Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

Juni 2017 - coolibri Bochum

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Festival
  • Ruhr
  • Recklinghausen
  • Gelsenkirchen
  • Sucht
  • Vortrag

KUNST U N N A Licht

KUNST U N N A Licht erleben DasMuseum fürInternationale LichtkunstinUnna ist einmalig. Es istdie einzige Einrichtung weltweit,die sich ausschließlich der Lichtkunstverschrieben hat. Neben der Dauerausstellung werden regelmäßigWechselausstellungen eingerichtet.Diesmalhandelt es sich um die Arbeitender drei Finalistendes InternationalLight ArtAwards, dieimTonnengewölben des Museums präsentiert werden. Foto: ©Frank Vinken AltesIndustriegemäuer,unverputzte Wände, rohe Steine,Dunkelheit:der ideale Ort, um Licht neuzuerleben.Einzigartig istdabei nichtnur dasZusammenspielzwischen historischer Bausubstanz undzeitgenössischerKunst,sondern dass jede Lichtinstallationfür dieGegebenheitenvor Ortentwickeltwird. Dahersinddie Räume unterhalb derLindenbrauereiideal fürdie drei prämiertenWerke desInternationalLight ArtAward. DerJapaner Satoru Tamura hatfür Unna einen übergroßen elektrischen Schalter konzipiert – den„PointofContact forUnna“ –, dereineSäule Tilman Küntzel –Audiovisuelle Rauminszenierung mit Lüster2017 86 aus Glühlampen im hinterendes Raumes zum Leuchten bringt.Dieser ‚Schalter‘ bestehtaus Messingstangen,die unbestimmt undohne Einfluss vonaußen eine Stahlplatte berühren. Immer wenn dasgeschieht,sindFunken sichtbarund dieGlühbirnenwerdenaktiviert.Seine Arbeitbelegte denerstenPlatz. Echo, turning the light around, 2017 Theatralischer wirkt dieInstallation(„Audiovisuelle Rauminszenierungmit Lüster“) desZweitplatziertenTilman Küntzel. Unterdem Industriegewölbeerkennt derBesucher einenopulenten Kristall-Kornleuchter auf demBoden –soals wäre dieser gerade vonder Deckegefallen: im Inneren flackern40Glühbirnen, Schaltgeräusche sind zu hören. Da sich dasLicht in denGlaskristallen bricht,entstehen faszinierende LichtbewegungenimganzenRaum. ZumBegehenlädtdie Installation„ECHO, turningthe lightaround“ des holländischenKünstler-Duos Vroegop/Schoonveld ein. 200stehende, drehende Lampen mit schwarz-weiß kariertemMusterbildeneineAcht (8)imRaumund erzeugen durchdie DrehbewegungeineArt fließendesBild. DieBesucher können dashypnotische Wechselspiel vonHell undDunkel hier ganz naherleben. Neben derWechsel-und Dauerausstellungist seit Aprilauch wieder derSkyspacedes Künstlers JamesTurrell während derDämmerungzu besichtigen. In demzweistöckigenGebäude aus Beton, holt derKünstlerzunächst denHimmel aufden Boden, um ihnanschließendwie eine Farbfläche wirken zu lassen. Stefanie Roenneke International LightArt Award+Dauerausstellung:versch. Termine, Besuch im Rahmen öffentl.Führungen; Skyspace:versch. Termine, Anmeldung erforderlich,Unna(Gelände ehem. Lindenbrauerei); lichtkunst-unna.de FotoFoto: ©Vroegop/Schoonveld

KUNST D O R T M U N D coolibri prä- Das Fotofestival f² zeigt Arbeiten von David Klammer, Felix Kley- Fotografische Grenzen LangeZeitmusstedas Ruhrgebiet ohne großes Festivalfür Fotografie auskommen. Diesen Missstand geht das f² Fotofestival Dortmund nun an undbringt zeitgenössische Fotografiekunstvom 22. Juni biszum 16.Juli zurück in denPott. Mehr als90Künstlerpräsentieren ihreArbeitenan acht verschiedenenAusstellungsortenquerüberDortmundverteiltund widmen sich dabeidem Thema„Grenzen“:Was sind Grenzen? Wiewerden siegezogen?Brauchenwir Grenzenüberhaupt?Jeder Ortwählteinen eigenenZugangund zeigtunterschiedlichefotografischeHerangehensweisen. Egal ob Fotojournalismus,StreetPhotography oder Stillleben –das Spektrum reicht vonden Grenzendes ökonomischen Wachstumsbis hin zu denGrenzen desMediumsFotografieselbst. Im Depotsindunter anderem25Arbeitenzusehen,die sich mitdem Problemder Endlichkeitvon Ressourcen unddem Ziel einernachhaltigenund sozial gerechtenWirtschaft auseinandersetzen.Besucherkönnen dieFestivalstationenauf eigene Faust oder im Rahmen geführter Radtouren erkunden. LN Foto: David Klammer Finding the Unexpected Sam Shaw 60 Jahre Fotografie 21. 5. – 17. 9. 2017 www.ludwiggalerie. de | www.ludwiggalerie.blogspot.de | Tel. 0208 41249 28 D Ü S S E L D O R F Harry Gruyaert. The peloton sweeps into Paris and onto the Place de la Concorde past the Hotel Crillon, France, 1982 Allez, allez! Seit ihrer Gründung durchdie Sportzeitung L’Auto im Jahre 1903 istdie Tour de Franceauch einmedialesEreignis.Anlässlichdes GrandDéparts zeigtdas NRW-Forum in Düsseldorfineiner internationalenGruppenausstellungdie imposanten Bildwelten desbedeutendsten Radrennens der Welt. Atemberaubende Panoramen, mörderischeBergetappen,irre Abfahrten, ekstatischeFansund die„Heldender Landstraße“,die mitschier übermenschlicher Anstrengunggegendie Topographieund dieElemente kämpfen. Unter dem Titel Mythos Tour de France sind Arbeiten von 20 internationalenKünstlern,die sich demThema aus unterschiedlichenBlickwinkelnnähern: Fahrerporträts, Filmdokus, Installationen, Landschaftsund Stimmungsbilder aus über 80 Jahren Tour-Geschichte. bk Mythos Tour de France: bis 30.7., NRW-Forum Düsseldorf; nrw-forum.de Foto: Harry Gruyaert/Magnum Photos © Achdé, Lucky Comics 2017 COMICS! MANGAS! GRAPHIC NOVELS! bis 10. September 2017 in Bonn Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland www.bundeskunsthalle.de 87

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02