Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 8 Monaten

Mai 2018 - coolibri Hamm, Unna, Hagen

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Recklinghausen
  • Ruhrfestspiele
  • Duisburg
  • Sucht
  • Jazz
  • Gelsenkirchen
  • Schauspielhaus

THEATER R E C K L I N G

THEATER R E C K L I N G H A U S E N Aus der Reihe tanzen Olaf Kröck,der dieRuhrfestspiele nächstes Jahr als Intendantübernimmt, will Theaterformen wieNeuen Zirkus,Tanz, Figurentheateroder PhysicalTheatre vomRandindie Mitteholen, vomZelt in „normale“ Theaterräume.Deshalb wird dieses Jahr wohl das letztesein, wo diese erstaunlichen, artistischen und humorvollen Stückeals Programm des schrägen Fringe-Festivalsimernsten Hochkulturfestival laufen. „Sillons“von derCompagnie Zahrbat Foto: Frédéric lovino „Einer tanztaus derReihe“. DerTitel derPerformancedes Künstlerinnen-DuosKiller &Killer könnte programmatisch über demganzenFringe-Festival stehen.Elementeaus Physical Theatreund Tanz sind zwar immeröfter auch in Stadttheater-Inszenierungenzuerleben –und aufden großen Kulturfestivals sowieso–aber hier gibtessie in Reinform:EineReihe Puppen hängt vonder Decke, regungslos,rätselhaft, eine gespenstischeSzenerie. Biseineplötzlich zumLeben erwacht. Halb Clown, halb Marionette entdeckt sieihreUmgebung, erforscht die Bewegungsmöglichkeiten ihresKörpers,läuft, tanzt. Sophie undThaliaKillerhaben fürihre Arbeit,die dieZuschauer einlädt, über denIrrsinn gesellschaftlicher Verhaltensregeln zu lachen undgleichzeitigdie dahinterliegende Einsamkeit zu erkennen, denFolkwang Preisfür Darstellende Kunstbekommen. In derRegionsonst kaum zu erlebensindinternationaleHöhepunkteaus demGenre NeuerZirkus: BeiFringe zeigen unteranderem dieschwedische Gruppe FaunaCircusihre Arbeit„Fauna“, dieKonkurrenzkämpfe, Balzrituale undSpieltriebder Tierezum Vorbildfür Artistik nimmt. AusFrankreichkommt eine Arbeit zwischen Hip-Hop undzeitgenössischemTanz: In „Sillons“ vonder CompagnieZahrbat treffenHip-Hop- Movesauf fließendeBewegungen. Tänzer findeninsynchronenFormationenzusammen, erstarrenzur Skulptur, lösen denVerbund wieder auf. LichtkegelfindeneinzelneTänzerund machen ihre furiosen Bewegungensichtbarbis die Dunkelheit siewiederverschluckt. Deichkind, Queen, BritneySpears –sie allegehören zumSoundtrackdes Ein-Frau-Playbacktheaters,indas dieBerliner Performerin Bridge Marklandklassische Stoffe verwandelt: 2014 war siemit „Faust in theBox“zuGas,jetzt packt sieBüchnersKomödie „Leonceund Lena“ebenfalls „in theBox“und erzähltsie mitPop,Puppenund vollem Körpereinsatz.Neben denInszenierungen im Fringezelt besetztdas schräge Festival aber auch allemöglichen sonsteher theaterfernenOrteinder Stadt: Vonder Sparkasseüberden Ratskeller biszuden TennisplätzenimStadtgarten,die Schauplatz fürÖdönvon Horváths Grenzposse „Hin undher“wird. Und am Ruhrfestspielhaus selbst untersuchtdas Theaterprojekt „Unterwegs Zuhause“ mitJugendlichen ohne Schulabschluss undGeflüchtetendie Ursprüngedes eigenenZuhause-Seins in derWelt. Dabeistellen siesichauch dieFrage: Wiewollenwir leben: jetztund in 20 Jahren? Vielleichtineiner Welt, in derskurriles,akrobatisches, zirzensischesTheater ohne SchwellenangsteineSelbstverständlichkeitinallen Räumenist. MaxFlorian Kühlem Fringe Festival:22.5.-16.6.verschiedene Spielorte, Recklinghausen; fringefestival.de BOCHUM 4.5. Endgamevon machina eX (R:machina eX), Zeche1 26.5.FreiheitinKrähwinkelvon Johann Nestroy(R: MilanPeschel),Kammerspiele 48 PREMIERENIMMAI DORTMUND 25.5.Ein bisschen Ruhe vordem Sturm vonTheresiaWalser (R: Thorsten Bihegue), Studio (Schauspielhaus) DUISBURG 31.5.Die Walküre vonRichard Wagner(Dietrich W. Hilsdorf), Theater Duisburg ESSEN 10.5.Proletenpassion vonHeinz R. Unger, BerndFreytag,Mark Polscher(R: BerndFreytag,Mark Polscher), Grillo-Theater GELSENKIRCHEN 5.5. DerLiebestrank vonGaetano Donizetti(R: MichaelSchulz), Musiktheater im Revier

THEATER M O E R S FrankWickermann als Wotan Wagner im Konsumtempel Wersichauf das AbenteuerinMoers einlässt,der wirdbelohnt.Mit drei Stunden Theaterspektakel kreuzund quer durchdie MoerserShopping- Mall Wallzentrum.Der gesamte Ring frei nach Wagner undHebbel: Erhellend, amüsant, genial.Mit sechs(!) Schauspielernund einemknapp 20- köpfigenLaienchor istder Zuschauerstets nahdranamGeschehen. Wotan(Frank Wickermann) begrüßt sein Publikum im Gang desEinkaufszentrums mitDanzigerGoldwasser:Anlassist dieEinweihungdes neuen Konsumtempels. Danachgeht’shinab in dieUnterwelt (ins Parkhaus), begleitetvon Wotans teuflischemWidersacher Loge (Magdalene Artelt). Gegenüber am Flüsschen hatsichbereits derChorder Rheintöchter positioniert. Siekommentierendie anstehende Bergungdes Rheingoldes, dasin einemBootaus Pappeherangezogen wird. Alberich (MatthiasHeße) beginntseinintrigantes Spielund die„Riesen“Fafnerund Fasolt rasenmit demAutolautstark herbei.InwechselndenRollensindhierPatrick Dollas undNilsKretschmer am Werk, nebenLenaEntezami, dienun als Geisel Freiains Spielkommt.Die Parkhaus-Szene gipfeltindem Auftritt Wotans miteinem riesigen Panzer –ebenfalls ganz ausPappegebaut. Das Ausstattungsmaterialzieht sich in Ulrich GrebsInszenierungdurch,esgibteine Toilette sowie Kostümteileaus Kartonage, dasheilige (Papp-) Schwert steckt in einemMülleimer(Ausstattung: Michaela Springer, Birgit Angele). Klingt vielleicht zunächstalbern, doch da dieSchauspielerihreRollenmit einersolchenErnsthaftigkeitbehaupten, wirkt dasGanze nielächerlich. Dieständig wechselnde Spielorte unddie MasseanDetails undAnspielungenmachendiesenRingzueinem kurzweiligen Erlebnis,wäre da nicht dasständige Morden: „Warummüssenimmer allesterben?“ sinniert DarstellerMatthiasHeßeinverschiedenen Rollen.Damitdie Geschichte stets weiter geht… Ariane Schön „Der Ring.Rheingold im Königssee“:11., 13.5., SchlosstheaterMoers im Wallzentrum,Moers; schlosstheater-moers.de Foto: fotostudnar /Jakob Studnar UNSERE HIGHLIGHTS 2018 /19 07.11.2018 RECKLINGHAUSEN 08.11.2018 RHEINBERG 15.11.2018 HAMM resist 9. –18. MAI 2018 FIGURENTHEATER DER NATIONEN –SEIT 1958 IN BOCHUM, ESSEN, HATTINGEN, HERNE www.fidena.de 11.12.2018 RECKLINGHAUSEN HAGEN 5.5. Everestvon Joby Talbot (R: Johannes Erath),Theater Hagen 25.5.Salon ErikaoderHelden altern nicht, Seniorenclub (R: Anja Schöne), Lutz MÜLHEIM 25.5.Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare,Jugendproduktion(R: Bernhard Deutsch), Theaterander Ruhr OBERHAUSEN 4.5. Toxicvon Technocandy(R: Technocandy), TheaterOberhausen 30.12.2018 RECKLINGHAUSEN 17.01.2019 WUPPERTAL 19.01.2019 SOLINGEN 22.03.2019 BOCHUM 23.03.2019 RECKLINGHAUSEN 24.03.2019 ESSEN TICKETS: www.imVorverkauf.de oder 0209 /1477999 Und an allen bekannten Vorverkaufsstellen 49

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02