Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

März 2017 - coolibri Düsseldorf und Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Dortmund
  • Charts
  • Krefeld
  • Kinder
  • Neuss
  • Sucht
  • Musik
  • Oberhausen

K Ö L N S C H A U S P I

K Ö L N S C H A U S P I E L E H R E N F E L D Schon unterwegs Foto: Schauspiel Köln Sentinel Sound Foto: Nic Oops, they do it again „Was passiert, wenn ein musikalischer Schauspieler und ein schauspielaffiner Musiker sich durch 400 Jahre Musik-Business wühlen?“ Diese Frage stellte man sich am Schauspiel Köln erstmals in der Spielzeit 2013/14. Aus heutiger Sicht müsste die Antwort lauten: „Mehr als man in einen Abend packen kann.“ Und weil das so ist, feiert jetzt die mittlerweile dritte Auflage von „Hit me Baby“ Premiere. Dahinter steckt der Musiker Christopher Brandt, sowie Stefko Hanushevsky, der als festes Ensemblemitglied in dieser Spielzeit noch in vier weiteren Stücken mitwirkt; unter anderem spielt er die Titelrolle in „Cyrano de Bergerac“. Dass er sich trotzdem die Zeit für eine neue Ausgabe von „Hit me Baby“ nimmt, beweist, dass es sich um ein wirkliches Herzensprojekt handelt. da; Hit me Baby Vol. III: 4.3. (Premiere) +10. 3. jeweils 20 Uhr, Schauspiel Köln im Depot 2 Clubnacht im Extraformat Die siebte Ausgabe des „Ehrenfeld XL“ ist gleichzeitig sein dritter Geburtstag. Zwölf Veranstaltungsorte, die alle mit nur einem Bändchen genutzt werden können, stehen zur Wahl. Das ist z. B. das ARTheater – dort wartet Technogröße Florian Meindl mit einem Live-Set auf. Im e-feld dringen Dancehall, Reggae, Afrobeat und Soca durch die Boxen, wenn Sentinel Sound, Nosliw und DJ Marious für die Musik sorgen. In der Live Music Hall ist ein ganz besonderer Besucher zu Gange: Evil Jared von der Bloodhound Gang schaut für eine ordentliche Portion Trash vorbei. In der Nachtigall kommen Funk, Soul, 60s und 70s Oldschool-HipHop auf die Plattenteller, und das Odonien wird z. B. von Hanne & Lore, Fennec & Wolf und den „WIR Schwestern“ mit elektronischen Klängen versorgt. Ehrenfeld XL: 25.3., 22 Uhr, 12 Clubs M U S E U M L U D W I G G L O R I A Farben, Formen, Fragen Bedeutend! Bedeutend? Gerhard Richter (*1932 in Dresden, seit 1983 ansässig in Köln) ist einer der bekanntesten Künstler unserer Zeit. Kölner Kunstliebhaber können sein Werkschaffen glücklicherweise zeitnah verfolgen: Das Museum Ludwig zeigt nun neue Gemälde aus dem Jahr 2016 neben bekannten Werken aus der Sammlung. Seit den 70ern beherrscht das Abstrakte Richters Stil, so auch auf seinen brandneuen Bildern in unterschiedlichen Formaten. Die vielfarbigen Kunstwerke stellen die Materialität der Farbe und den Kontrollverlust in den Fokus: Der Zufall spielt eine große Rolle im Entstehungsprozess. Richter wirft somit die Frage nach Bedeutung und Banalität auf, die sich in in den Werken zwischen Figuration und Abstraktion erhebt. ar; Gerhard Richter - Neue Bilder: bis 1.5. Museum Ludwig, Heinrich- Böll-Platz (Innenstadt) 22 Foto: Gerhard Richter Ottmar Liebert Tribute to Bob Gitarrenvirtuose Ottmar Liebert, der seit 1986 in Santa Fe lebt, kommt im März mit seiner Band Luna Negra für sechs Konzerte nach Deutschland, u. a. auch in seine Geburtsstadt Köln. In diesem Rahmen wird er nicht nur seine beliebten Flamenco-Klassiker präsentieren, sondern auch Songs seines neuen Albums „Waiting Swan“, das die Songs von Bob Marley aufleben lässt. „Reggae ist Musik mit einer internationalen Stimme, und der Sound der Reggae-Ikone Bob Marley ist noch heute überall auf der Welt zu hören“, so Liebert. Der 58-Jährige wurde bereits sechs Mal für den Grammy nominiert, seine Alben erreichten weltweit Gold- und Platinstatus und verkauften sich millionenfach. Ottmar Liebert & Luna Negra 7.3., 20 Uhr, Gloria Foto: GregGorman

Düsseldorfer >>> Sa., 25. März 2017 40 Museen und Galerien Von 19 bis 2 uhr* FührunGen, lesunGen, PerForMances, dJs, liVe-bands, shuttle-busse ... Basilika St. Lambertus • big in bilk: Boui Boui Bilk – Metzgerei Schnitzel e.V. – Pretty Portal • Christuskirche • Conzen • Düsseldorfer Rathaus • Filmmuseum Düsseldorf • Flingern: BBK Kunstforum – Sammlung Philara • Goethe­Museum Düsseldorf • Hafen: Haus der Architekten – KAI 10 | Arthena Foundation • Haus des Karnevals • Heinrich­Heine­Institut • Hetjens – Deutsches Keramikmuseum • Institut français • KIT – Kunst im Tunnel • Kunsthalle Düsseldorf • Kunstsammlung Nordrhein­Westfalen: K20 Grabbeplatz – K21 Stände haus • Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen • Mahn­ und Gedenk stätte Düsseldorf Maxhaus • Museum Kunstpalast • NRW­Forum Düsseldorf • Polnisches Institut Düsseldorf • reinraum e.V. SchifffahrtMuseum im Schlossturm • Stadtmuseum Düsseldorf • Stiftung Schloss und Park Benrath: Museum Corps de logis – Museum für Gartenkunst – Naturkundemuseum • Theatermuseum Sonderlocations: Düsseldorfer Marionetten­Theater • FFT Düsseldorf • Haus der Universität • Kunsthaus NRW Kornelimünster • Landtag NRW • Logenhaus • postPOST – Grand Central • Schlösser Quartier Bohème & Henkel­Saal • sipgate • UCI Kinowelt Düsseldorf • W57 nacht-der-museen.de / Info-Hotline: (0211) 89 99 555 / Ticket: 14 Euro** * je nach Museum unterschiedliche schlusszeiten ** VVK & abendkasse; Vorverkauf in Museen und an VVK-stellen

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02