Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 5 Monaten

Juni 2019 - coolibri Bochum

V E R S C H I E D E N E

V E R S C H I E D E N E O R T E THEATER Die Besten der freien Szene Die bestenInszenierungender freien Theaterszeneaus demdeutschsprachigenRaum. Stückeund Performances, diefordern,die uns angehen,die etwasauslösen.Dazunocheine Akademie und ein neuesProjekt, daseine ganzeStadtbespielt. Dassinddie tollen Bausteine desImpulseTheaterFestivals. coolibripräsentiert Julian Hetzel:All Inclusive „Ich binnicht nurda, um zu unterhalten“, sagt HaikoPfost,der dasFestivalseitvergangenem Jahr leitet,„dasTheater sollte einRaumbleiben, wo mansichmit etwaskonfrontiert.“Dassdas nichtmehrselbstverständlichist,reflektiert nichtnur dieImpulse-Akademie, diediesesJahr im RinglokschuppenMülheimander Ruhr stattfindetund eher für Fachbesucher interessant ist. Da geht es zumeinen darum, wiesichder Rechtsruck aufdie freieTheaterszeneauswirkt –und zumanderen um denTrend zurSelbstoptimierung: Wird dieKunst bald funktionieren wie einWirtschaftsunternehmen? Zwei Stücke im Showcase,das dieses Jahr an verschiedenenOrten in Düsseldorfzuerleben ist, reagierenauf dieseTrends:Dragana Buluts Performance„Happyology –Tears of Joy“ kommt im Tanzhaus NRW im Gewandeiner Coaching-Veranstaltungdaher,die dieFrage stellt: Kann Theaterglücklich machen? Drei Performer treten als Trainer aufdie Bühne undentfesselneineShow, diedie Ideologieder Selbstoptimierung unddie Instrumentalisierung des Glücks entlarvt,die in unsererGesellschaftimmer mehr Raum einnimmt.Komplementär dazu funktioniert JanPhilippStanges „Great Depressions“imJutades Forum Freies Theater(FFT), dasineinem opulentenBühnenbilddie Depres- HaikoPfost sionen einesDarstellerszum Themamacht und „diewunderbar dieVerlorenheit desjenigen zeigt, deresnicht schafft, an dieser Welt teilzunehmen“, wieHaikoPfost findet. Letzte Ausstellung in der Brause An dieGrenzen dessen,was Kunstleisten kann, geht Julian Hetzelmitseiner Performance „All Inclusive“inden FFT-Kammerspielen: Das Publikumschautauf einenAusstellungsraum,in demeineKunstvermittlerin einerBesuchergruppe Kunstwerkezeigt, dieeinegrausame Realitätaus Gewaltaktenscheinbar in kluge Konzepte überführt undAntworten aufgroße Fragen findet—wenn mander Kunstvermittlerin Glauben schenken mag. Hier istdas Theaterpublikumgefragt,sicheineeigeneMeinung zu bilden. Dahin, wo es wehtut,schauen dieses Jahr viele Produktionen: Charlotte Pfeifermacht dieFFT- Kammerspielezur Hölleder Hormone:„PMSLounge–Huldigung einesZustands“ isteineLate- Night-Show zumPrämenstruellen Syndrom. Richtighartwirdesin Markus Öhrns Performance„HäuslicheGewalt“,die in derBotschaft am Worringer Platzfünf Stunden lang einPaarmit riesigen Maskenköpfen in einerSpirale aus Gewalt undVersöhnungzeigt. Hintergrund Foto: Robin Junicke istdie Statistik, diebesagt, dass rund drei Viertelaller Gewalttaten gegenFrauenimhäuslichen Umfeld stattfinden. „Viele derOrte, diewir mitdem Festival bespielen, werden bald verschwunden sein“, sagt Haiko Pfost. Deshalb istesauch einStatement, wenn dieImpulsezum Beispiel mitder Ausstellung „Jenseitsder Natur–Volksherrschaftim Garten“von Club Real wahrscheinlichals letzte Veranstaltungüberhauptindie Brausegehen. Dieehemalige Tankstelleander Bilker Alleewird bald abgerissen. „Jenseitsder Natur“ dokumentiertein Projektaus Wien,bei demalleBewohnereines Gartens–von GräsernüberEinzeller biszur Schattenbrust-Erdwanze –menschliche Stellvertreter bekommen haben,die in einem demokratischen Prozessüberdie Entwicklung desGartens bestimmen.Auch dieBotschaft am Worringer Platzist verkauft unddas FFTzieht innerhalb dernächstenzweiJahre um. In Köln bespielt dasFestival ausschließlichöffentlicheOrtebei freiem Eintritt:ImStadtprojekt „Angstraum Köln“ geht es um Ängste,die immer wieder durch dieMediengeisternund diegesellschaftlicheSpaltungvorantreiben. MaxFlorian Kühlem ImpulseTheater Festival:13.-23.6. verschiedene Orte in Düsseldorf, Mülheimander Ruhr und Köln;impulsefestival.de coolibri verlost2x2 Ticketsfür Julian Hetzel – AllInclusiveam14.6. im FFTauf coolibri.de Foto: Rolf Arnold PREMIEREN IM JUNI BOCHUM 15.6.Hamlet vonWilliam Shakespeare (R:Johan Simons), Schauspielhaus 21.6. Unsichtbar vonFlorian Fischer, LudwigBerger, FoyerSchauspielhaus 28.6. F.A.M.E.,Jugendclubproduktion (L:JanaEiting),Zeche Eins 28.6. #Dre@m_Island,Jugendclubproduktion(L: HarunRasit Çiftçi), Zeche Eins;29.6. Everyone,Jugendclubproduktion(L: SusanneScheffler,Kübra Sekin), ZecheEins; 29.6.Marat/Sade nachPeter Weiss(R: MonsterTruck), Kammerspiele CASTROP-RAUXEL 14.6.RockofAgesvon Christopher d’Arenzio (R:Trankred Schnleinschock), WLTimParkbadSüd 16.6.Löwenzahn undSeidenpfote von Janosch(R: Francesvan Boeckel), WLT im ParkbadSüd DORTMUND 15.6. We don’tneed no (s)education, Seniorentanztheater(Ch:Mark Hoskins),Schauspielhaus;16.6. Wo diewildenKerle wohnen vonOliver Knussen (R:PhilippWesterbarkei), Opernhaus DUISBURG 7.6. Geschlossene Gesellschaft von Jean-PaulSartre, Jugendclubproduktion (R:Tim Zielke), Opernfoyer,Theater Duisburg 19.6. Geisterritter vonJames Reynolds nachCorneliaFunke (R.EricPetersen), TheaterDuisburg ESSEN 1.6. Cosi fantutte vonWolfgangAma- 32

THEATER M Ü L H E I M Alles geben? Klingt gut! ADVERTORIAL Helene Alving(Petravon derBeek),OsvaldAlving(RobertoCiulli) Zwischen Wahn und Wirklichkeit GoldeneKronleuchter liegenverweistauf demBoden,ein Tischmit einem ausgestopftenFasan stehtimVordergrund, eine Engelsstatur voreinem rotenVorhang im Hintergrund.Mittigverteilt sindHolzstühle und einalter zerbrochener Flügel.Alles an diesem symbolträchtigen Bühnenarrangement vonAdriana Kocijan haucht denAtemder Vergänglichkeit.Auchdie FigureninHenrikIbsens„Gespenster“sindinder Vergangenheitverhaftetund nach und nach platzenalteWunden auf, kommen die unangenehmenFamiliengeheimnisse ansLicht. Regisseurin SimoneThomaentwickeltmit denfünf hoch konzentriert spielendenSchauspielern eine morbide, ja fast gruseligeAtmosphäre. Hausherrin HeleneAlving(Petravon derBeek) sitztamFlügel,ein Kinderlied erklingt,wie entrückt begegnetsie denGeisterninihremKopf. Schuldgefühle undSelbstverleugnung sind dielebenslange Strafe fürHelenesverkorkstesDasein. Ihr vorzweiJahrzehntenaneiner GeschlechtskrankheitverstorbenerMann hatteein Verhältnismit demdamaligen Hausmädchen,ein unehelichesKindwar dasResultatder verbotenen Ausschweifung.Den eigenen Sohn Osvaldgab siedamals weg. DieunerwünschteBrutheißt RegineEngstrad, istAngestellte im HauseAlving, undsie begreift allmählich dieZusammenhänge ihresAbhängigkeitsverhältnisses. Dagmar Geppertverkörpert diejunge Regine vielschichtig, sie gibtihr aufbegehrende,emanzipatorischeZüge. ReginesVater (Steffen Reuber)ist demSuffverfallen underschwanktals drohenderAggressor wiederkehrend durch dieSzenerie. Derlangjährige VertrautePastorManders (Klaus Herzog)entpupptsichals zweifelhafter Freund.Auslöser in Ibsens Familienaufstellung istder Besuch vonOsvald–unddas istder Coup in dieser Inszenierung:Die Rolleobliegt RobertoCiulliund er verkörpert sowohl denjungenOsvaldals auch seinen eigenen Vaterineiner Person. Er istSohn(noch lebend,aberebenfalls voneiner Geschlechtskrankheit gezeichnet)und Ex-Ehemann (eigentlich tot, aber ständigwiederkehrend). So spiegelt Ciulli diestreitenden KräfteinHelenes Vorstellung wider, irgendwo zwischen Wirklichkeit undWahn –und dasist so einfach wiegenial! Ariane Schön Gespenster:14.6.,Theater an derRuhr,Mülheim; theater-an-der-ruhr.de deus Mozart (R:StephenLawless), Aalto-Theater;26.6. Queeny unplugged, Education-Projekt(Ch:Ben VanCauwenbergh), Aalto-Theater GELSENKIRCHEN 8.6. Signaturen,Ballettabend(Ch: Amos BenTal,Bridget Breiner,Lynne Charles,Benvindo Fonseca, MarcoGoecke, CathyMarston, Kevin O’Day, Renato Paroni de Castro), Musiktheaterim Revier;15.6. Schwanda derDudelsackpfeifer vonJaromir Weinberger (Michiel Dijkema),MusiktheaterimRevier HAGEN 8.6. Fussnote:Let’s do it all!,Theaterclub (L: JannicaHümbert), TheaterHagen, Lutz;15.6. SpringAwakening von Steven Sater, DuncanSheik nachFrank Wedekind(R: Sascha Wienhausen,Anja Schöne), TheaterHagen Foto: Theater an der Ruhr Rosbacher Mineralwasser verlost „Fit & Sound“-Sets mit Outdoor-Lautsprechern Sport macht produktiver, kreativer, boostet das Selbstvertrauen, die Hirnzellen, das Gedächtnis, lässt Stress verpuffen, macht mutiger und schlichtweg glücklich –erwiesen! Klingt gut? Dann ab dafür, spontan oder nach Plan, drinnen oder draußen, mit Geräten oder einfach mit dem eigenen Körper –Hauptsache, du gibst alles für dieses unschlagbare Gefühl, dich ordentlich ausgepowert zu haben. Im Kopf brauchst du dafür die richtige Einstellung und in der Hand die ideale Erfrischung,umdeinem Körper die Flüssigkeit und Mineralstoffe zurückzugeben, die er beim Schwitzen verliert. Mit Rosbacher Mineralwasser bekommst du beides –Calcium und Magnesium stecken hier sogar schon direkt im idealen, natürlichen 2:1- Verhältnis drin. Und für alle, die außerdem auch noch die richtige Musik in den Ohren brauchen, um auf Touren zu kommen und alles zu geben, verlost Rosbacher 7„Fit&Sound“-Sets mit je einem handlichen Bluetooth- Lautsprecher und einem sportlichen Sixpack Rosbacher Mineralwasser. Teilnehmen könnt ihr bis zum 25.06.2019 unter www.coolibri.de. Viel Glück! Nach Ablauf des Gewinnspielzeitraums werden den Gewinnern die Preise direkt vonRosbacher zugesandt. DIETER BOHLEN DIE MEGA TOURNEE 16.11.2019 –Dortmund, Westfalenhalle LIMP BIZKIT LIVE 2019 11.07.2019 –Düsseldorf Mitsubishi Electric HALLE COWBOYJUNKIES AN EVENING WITH COWBOY JUNKIES 12.07.2019 –Zeche Bochum DAVID HASSELHOFF FREEDOM! THE JOURNEY CONTINUES TOUR 2019 18.10.2019 –Oberhausen König-Pilsener-ARENA OMD 40 YEARS –GREATEST HITS 05.12.2019 –Düsseldorf, Mitsubishi Electric HALLE THE BEACH BOYS NOW &THEN TOUR 2019 02.07.2019 –Düsseldorf Mitsubishi Electric HALLE HERMAN VANVEEN NEUE SAITEN TOUR 04.+05.10.2019 -Philharmonie Essen MANDOKI SOULMATES HUNGARIAN PICTURES CONCERT SERIES 08.11.2019 -Konzerthaus Dortmund SIMPLYTHE BEST DIE TINA TURNER SHOW 30.12.2019 –Dortmund Westfalenhalle, Halle 2 STAATLICHES RUSSISCHES BALLETT MOSKAU TANZT “SCHWANENSEE” 27.+28.12.2019 – Philharmonie Essen | 29.12.2019 – Düsseldorf, Capitol Theater 23.01.2020 – Recklinghausen, Ruhrfestspielhaus TANZT “DER NUSSKNACKER” 30.12.2019 – Düsseldorf, Capitol Theater NEU IM VVK! 33

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02