Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

Mai 2017 - coolibri Düsseldorf und Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Tanz
  • Oberhausen
  • Charts
  • Krefeld
  • Jazz
  • Dortmund
  • Musik
  • Neuss
  • Solingen

THEMA M e i n e S t r a

THEMA M e i n e S t r a ß e , m e i n Z u h a u s e , Wasmacht eine gute Nachbarschaftaus?Die Katzefüttern,wenndie Familie nebenanUrlaubmacht?Ein Paketannehmen, wenn der Mieter ausdem Erdgeschoss geradeunterwegs ist? GemeinsameSpieleabendeveranstaltenund sommerlicheGrillfesteimHinterhof? Oder vielleicht dochsowenig Kontaktwie möglich? Aufeinen gemeinsamenNennerwirdman bei demThema wahrscheinlich nichtkommen. Für Christian Vollmann,Till Behnke,Matthes Scheinhardt,Ina Brunk, MichaelVollmann und Sven Tantau jedenfalls istklar: Wirwollenmehr Nachbarschaft. Undsogründetendie sechs Berliner im Januar2016die Online-Plattform nebenan.de.Entstandenist dasProjekt quasi aus einerLaune heraus.Auch einJahr nachseinemUmzug innerhalb Berlinskannte MitgründerChristianVollmann kaum jemanden in seinemViertel.„Alsozog er miteinem kleinenExperimentlos undklingeltebei seinen Nachbarn, um zu sehen, ob sienicht Lust aufetwas mehr Austausch untereinanderhätten“,beschreibt InaBrunk dieAnfänge.Aus demkleinen Experiment entwickelte sich schnelldie konkrete Idee,Nachbarnmithilfe einerOnline-Plattform zu vernetzen. Seinett, ehrlich und hilfsbereit Das Prinzip derWebsite istdenkbar simpel.Die Städte sind in verschiedene Nachbarschaften eingeteilt, mitderen Mitgliedernman in Kontakt treten kann.Jeder,der Lust hat, darf sich anmelden,„von80bis 20 istalles dabei“,berichtetBrunk. Zuerst gibtman seinePostleitzahl an undwirdzur entsprechenden Nachbarschaft weitergeleitet.Daauf derPlattform Klarnamenpflichtherrscht, isteineAnmeldungnur mitechtemNamen möglich.Auch dieAdresse mussstimmen.Dennvor derendgültigenRegistrierung wirdbeides verifiziert. Entweder lässt mansicheinePostkarte miteinem Anmeldungscode schicken oder manfotografiert einoffizielles Dokument mitallen wichtigenDatenab, beispielsweise denPersonalausweis. Auch vonbereits registrierten Nutzernkann man eingeladen werden. Fürdie Mitglieder sind nurdie Personen aus der direkten Umgebung sichtbar.Esgibtaberauch dieMöglichkeit, miteinem Beitragalleangemeldeten Nachbarn anzusprechen.Ganzun- kompliziertwirdsonachHilfebeimUmzug,ei- nerBohrmaschine, einemgünstigen Nachhilfelehrerodereinem empfehlenswerten Zahnarzt gefragt. Nurseltenkommt es zu Problemen zwischen denNutzern. Dazu tragen auch die Grundsätzeder Plattform bei: „UnseredreigoldenenRegeln lauten: Seinett, seiehrlichund seihilfsbereit.Daran halten sich dieNachbarn. Falls nicht, können wir in derletzten Instanz natürlich einschreiten“, erklärt InaBrunk. Düsseldorfer Nachbarn: besonders aktiv Unddas Konzeptkommt an.„Deutschlandweit sind aktuell rund 3000 Nachbarschaftenin mehr als120 Städtenund ländlichenRegionen aktiv“,soBrunk. Speziell in Düsseldorfist das Interesseandem Projektgroß:„DieDüsseldorfer warenneben denBerlinern, Hamburgern undMünchnerndie Ersten, diedie Plattform für sich entdeckthaben.“ Rund 100Nachbarschaftenhaben sich seitdeminder Landeshauptstadtetabliert. Fremde zumAustausch bewegen DieBeiträgeder Düsseldorfer reichendabei von „Schaukelstuhlsucht neuesZuhause“ über „Ba- Mit beiden Stimmen am 14. Mai: ZEIG STÄRKE für ein sozial gerechteres NRW. 16 Mit uns. Für Dich. dielinke-nrw.de

THEMA m e i n B l o c k ! Foto: nebenan.de by-Bade-EimerTummyTub zu verschenken“bis hin zu „Wer möchtemit mir aufFacebookbefreundetsein?“. Aber auch gemeinsame Unternehmungen lassensichproblemlosorganisieren. „InvielenNachbarschaften gibtesregelmäßigeNachbarschaftstreffen.Zudem findensichNachbarnmit gleichen InteressenoderFähigkeitenzuKreativstunden, Spieleabenden, gemeinsamenSpaziergängenmit denHundenoderJoggingrundenzusammen“, erzähltBrunk. Von offline zu online und wieder zurück DieNachbarschaftsplattform verstehenBrunk undihre Mitstreitervor allem als einWerkzeug, um ersteKontakteinder Nachbarschaftzuknüpfen.„Es entstehenVerbindungen, diedefacto ohne unsnicht zustande gekommen wären, weil wir nichtFreunde,sondern Fremde miteinanderinAustausch bringen“,so Brunk. DerRestsolljedochwie gehabt „offline“ stattfinden: „Die Bohrmaschine mussman sich abholen, derSpieleabend findetauch nichtvirtuellstatt unddas Blumengießenauch nicht.“ Undnatürlich istdas Team auch selbst aufder Plattform aktiv. InaBrunk: „UnsereNachbarschaften warendie ersten aktiven Nachbarschaftenauf nebenan.de –wir sind ja auch alleNachbarn undwollenhautnah miterleben,obunsereIdeeauch andere begeistert und wo wir die Plattform noch verbessern können.“ Conrad Rading; nebenan.de „Baby-Bade-Eimer TummyTub zu verschenken“ Tour de l’aéroport DUS Das Airlebnis. 07.05.2017 | 11–18 Uhr Europas größte Fahrrad-Hochseilshow, Didi Thurau und viele Fahrrad-Aktionen zur Einstimmung auf den Grand Départ. Eintritt frei! Änderungen vorbehalten! Jeder 1. Sonntag im Monat ein Airlebnis. enjoydus.com

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02