Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

März 2017 - coolibri Düsseldorf und Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Dortmund
  • Charts
  • Krefeld
  • Kinder
  • Neuss
  • Sucht
  • Musik
  • Oberhausen

FAHRRAD OUTDOOR RUND UMS

FAHRRAD OUTDOOR RUND UMS RAD Voll im Trend Minimalistisch und alltagsorientiert – das sind die aktuellen Fahrradtrends. E-Bikes sind ja der Renner – wer es vielleicht nicht so bequem wie stylisch mag, wird eher zum Retrobike greifen: Mit moderner Technik und nostalgischer Optik versehen, sind auch diese edlen Teile weiter auf dem Vormarsch. Beim Styling ist weniger oft mehr. Denn Anbauteile sollten in diesem Jahr möglichst dezent sein. Eine weitere Innovation schleicht schon länger um die Pedale: Statt der ölig-schmierigen Kette setzen immer mehr Hersteller auf den Riemen. Passend dazu tauchen immer mehr elektronische Schaltungen auf. Der Gang wechselt auf Tastendruck. Auch für Radsportler, die ihren Renner im Alltag nutzen, gibt’s gute Nachrichten. Rennräder setzen nun auf voluminösere Reifen und Scheibenbremsen. Aus den USA schwappen die Gravel-Räder zu uns, die zusätzlich eine Federung haben. Und gerade für den Großstädter nicht uninteressant: Klappräder und Lastenfahrräder sind gefragt. Es gibt Modelle, die sogar direkt beides vereinen. Na dann: Ran an die Pedale. Wendiger Transporter Innovative Schnittstelle Der Handelsverband Deutschland hat entschieden: Die Rose Biketown Bocholt hat das innovativste Ladenkonzept der Nation. Dafür wurde dem Fachgeschäft für alles rund ums Fahrrad der „Stores of the Year Award“ in der Kategorie „Out of Line“ verliehen. Auf 4000 Quadratmetern zeigt die Firma Rose Bikes in ihrer Bocholter Zentralfiliale, wie man Radsport modern und euphorisch in Szene setzt, besonders begeistert zeigte sich die Fachjury dabei von der fachkundigen Beratung mit professioneller Körpervermessung, der Lounge mit Snacks und Drinks und den Möglichkeiten zur individuellen Konfiguration von Fahrrädern. Dabei kann der Kunde sich virtuell selbst ein Rad zusammenbasteln, aufmotzen oder abändern – und das schon vom heimischen Computer aus starten und bei Bedarf in der Filiale mit Hilfe der Fachberater weiterführen. Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer von Rose Bikes, freut sich über die Anerkennung: „Die Auszeichnung ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich, den Weg der Verschmelzung von stationärem Handel und Online-Commerce konsequent weiterzugehen.“ Rose Biketown Bocholt, Werther Straße 44, Bocholt; rosebikes.de Wer viel transportieren muss, fühlt sich schnell zum Auto gezwungen. Dank Cargo-Bikes (zu Deutsch: Lastenrad) können Einkäufe, Umzugskartons, Campingutensilien oder gar Kinder auf umweltbewusste und sportliche Art transportiert werden. Ein bisschen in die Pedale treten muss man schon, um sein Cargo-Bike in Bewegung zu setzen, dank eingebautem Elektromotor radelt es sich dabei aber immer wie mit Rückenwind. Hersteller, wie die Amsterdamer Radschmiede Urban Arrow, preisen deshalb die Umweltfreundlichkeit ihrer Lastenräder. Schließlich gilt: Für jedes stehengelassene Auto, wird die Stadt ein Stückchen ruhiger, sauberer und gelassener. Urban Arrow bieten dafür drei Varianten von Lastenrädern an. Mit dem „Cargo“ etwa lassen sich bis zu 125 Kilo bequem bewegen, der leichte Rahmen ist dabei so konstruiert, dass das Manövrieren trotz Beladung leicht von der Hand geht. Noch wendiger ist die Version „Shorty“, die vor allem Gepäck oder Einkäufe mühelos durch die Stadt bringt. Wer statt Boxen und Tüten die eigenen Kinder transportieren will, nutzt dafür das „Family“-Modell mit optionalem Zubehör wie Regendach, Sitzbank oder Babyschale. Wächst der Trend rund um das moderne Lastenrad weiter, darf sich die Region nicht nur auf entlastete Straßen und weniger Abgase, sondern auch über sportliche Einwohner freuen. Fairer fahren Wer beim Fahrradkauf nicht nur auf coolen Look, gute Funktionalität und tadelfreie Verarbeitung, sondern auch auf die soziale und nachhaltige Komponenten schaut, darf sich über die Bambusräder von my Boo freuen. Die aus dem umweltfreundlichen und robusten Material Bambus gefertigten Rahmen werden in Kooperation eines Kieler Startups und einem sozialen Projekt in Ghana gebaut. Besagtes Projekt finanziert sich dank der Fahrradrahmen inzwischen komplett unabhängig und bekämpft mit den Einnahmen Jugendarbeitslosigkeit, fördert Schulstipendien, verteilt Mikrokredite an Frauen und bezahlt faire Löhne an die Arbeiter vor Ort. In Kiel wird dann aus jedem Rahmen ein fahrtüchtiges Rad gebaut. Ein starkes Projekt mit starken Rädern! my-boo.de 10

LASSEN SIE SICH ANSTE– CKEN 07. - 09.04.2017 RUND UM DIE REINOLDI– KIRCHE DORTMUND W W W . E B I K E - F E S T I V A L . O R G

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02