Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Wochen

Juni 2019 - coolibri Bochum

INTERVIEW R E C K L I N

INTERVIEW R E C K L I N G H A U S E N Schwimmen lernen im Haifischbecken „Den Glauben an Zufälle habeich abgelegt“,gibt Songwriter undDeutschrockerKaiserFranz offenzu. Irgendwieauchkein Wunder,wennervon seinen Anfängeninder Recklinghäuser Musikszene überden Sparkassen-Bandcontest S-Clubraumbis hinzuseinem jetzigenErfolgerzählt: Seit kurzem arbeitet er mit einemangesehenenManager-und Produzententeamzusammen.Am7.Junifeierterden Releaseseiner erstenEP„Volle Krönung“. Vorabhat er mit DinahBronnergesprochen. Foto: Tageslichtstudio Oberhausen /Frank Jurisch Franz, vondir liestman ja eine Hammer-Newsnachder anderen: Von Top-Managmentund EP-Release,von bedeutendenNamen wiePeter Maffayund UdoLindenberg. Winkt da etwa einPlattenvertrag? (Lacht)Ja, es warwirklichalles sehr wildinden letztenMonaten.Daist unheimlich viel passiert,impositiven Sinne. Aber einPlattenvertrag istes nicht. Es isteineBestätigung, dass ichjetzt einensuper Produzentenhabe undein professionelles Management,das mich unterstützt. Wiehat sich das allesergeben? Ichmache seit 2005 meineeigeneMusik undhabeinden vergangenen Jahren an die300 Konzerte deutschlandweit gespielt.Aberdas mitdem Management war echtverrückt. Eigentlich war es nurein kleiner, spontanerGastauftritt in Dortmund,bei demdann zufälligAndreas Jürgensim Publikum saß. Er istInhaber vonAJManagement, undder hatmir nach demKonzert seineKarte gegeben. Erstwar ichskeptisch,denndas Musik-Business istjaauch einHaifischbecken.Abernachein paar Tagenhabe ich mich doch zurückgemeldet.Und dann gingeslos. Wasgenau ging los? Plötzlich stelltesichheraus,dassAndreas mitdem ProduzentenSiggi Bemm vomWoodhouse Studio in Hagen kooperiert,der schonGrößenwie UdoLindenbergund PeterMaffayproduzierthat.Und PeterMaffayverehre ichwirklichseitKindesbeinen–seitdemich ihn mitmeinerMom aufeinemKonzert mitder Harley aufdie Bühnefahrensah.Spätererfuhrich noch,dassich sogarselbstüberzwei, dreiprivate EckeneineVerbindung zu demStudio habe. Und so schließen sich da gerade echt einige Kreise. DenGlauben an Zufälle habeich jedenfalls abgelegt . 6 Kaiser Franz Wiegehtesjetztbei dirweiter? Ersteinmal habeich meineerste EP ‚Volle Krönung‘ aufgenommen. Die kommt am 7. Juni raus,andem Tagsteigtauch deroffizielleRelease-Gig in Recklinghausen mitein paar lokalenActsaus demKontext desS-Clubraum-Contestsals Support. Zu denenhabeich seit meiner Teilnahmeam Wettbewerb 2015 eine enge Connection –außerdemhabeich durch die Qualifizierung zumContest-Finaledamals daserste Malrichtig Blut geleckt, wasmeine ‚Kaiser Franz‘-Projekteanging. „Eigentlich ist mein ‚kaiserlicher‘ Name überhaupt nicht hoheitlich gemeint.“ Und nach demRelease? Dann kommt zunächstsoeinePhase dergeschäftlichen ‚Herumreicherei‘,sag ichmal.Andreas istsehrgut vernetztinder TV-und Musikbranche undkann gleichzeitig einbisschen‚aufpassen‘, dass ichpsychisch nichtamRad drehe. Unddann malganzentspanntgucken waskommt. Waswäredadeinpersönlicher Idealfall? (Schmunzelt)Wennesgeht, würdeich am liebsten allessobodenständig halten,wie es nurgeht. Eigentlich istmein‚kaiserlicher‘Nameüberhaupt nichthoheitlich gemeint. Denbeziehe icheherauf meineunkonventionelle Art. DasUnkonventionelleund meineeigeneMusik sind quasidie Dinge, mitdenen ichmichinmeinemLeben schmücke.Abernatürlichwäre es supercool, wenn irgendwann einPlattenvertrag folgt. Und werbegleitet dich noch in dieser spannendenZeit? Als Freund undmusikalischer Mentorbegleitet mich mein Musikerkollege Sebelsehrviel. Denhabeich übrigens auch ganz zufälligkennengelernt. Er kommt ja auch aus Recklinghausen.Damals war Sebelnochmit seiner Band Kioskunterwegs,die fürmichschnell zur Inspiration wurde.Ich dachte damals:‚Mensch,dawillst du auch malhin!‘ Diesedeutschen Texte,die Katharsis,dieses‚Sich-Auskotzen‘, dashat mich sehr beeindruckt. Außerdem istmeine Familiemeinabsoluter Rückhalt. Kaiser FranzEP-Release-Konzert: 7.6. (18Uhr), Palais Vest (ObereLadenstraße), Recklinghausen; kaiserfranz-hofkapelle.de

THEMA D O R T M U N D 4.7.-7.7. TinaTeubnerund BenSüverkrüp am 24.6. Wer spricht denn RuhrHochdeutsch? Anders alsdas Mittelhochdeutsche istdas Ruhrhochdeutsche noch jung.Knapp zehn Jahre wird es gesprochen, zeitlich und lokal begrenzt,meist im Sommer in einemhistorischen Spiegelsaalander Westfalenhalle unweit der B1.Aus unzähligenMündern kommtes, in für LinguistenkaumzukatalogisierenderVarianz. HörerdieserTönemüssenfastzwangsläufig lachen. Im engeren Sinneist es aber natürlich keineSprache,sondern das Festival, dasder KünstlerischeDirektorHorst Hanke-Lindemann 2010 erfand. Heuteist es eine Sommer-Institution derBühnenkunst zwischen Kabarettund Comedy. 123 Programmtage, über 180Künstler, vom13.6. bis13.10.dauernd.Ein Kraftakt in Logistik, genausowie eine Leistungsschau in Komikund Humor. Natürlich kostet LogistikGeld unddas wird knapper.Von 120000 Euro Förderung durch dieStadt gingesnachund nach runter auf30.000indiesemJahr,2020wirddie Stadt nichts mehr geben. Reicht eine Auslastung von 90 Prozent (entspricht34000 Besuchern 2018)da? HorstHanke-Lindemann:„Durch den Gesamthaushalt unsererProjekte(vorallem Geierabend,Theater Fletch Bizzel,Ruhrhochdeutsch)können wir dasstemmen.Ananderen Stellengab es Erhöhungen. Deshalb können wir weiter arbeiten. DieBedingungenvon Kulturarbeit sind immer dramatisch,aberdennoch glaube ich, dass wirweiterErste Bundesligasind.“ DieTicketpreisehaben entsprechend leicht angezogen,dochprogrammatisch müssendie vielenRuhhochdeutsch-Fans keineAbstriche machen.Das lokaleund regionaleKomik-Idiom wird weiter gepflegt,dafür stehen Namenwie KaiMagnus Sting, FritzEckenga, Frank Goosen, Jochen Malmsheimer, LiobaAlbus,RenéSteinberg,die Bullemänner,HennesBender, Bernd Foto: Frank Struck HazelBrugger am 25.9. Stelter, derLokalmatador Bruno„Günna“ Knust undeiner derneuerenTop-Stars,Torsten Sträter. Natürlich derGeierabend. Dazu vielehandverlesene Newcomer –vor allem in Stand-up-Formatenund einpaarGrößenaus der„Umgebung“ wieGernotHassknecht, RüdigerHoffmann oder endlichauch diewunderbare HazelBrugger. Was beliebt ist, bleibt, etwa der Montag (mit Pommes,Currywurstund Bier“) undder Dienstag(5-Gänge-Menü, 49 Euro). Neuist einFestival im Festival,das derInvasion desGeländesdurch denEvangelischen Kirchentaggeschuldetist.Dochauch hier machtDirektorHanke-Lindemann ausder NoteineTugend undfreut sich ebenso über Mieteinnahmen für „das schönste Zelt aufdem Kirchentag“ wie auch darüber,dassdarin vorallem ganztägig Kultur undKabarettbetrieben wird. Eine UniversalsprachediesesRuhrhochdeutsch. TomThelen Ruhrhochdeutsch: 13.6.-13.10., Spiegelzeltan denWestfalenhallen,Dortmund; ruhrhochdeutsch.de NessiTausendschön Foto: Ornella Cacace Foto: Simone Bandurski 7

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02