Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 8 Monaten

Juni 2018 - coolibri Essen

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Recklinghausen
  • Charts
  • Schauspielhaus
  • Festival
  • Sucht
  • Fringe

FESTIVALS 17.6.

FESTIVALS 17.6. AMPHITHEATER,GELSENKIRCHEN punk in drublic NOFX „Die Welt brauchtmal wieder mehr Punk!“,dachte sich wohl FatMike, Sängerder legendären Punkrockband NOFX,als er dasWanderfestival „punkindrublic“ersonn. Benanntist dasnach demfünften Studioalbum seiner Band,inAmerika begeisterteesbereits letztes Jahr an mehrerenLocations,zum Ziel hates, einenfeuchtfröhlichen Konzerttag mitmassigPunkattitüdein dieverschiedensten Winkel derWeltzubringen. In Europa schlägt daswilde Fest in Wien,Ljubljana,Mailand, Dornbirn,Wiesbaden undganz nahamHerzen desPottesauf: In Gelsenkirchen.Geplant war derFestivalstop an derdiesesJahrneu errichtetenEvent-Areaander Veltins-Arena aufSchalke, aus lautVeranstalterorganisatorischen Gründenwurde es insunweit entfernteAmphitheaterverlegt.Nicht schlimm: Foto: Joe Leonard BesagteLocationist festivalerprobt(sieheHard Rock Festival) undbietetstatt Arenaaussicht eben Blickeauf denRhein-Herne-Kanal.Mit dieserfeisten Szenerie im Nacken spielen dann nebenden Headlinernund Patenonkelndes Festivals NOFX auch noch diePunkveteranenvon BadReligionund diegrandiosenSka-Punker vonden MadCaddies.Aberdamitnicht genug: Ebenfalls mitdabei sind dieHardcore-Punkband TheBronx aus LosAngeles unddie vier Damen vonBad Cop/Bad Cop, diemelodischen Punkrock mitfeministischer undantikapitalistischer Note servieren. Sahnehaubeauf diesem Bandreigen: Mülheims stadteigenePunkkapelle Die Lokalmatadore. EinbeeindruckendesLine-up, dass Punkliebhaber aus ganz Europa mitten in denRuhrpottlockenwird. lv 19.-22.7. INNENSTADT,BOCHUM Bochum Total Einbisschenhin istesnoch, aber unsere Vorfreude aufBochumTotal istschon jetztkaum zu zügeln.KeinWunder: Auch 2018 istcoolibri wieder miteigener BühneimRiffvor Ortund beschallteuchandreider vier Festivaltage.Am Donnerstag lassen wir diebestenStudibands derRegionbeimFinaledes Campus RuhrComer-Bandcontests aufeinanderlos.Freitag startenwir dann mitunserem hausgebackenen Line-up, dass dieses Jahr (dawirdjetztmal nicht gegeizt) ganz schön fett geworden ist. Aufdie einzigeClubbühne desFestivals stellenwir euchunter anderemdie wohl legendärste Rapcrew desRuhrgebiets: Witten Untouchable.Die Kombovon Lakmann,Mess, Kareem undRooq Formosa liefertHipHop deralten Schule ohne peinliche Gangsterallüren, dafür aber ordentlich Gesellschaftskritik. Diespaßigere Seitedes gleichen Genresliefertderweil dasTrioAlidaxo aus Bochum undHerne.Neben Rapist auch Folk gleich Foto: Angelina Ouchani zweifach vertreten: DieBraunschweiger Jungs vonMouyémachenradiotauglichen Indiefolkpopund SuzanKöcheraus Solingenverzaubert mitmelancholischem Folkpop mitalter Seele. FürkrautrockigeHippie-Flashbacks sorgenLove Machineaus Düsseldorf, fürpartytauglichen Brass-Punk‘n‘Rolldie Münchenervon Naked Superhero. Laut wird es dank derepischenEssenerHardrockervon Formosa, denDüsseldorfer Deutschpunkernvon Kopfecho,den Burscheider Bouzouki-Rockernvon TriState Corner undden Siegern desS-ClubraumBandcontests TylerLeads aus Recklinghausen,die mitrifflastigemHeavy Rock einheizen. Aufden anderen fünf Bühnenrockenund feiernanden vier Tagenüber100 Acts undrund620 000 Besucher dieStraßen in denabsoluten Ausnahmezustand. Dabeisindu.a.KMPFSPRT,Kuult, Querbeat,DeafHavana, Meuteund LionsHead. lv 22.-24.6.LANDSCHAFTSPARK,DUISBURG Traumzeit Jahr um Jahr schafftesdas Traumzeit-Festival seinem Namengerecht zu werden: Zwischen rostigen Hochöfen undbuntenScheinwerfern sorgtdas Festival an drei Tagenfür unvergesslicheMusik-Momente,die malmitreißend undeuphorisierend,mal intimund berührend sind. Dieses Jahr will einäußerst fein ausgesuchtes unddurchaus ambitioniertesLine-Up fürdiese Augenblickemit Klebenbleibcharakter sorgen. Zu hörensindauf denimatmosphärischen Duisburger Landschaftspark verteilten Bühnen unteranderem dieHamburger-Schule-Größen vonBlumfeld, derverruchte Chanson-Erneuerer Faberund dersogeistreiche wiewortverliebte 44 Lùisa LiedermacherGisbert zu Knyphausen.DreiMusiker, wiesie nichtunterschiedlicher sein könnten, dieals Line-Up-Spitzen im Traumzeit-Kontext aber dennocheinen schönenSinnergeben. Foto: Jochen Manz Zudemkommendie deutschstämmigen Poppoetinnen LillyAmong Clouds,Lotte undLùisa. Letztere schafftmit ihrertiefen undeindringlichen StimmeinSekundenjeder SeeleGänsehaut zu verpassen.Die Neofolk- undElectronica-lastigenPopnummern, diesie darumaufbaut,tun ihr Übriges. WernochmehrunentdeckteJuwelen erlebenwill,solltesichden blutjungen UlmerSoulsängerLukeNoa vormerken –bittersüß, zartbitter undmit zerbrechlichem Nachdruck.Auch vorOrt:Die Dauerbrenner des Folks namens Mighty Oaks,die Kölner Elektropopper vonWoman,die britischen Shoegazer vonSlowdiveund dieähnlichschnürsenkelstarrendenNoisepop-Künstlervon Jaguwar.Insgesamt bietetdas Traumzeitmal wieder eine gelungene Melange vonKünstlern,die ihre Musik progressiv,andersund indielastigmögen. lv

FESTIVALS 23.6. WESTFALENHALLEN,DORTMUND 30.6. AM HAWERKAMP, MÜNSTER KidInk Hello World Fest Dievolle BreitseiteHip Hopschmetterteuchdas brandneue Hello WorldFestumdie Lauscher. Nebeninternationalen Rapactswie etwa Gucci- Gang-PhänomenLil Pump oder derkalifornische KidInk stehen vorallem deutsche Acts in denStartlöchern.Darunteretwader Essener Veysel,die Hamburgerin Eunique oder derBerlinerCapitalBra. Auch deutscheRappermit globalenWurzeln stehen im Line-Up, etwa dermarokkanischeSoufian oder derukrainischeOlexesh.Neben hartem Sprechgesang gibt‘s auch britischenPop fürs Herzvon ConorMaynard. lv Foto: RCA Records Beatsteaks Vainstream FrissStaub, heißteswieder, wenn daslautstarke Vainstream Rockfest nach Münsterlädt.Den Bodenbelag aufwirbeln werden dortdiesesJahr unteranderemdie Beatsteaks undCasper. Zudemsetzt dasEin-Tages-Festivalmit derMetalcoretruppeBulletfor My Valentine, derPost- Hardcore-BandBoysetsfire undden Trancecore-Briten vonEnter Shikari aufRockbands mit mittelschwerem Legendstatus. Geladensindzudemdie MülheimerSkapunker vonSondaschule,die aufdas core-lastige Fest diegewisse lockerflockige Fetzigkeitmitbringen. lv Foto: Ute Langkafel 28.6.-21.8. RHEINAUE,BONN LaBrassBanda Foto: Steph Wimmer Kunstrasen Bonn Dieser Rasenwächstwie wild: Seit dieKonzertreiheKunst!Rasen Musikactsaus aller Welt an die BonnerRheinauen bringt,ist denDimensionen desFestivals keinMäher mehr gewachsen. 2018 stellt sich dieVeranstaltung mitinternationalenSuperstarswie TomJones (28.6.), Alanis Morissette (18.7.), SimpleMinds (25.7.)und Limp Bizkit (21.8.)sofettauf,wie niezuvor.Mit denFantastischen Vier(20.7.) undFreundeskreis (19.8.)kommenzudemLegendendes deutschen HipHopsauf den musikalischenRasen.Unter den15Terminen zwischenJuni undAugustmischen sich aber auch vielversprechende Newcomer.Empfehlen lassensichder Abendmit derUrban-Brass-Truppe Moop Mama undden Neo-Balkan-Folkern vonBukahara(16.8.), dasbläserlastige Doppel mitLaBrassBanda undQuerbeat(30.6.) unddas Konzertvon Popjüngling WincentWeiss (12.7.). lv

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02