Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

Mai 2017 - coolibri Düsseldorf und Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Tanz
  • Oberhausen
  • Charts
  • Krefeld
  • Jazz
  • Dortmund
  • Musik
  • Neuss
  • Solingen

Film-Still: Ayny, Ahmad

Film-Still: Ayny, Ahmad Saleh, DEU/JOR/ Palästinensische Gebiete, 2016 Film Still: Event Horizon, Joséfa Celestin, FRA/GBR, 2016 Eine andere Realität des Films Zum63. Mal präsentierendie InternationalenKurzfilmtage Oberhausen einbreites Programmkurzer Streifen undgroßerFilmkunst im Herzen des Ruhrgebietes. LukasVering sprach mitFestivalleiterLarsHenrik Gass über dieVorzüge eines Filmfestivals, neue Dramaturgien im Zeitalterdes Internets und gutversteckte, aberexistenteInnovationen der deutschenFilmlandschaft. Khavn DeLaCruz |Foto: Allan Barbero- Film Still: NARRATION, Thomas Taube, Was gibt es 2017 für Neuigkeiten im Programm der Kurzfilmtage? Wirbemühen unsjedes Jahr,aktuelleFragestellungenund Entwicklungen einzubeziehenund dabeiauch Themen aufzugreifen,die nichtauf der Hand liegen. Dieses Jahr drehtsichdabei alles um sozialeMedienVOR demInternet. Denn schonfrüher gabesVersucheinFernsehen undRundfunk partizipatorisch zu arbeiten,umeindimensionale Funktionsweisen zu überwindenund Zuschauerbei derGestaltungmiteinzubeziehen. Was sollten die Festivalbesucher auf keinen Fall verpassen? Natürlichden MuVi-Preis.Musikvideos aufgroßer Leinwandund in Kinoatmosphäresindeinfachfaszinierend.ImFestivalkontextentdecktman darin so viel mehr,denkt über Autorenaspekteund dieMachart nach, sieht dieBilderabgelöstvom Ton. Dann istdanochder NRW-Wettbewerb.Hier lässt sich einbreites Bild derFilmproduktioneninNRW entdecken,das, wiewir finden, extrem reichund vielfältigist.Und dasnicht nurdurch die Filmschulen, sondernauch durcheinesehrlebendige freieSzene. Und was genau verbirgt sich hinter dem Happyland? Happyland istein Ablaufvon Interventionen desphilippinischen Künstlers KhavnDeLaCruz, eine Pop-Up-Installation, dieauftauchtund verschwindet. Siehinterfragt auch dasFormat Festival, weil mansichfragenmuss: Istman hier noch im Kino, in einerAusstellung, in einemSlum in Manila? 38 Siesindseit20JahrenLeiterder Kurzfilmtage –welche größeren Entwicklungen haben Sie seitdem bemerkt? Das isteineFrage,die ichmir auch ständigstelle, aber sie bleibt schwierigzubeantworten.Was aber auffällt: Es entstehen immer mehr,anstatt wenigerFilme. Zumeinen aus technologischen Gründen, weil es viel einfachergeworden ist, Film zu produzieren. Darüber hinaus fallen traditionelle Beschränkungenweg,die derKino- undFernsehmarkt vorgab, denn dank Internet kann jederpartizipieren. Beiuns konntenFilmediesesJahr perLink eingereichtwerden, was zu einerRekordzahl vonüber7000 eingereichtenBeiträgen führte. Dieser Trendhat auch inhaltlicheund formaleKonsequenzen: DieArbeitenadressieren immer wenigerein klassischesKinopublikum,verfolgen eine völlig andere Dramaturgie,manche wollen in Ausstellungengesehen,anderevom Handygeschautwerden. Wirbefindenuns sozusagenineiner post-kinematografischen Wirklichkeit. Ist das gut oder schlecht? Es isteinfacheineneue Dramaturgie.Die verlangt eine neue Zuschauerhaltung. Aber Filmebildennicht nureineveränderteRealität ab,sie konstruierensie auch mit. Ichsehedas auch als Chancefür einFestival wieunseres, weil hier einsozialerRahmen entsteht,indem mansichaustauscht unddiskutiertund so Filmeund Entwicklungenandersverstehen kann. Was kann denn der Kurzfilm, was ein 120-Minüter nicht kann? DerVorteil einesKurzfilmprogrammsist,dassimmer Hoffnung besteht: Wenn dererste Film nichtgefällt, hatman noch etlicheChancen aufetwasanderes.Dastirbtdie Hoffnung zuletzt, während manbeimLangfilm oftnach20Minuten weiß,dassman dienächsten100 nichtmag. Wichtiginder Geschichte derKurzfilmtage wardas Oberhausener Manifest,das einenneuen deutschenFilm forderte,der ehrlicher, realistischer undkünstlerischerseinsollte. Heuteist das deutsche Mainstreamkino ziemlich zahm – brauchen wir ein neues Manifest? Deutsche Langfilme unterliegensehrstarken Standardisierungen und Restriktionen, etwa vonFilmförderungen oder Anforderungendes Fernsehens.Daist es nichtverwunderlich,dasssie vergleichsweisekonventionell sind.Aberinsbesondereim Kurz-und Dokumentarfilm,aberauch in Musikvideosund Animationsfilmengibtesinnovative, herausforderndeFilme.Oft sind dasFilme, dievölligunabhängigunter freien Produktionsbedingungen, aber auch mitgeringenMitteln entstehen–es brauchtebeneinebestimmteFreiheit, damit im Film Innovationstattfindenkann.Wer dieseandereRealität desdeutschen Filmswahrnehmen will,solltesichdringend aufein Filmfestival bewegen. Kurzfilmtage: 11.-16. Mai, Lichtburg u.a., Oberhausen Foto: Eduard Meltzer

AUSBILDUNGSSPECIAL Anders als das Muster sein Bewerbungen schreibenist kein Kinderspiel.Man mag glauben, dankendloser Mustervorlagen aus dem Internet seidie richtige Form schnellgefunden, tatsächlich istaber heutemehr denn je Kreativitätbeim Bewerbungsschreibengefragt. Weraus der Masse herausstechen will,musssichauf den Balanceakt zwischen Individualitätund Form einlassen. Wirsezieren einedröge Musterbewerbung und zeigen, wieesbessergeht. DenTon,den maninseinerBewerbunganschlägt,sollteman aufdas Unternehmenanpassen.Bewirbt mansichbei der„Firmader Fantasie“sindoffensichtlich kreative,begeisterungsfähigeMenschengesucht –so darf man sich dann auch präsentieren. Mister Muster Musterstraße 7a 57890Fiktivhausen 0190 24680 mister_loverlover@muster.de Eine seriöse e-mail- Adresseschadet in keinemFall. Wersichper mail bewirbt,solltezudemalleDateien als PDFformatieren– dann siehtdas Layout an jedemPCgleichaus. Wörter wie„motiviert“, „dynamisch“, „flexibel“ und„belastbar“ sind dank inflationärer VerwendunginBewerbungenzuWorthülsen geworden.Bessersind spezifischeBeispiele vonPersönlichkeitseigenschaftenund Berufserfahrungen. Firmader Fantasie Zu Händen Frau Fantastisch AusgedachteAllee 1 56789Fiktivhausen Sehr geehrte Damenund Herren, Mitsolch leeren Standardsätzenversenktman sich schoninder ersten Zeileinabsoluter Aussagelosigkeit. Personaler,die Bewerbungen entgegennehmen, habendas schonhundert Malgelesen.Wer ausder Masse hervorstechen will, muss gleich hier miteiner kreativenund vorallem aufdas UnternehmenzugeschnittenenAnsprache fürsichbegeistern. 26.April 2017 mitgroßemInteresse habeich Ihre Stellenanzeigegelesen,inder Sieeinen Mitarbeiterfür XYZsuchen.DiesesAufgabengebietinteressiertmichsehrund ichbewerbemichhiermitauf dieausgeschriebeneStelle. Durch meineAusbildungimBereich XYZkonnteich bereitsErfahrungenauf diesem Gebiet sammeln.Als motivierter, flexiblerund belastbarer Mitarbeiterwäre ichsichereineBereicherungfür Ihr Unternehmen. Hier fehlenschlagkräftige Argumente, warumgenau mansichfür die Stelle interessiert undwarum maneine gute Wahl fürihreBesetzung ist. Hier sollte man ganz spezifisch aufdie Arbeitsfeldereingehen, die in derAusschreibung erwähnt wurden. Anhängend findenSie meinen Lebenslaufmit Foto undbishergesammelte Arbeitszeugnisse.Sollte Ihnenmeine Bewerbungzusagen,würde ichmichübereineEinladungzueinem Vorstellungsgesprächfreuen. MitfreundlichenGrüßen, Mister Muster Mansolltesichselber so darstellen,wie manist, dabeinatürlich vonder besten Seitezeigen, aber eben authentischbleiben undsichnicht in die freie Stelle hineinbiegen–passtdas dem Unternehmennicht,ist es vermutlich auch nicht die richtige Stelle.Und manwürde mitdem Job vorlauterVerbiegenimEndeffektehnicht richtigglücklichwerden. DenLebenslaufsollteman mitklarerStrukturauf zwei Seiten bringen. Personalerwollenschnell die wichtigstenFaktenabfrühstücken undnicht zwischenirrelevantem Füllstoff danach suchen. LückenimLebenslaufsollte manimmer einenSinngeben.Man kann sieOrientierungs-, Weiterbildungsoder Bewerbungsphasenennen, einenAuslandsaufenthaltals Sprachreise deklarierenund zur Notkreativ werden…BeimBewerberfoto hatjedes Unternehmeneinen anderenAnspruch–bewirbt mansichbei einerBank, ist einseriöses, schlichtesBildinformeller Kleidung angebracht,bewirbt man sich in einemkreativen Büro,darfesauchuntraditionellersein. 39

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02