Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 7 Monaten

Mai 2018 - coolibri Düsseldorf und Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Charts
  • Krefeld
  • Neuss
  • Jazzrally
  • Sucht
  • Oberhausen
  • Musik
  • Comedy

THEMA H A U S D E R J U

THEMA H A U S D E R J U G E N D Collagedes Projekts „anders“ Fotos (2): Nadine Beneke Wortewie „Hoffnung“ und „Respekt“,gemalt aufPlakate undStellwände,große Gemäldeund Gedichtezierenden KonzertraumimHausder Jugend.Rund 40 JugendlicheimAlter zwischen 14 und 20 Jahren treffen sich hier jeden Montag, um ihrerKreativitätfreienLaufzulassen. BarbaraRückert und JasonFirchow leiten das Projekt„anders“bereits in derdritten Runde. Im Maisteht die Präsentation an.Nadine Beneke durfte sich vorabumschauen. „Wennman an derBushaltestellesteht undgenauguckt, siehtman,dasseinfachjeder anders ist“,erzählt Manuel.Zusammen mitseinem Kumpel Kilian istder 17-Jährige bereitszum drittenMal beidem Projektdabei.Zuerstgestaltetendie beiden einGemälde,das zwei Freunde unterschiedlicherHerkunft zeigt, beim zweiten Maldrehten sieeinen konsumkritischenFilm. Nunsteht einneuerFilm an.UmFreundschaft solll es gehen, unddarum,ansichzuglauben. Ortdes Geschehens wirdunter anderemdie Wall of Fame in Rath sein.Graffitikünstlerwie dieProtagonistendes FilmssindhierimHaus derJugendebensovertreten wieMaler,Rapper, Instrumentalistenund Poeten.Der Ursprung desProjektsvoKRASS e. V. war dieSinus Jugendstudie „Wie ticken Jugendliche2016“. „Es kamraus,dasssie sich gegenseitigklonen“, erzähltKünstlerin BarbaraRückert –und fügt hinzu: „Ich war erschrocken.“Promptstartete 18 siezusammenmit JasonFirchow dasProjekt. DieFrage „Wasist eigentlich anders?“ standim Raum undbeschäftigte nichtnur diebeiden Leiter, sondernauch dieJugendlichen. Beider erstenRunde interviewten sich neun Leutegegenseitigzum Thema. „Der Grundtenor war,dasses wichtigist,bei sich zu bleiben“, erzähltRückert. Dazu gibt es bei„anders“jedeerdenkliche Möglichkeit,erklärtFirchow: „Wir sagenden Jugendlichen: Du hast alles, also machalles.“ Im Fokus stehen dabeidie gemeinsamenProjekte. Dass diegroße Gruppe,deren Mitglieder allefreiwillig dabeisind, aus Jugendlichen mitund ohne Fluchterfahrungbesteht,spielteigentlich keine Rolle. Jederkann etwas. Undwennnicht,gibtes stetsdie Möglichkeit, Neueszulernen. „Esist toll,wennUnerwartetespassiert“, erzählt Firchow alias Rapper JayJay,der dieJugendlichen ansonstenimHip-Hop-Workshop beim rhytmischenSprechgesang unterstützt. Keinehalbguten Gedichte Zartosht rappt„so garnicht“, wieererzählt. Doch auch ohne Beat haterbei dervergangenen Runde desProjektsalleBeteiligten mitseinen Gedichtenbeeindruckt. Besondersdas Werk, daszweiFluchterfahrungen-eine aus Deutschland von1933und eine nach Deutschlandinder Jetztzeit-gegenüberstellt. DerTextkam beider Abschluss-Präsentation alsszenische Lesung aufdie Bühne. Der16-Jährigeist heuteauch wieder hier.InseinenWortkreationenverarbeitetder Schreiber mitpersischenund russischen Wurzeln„politische Themen oder Dinge,die mir aufdie Nervengehen“. Dazu gehörenauch Gedichtanalyseninder Schule.Ersagt: „Ich will keinedreiSeitenüberein halbgutes Gedicht schreiben“. Welchenkreativen Wegdie Schützlinge vonFirchow undRückert einschlagen, das wirdspätestensam12. Maisichtbar. „Wir erzählenimmer vonder großen Bühne. Unddann siehst du diegroßenAugen undallesindmegahappy“, erzählt Firchow.Und seineKollegin pflichtetihm bei: „Dann schwebt mankurzüber demBoden.“ „anders3.0“-Abschlusspräsentation:12.5. (18Uhr), JABimHausder Jugend, Düsseldorf krass-ev.de Jason„JayJay“ Firchowund BarbaraRückert

SZENE E S S E N HabibKoité Weltmusik-Biennale Die „SoundsofAfrica“ erklingeninEssen.Die Philharmonie lädtzuihrem gleichnamigenFestival,das dieMusik Westafrikas in denMittelpunkt stellt. Neben Konzertenmit HabibKoité, DjeliKouyatéund OnitaBoone in derPhilharmonie undimangrenzendenStadtgarten wirdeseinen Markt geben, dermit Schmuck,Kleidungsowie Spezialitätender afrikanischen Küche aufwartet. In WorkshopskönnensichBesucher im Gospelgesang, Trommeln oder Tanz ausprobieren. Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mitder Flüchtlingsproblematik Afrikas gibteineöffentlicheAfrika-Konferenz im WeißenSaalund dieAusstellung„Schwarzist derOzean“ desAfrikanisten SergePalasie. CK Sounds of Africa:25.-27.5.,Philharmonieund Stadtgarten, Essen theater-essen.de/philharmonie Foto: Renée Missel Billinger&Schulz UNLIKELY CREATURES (drei) us hearing voices 17. - 19.5. Androiden! Aliens! Apokalypse! Die Choreograf*innen Verena Billinger und Sebastian Schulz sammeln und übermalen verschiedene Zukunfts-Szenarien aus Film, Literatur, Wissenschaft, Architektur und Musik und erkunden eine ideale Gesellschaft der Zukunft. Do 17. –Sa19.5., jeweils 18.15 Uhr, 19.30 Uhr, 21 Uhr tanzhaus nrw, Erkratherstraße 30 fft-duesseldorf.de Das FFT wird gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Marina Weigl K Ö L N UNSERE HIGHLIGHTS 2018 /19 Zauberhaft:Zirkus Roncalli Geschichtenerzähler Oftsinddie Nachrichten, dietagtäglich aufuns einprasseln, alles andere als schön.Daist es umso beruhigender zu wissen, dass sich manche Dinge nieändern.ZumBeispiel im Zirkus Roncalli:Seitfast40Jahrenstehen GründerBernhardPaulund sein Ensemble rund um dasJahrinder Manege,umTraumwelten wahr werden undHerzen höher schlagen zu lassen. Im neuenProgramm „Storyteller:Gestern-Heute-Morgen“setzenunter anderemvierKünstleraus derUkraineden Beatlesein akrobatisches Denkmal, schweben wunderschön gewandete GestaltenamTrapez, machen Clownsordentlich Blödsinn.Wie gehabt wirdman schon im Eingangsbereichmit gebranntenMandeln undZuckerwatteinStimmunggebracht – Realitätsfluchtfür knapp 90 Minuten. toc Zirkus Roncalli: 12.4.-21.5.,Neumarkt, Köln;roncalli.de Foto: Zirkus Roncalli 07.11.2018 RECKLINGHAUSEN 08.11.2018 RHEINBERG 15.11.2018 HAMM 30.12.2018 RECKLINGHAUSEN 17.01.2019 WUPPERTAL 19.01.2019 SOLINGEN 11.12.2018 RECKLINGHAUSEN 22.03.2019 BOCHUM 23.03.2019 RECKLINGHAUSEN 24.03.2019 ESSEN TICKETS: www.imVorverkauf.de oder 0209 /1477999 Und an allen bekannten Vorverkaufsstellen 19

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02