Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

Mai 2017 - coolibri Düsseldorf und Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Tanz
  • Oberhausen
  • Charts
  • Krefeld
  • Jazz
  • Dortmund
  • Musik
  • Neuss
  • Solingen

SPORT D Ü S S E L D O R

SPORT D Ü S S E L D O R F An der Platte Freutsichauf dieTischtennis-WM: Stefan Fegerl Ab dem 29. Mai blickt dieSportwelt auf Düsseldorf und einen 40 Millimeter kleinen Ball. In den Messehallen steigt danndie Tischtennis-WM.Ein Heimspiel fürdie Bundesliga-Cracks vonRekordmeister Borussia, bei dem sich auchStefanFegerl etwasausrechnet. Der Österreicher spielt seit dieser Saison am Staufenplatz. Piet Keusen sprach mitdem 28-Jährigen über dasPendeln, Düsseldorfals Tischtennis-Stadt und gefürchtete Gegner. Foto: Piet Keusen Ende Maibeginnt die WM in Düsseldorf. Spüren Sie schon Vorfreude? Oh ja,solangsam merkt man, dass dieWeltmeisterschaftkommt undeinegewisse Vorfreude istauch da.Esist schonetwas Besonderes, dass dieWMinDüsseldorfstattfindet, dasist ja auch für mich einHeimspiel. Dabei sindSie ja eigentlich nurBerufsdüsseldorfer ... Ja,ich kommenur zumTrainingund zu den Spielenhierher.MeinHauptwohnortist Wien unddas werdeich auch nichtändern. Vorden Spielenbereite ichmichimDüsseldorfer Tischtennis-Zentrum mitder Mannschaft vor. Wenn längere Pausen sind zwischen Bundesliga und ChampionsLeague, dann fahre ichnachHause undtrainieredortmit derösterreichischen Nationalmannschaft. Wiegefällt Ihnen DüsseldorfimVergleich zu Wien? Düsseldorfist eine schöne Stadt, dieAltstadt gefällt mir sehr gut.Aberich kann da nichtso viel sagen, ichbin wirklich nurzum Tischtennisspielenhier. 12 Und wie gefällt es Ihnen bei Borussia? Ausgesprochengut.Vielleichtliegt dasauch daran, dass wir rechterfolgreichsind. Wirhaben denPokal gewonnen,steheninder Meisterschaft gut da undauch dieChampions League lief bisher gut.Die Bedingungenbei Borussia sind fantastisch. Im Tischtennis-Zentrum hat manalles,was manbraucht, dazu kurzeWege undtolle Mitspieler in derMannschaft. SiereisenzuTischtennis-Turnieren um die ganze Welt. Wasist das Besondereaneiner Heim- WM? Da gibtesviele Kleinigkeiten. ZumBeispielfällt schoneinmal dieAnreiseweg,man hatkeinen Jetlag undkann sich aufalleGegebenheiten vorbereiten. Manweiß, wasman essenkann undkann da schlafen,woman sonstschläft. Das macht dieVorbereitungvieleinfacher. IstDüsseldorfdenneineTischtennis-Stadt,wird das Publikum für Stimmung sorgen? Das denkeich schon. Düsseldorfist aufjeden Fall eine Tischtennis-Stadt,das merkt manauch beiunseren Heimspielen.Dabekommt manan derPlatte zwar nichtalles mit, aber dieFans machenschon eine guteStimmungund ichhoffe,dassdas Publikum unsauch beider WM unterstützen wird. Gibt es eine besondereVorbereitung aufein Turnier wie die Weltmeisterschaft? Eine spezielleVorbereitunggibtesdanicht.Wir sind ja noch mitten in derSaison,dakann man nichtalles liegenlassenund daranarbeiten, pünktlich zurWMfit zu sein.Wir spielenmit der Borussia in derChampions League undinder Meisterschafterfolgreichmit,erstnachSaisonende kann manandie WM denken.Das lenkt sonstzusehrab. Gibt es einenSpieler,dem Siebei derWMsolange wiemöglich ausdem Weggehen undauf denSie –wennmöglich –erstimFinaletreffen möchten? (Lacht)Wennich im Finale bin, istmir alles egal.AbergegenTimoBollmöchteich nichtso früh spielen. Das istschon eine andere Hausnummer undein herausragender Spielerund Freund.Wennich dasSpiel vermeiden könnte, dann fände ich das gut. Tischtennis-WM: 29.5.–5.6. Messe, Düsseldorf

SHOPS&TRENDS D Ü S S E L D O R F ADVERTORIAL EVO Fitness bringt Trend zum innovativen Boutique Fitnesstraining nach Düsseldorf So funktioniert das EVO Fitness-Konzept, das Trainierende jetzt sommerfit macht MitBling-Bling:Café BarZogel Foto: Bar Zogel Multitalent KeinTextüberdie BarZogel istvollständigohneHinweis aufdie goldenen Paillettenwände.Die kompletteEinrichtung trägt dieHandschrift derInhaberin undKünstlerin Iris Zogel, derenLocationsoflexibel nutzbarist wie kaum eine zweite. Mankann siemieten–für geschlossene wieoffeneGesellschaften, mitCateringoderohne–,mal finden Konzerte oder Lesungenstatt undvon mittwochsbis freitags istdas Zogel„dieKneipeumdie Ecke mitSnacks undGetränken“. EinTräumchen istdie Außenterrassemit Sonnevon früh bisspät(so siedennscheint), idealzum Chillen undLeute gucken.Neu:ImMai startensonntagsdie „Ibiza Love Sessions“mit DJ Axlnt, derabmittags biszum Sundown auflegt. Café BarZogel,Schirmerstr.2,Düsseldorf, 0211-17838352 facebook.de/ZogelBar D Ü S S E L D O R F / M E E R B U S C H Gutfrisiert:mkhaarstil Kopfsache DerSleek Look bleibt angesagt,aberder Trendgehthin zu opulenteren Wellenfrisuren à la Marilyn,weißMilenaNeunzig vonmkhaarstil. 2003 gründete dieFriseurmeisterin ihren Salon in Düsseldorf, vorsechs Jahren kamdie Meerbuscher Filialehinzu.Hierwie dort wirkt einvierköpfiges Team in Diensteder Schönheit, berät Damenwie Herrengleichermaßen kompetentund sorgtfür typgerechteHaarschnitteund Frisurenaller Art. EinSpezialgebiet sind Colorationen,„in puncto Farbeund Pflege istman beiuns ganz vornedabei“. Neben demhandwerklichen Können schätzen dieKundenvor allem denfamiliären Umgangston. „Wie beiFreundinnen“, sagt eine Kundin.Übrigens: mk haarstilsucht noch Mitarbeiter. mk haarstil,Herzogstr.24, Düsseldorf, 0211-3112996;Düsseldorfer Foto: mkhaarstil Foto: Noemie Baumann Hell, modern und urban – das stylische Design ist das Erste, was beim Betreten des neuen EVO Fitness-Clubs in der Marc-Chagall-Straße 2 in Düsseldorf-Pempelfort ins Auge fällt. Hier macht das Trainieren definitiv Laune. Und auch vom Trainingsangebot her ist EVO Fitness anders: Verschiedene Trainingsbereiche wie die Performance Zone oder der Playground haben nichts mit Fitness-Geräteparks oder Muckibuden-Klischees gemein. Timo Garrels von EVO Fitness erklärt das innovative Konzept: „Bei uns dreht sich alles um den Spaß an der Bewegung. Wer bei uns trainiert, arbeitet vielseitig und spielerisch daran, ganz natürliche Bewegungsabläufe wieder zu reaktivieren. Sind uns diese als Kinder total geläufig, verlieren wir sie oft im Laufe des Lebens und lassen sie im Alltag außer Acht. Dabei sind gerade die Beweglichkeit und ein gutes Körpergefühl essentiell, um sich fit zu fühlen. Hier im EVO Fitness erlernt und trainiert man sie neu und das macht auch noch richtig Spaß.“ Wie sich das Einsteiger und langjährige Fitnessfans praktisch vorstellen können, zeigt Timo Garrels anhand des Playgrounds auf: „Das ist ein typisches EVO Fitness-Areal, das tatsächlich, wie der Name sagt, an einen Spielplatz erinnert. Es ist ein Fitness-Spielplatz aus Kletterwand, Schlingentrainingsbändern, verschiedenen Stangen und vielem mehr. So sind die unterschiedlichsten Übungen und damit Bewegungsabfolgen möglich, wobei sehr effektiv mit dem eigenen Körpergewicht trainiert wird.“ Und wie sieht das mit der Betreuung vor Ort aus? Timo Garrels: „Hier im EVO Fitness stehen unseren Mitgliedern Personal Trainer für Fragen und auch für ein Einführungstraining zur Verfügung. Mitglieder können sich zudem immer wieder ein Personal Training hinzubuchen, um so ganz gezielt an selbstgesteckten Fitnesszielen zu arbeiten.“ Fehlen nur noch die Konditionen: „Eine Mitgliedschaft ist bei uns monatlich kündbar und gibt damit volle Flexibilität“, so Garrels. Wer jetzt daran interessiert ist, das Training bei EVO Fitness in Düsseldorf-Pempelfort auszuprobieren, kann sich unter www.evofitness.de dazu anmelden. Übrigens: Die ersten 200 Mitglieder trainieren für 49 statt 59 Euro pro Monat – das Eröffnungsangebot gibt es ebenso auf der Website. EVO Düsseldorf Le Flair Marc-Chagall-Straße 2 40477 Düsseldorf Geöffnet an 365 Tagen im Jahr von 6:00 Uhr bis 23:00 Uhr www.evofitness.de 13

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02