Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

Juni 2017 - coolibri Bochum

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Festival
  • Ruhr
  • Recklinghausen
  • Gelsenkirchen
  • Sucht
  • Vortrag

REISEFIEBER Klar haben

REISEFIEBER Klar haben andere Länder auch Apotheken, bloß weiß man nicht immer, was der nette Apotheker einem gegen die üblen Magenbeschwerden denn nun gegeben hat. Wer auf Nummer sicher gehen will, packt seine Reiseapotheke schon zu Hause. Die AOK hat Tipps, was da auf jeden Fall reingehört. Wichtig ist, dass alle Mittel, die mit in den Familienurlaub kommen, natürlich auch verträglich für Kinder sind. Neben Schmerzmitteln, Verbandsmaterial und einer Salbe gegen Entzündungen und Abschürfungen, sollte auch ein Durchfallmedikament mit dem Wirkstoff Loperamid sowie Elektrolyt-Pulver und ein Medikament gegen Reiseübelkeit mit dem Wirkstoff Dimenhydiant dabei sein. Ebenso wichtig: Repellentien, also insektenabweisende Mittel und falls sich doch mal ein kleiner Flugsauger auf die Haut verirren sollte, ein Gel gegen den Juckreiz. Der Sonnenschutz sollte dem Reiseziel und der Hautempfindlichkeit entsprechen. Wer die Sonne unterschätzt, braucht kühlende Salbe gegen den Sonnenbrand. Ein Mittel gegen Allergien gehört ebenfalls in die Reiseapotheke. Ein weiterer Tipp der Krankenkasse: Tabletten gegen Reisekrankheit und regelmäßig einzunehmende Medikamente sollten ins Handgepäck, falls der Koffer mal später ankommt.

REISETIPPS – URLAUB OHNE MECKERN Abenteuer in der Exotik sind nicht immer günstig. Wie man trotzdem kosteneffizient in die Welt kommt, zeigen unsere Top Ten Tipps. 1. Flexibilität beweisen Wer einfach nur raus will, spart am einfachsten. Die Variablen Reisezeit und Urlaubsort nicht festlegen und sich überraschen lassen, welches Ziel für nen Schnapperpreis abzugreifen ist. 5. Weiter reisen Flughäfen in anderen Bundesländern haben oft günstigere Optionen. Vor allem, wenn besagtes Bundesland noch keine Ferien hat. Zudem waren viele exotische Länder früher Kolonien europäischer Nachbarländer. Aus Frankreich oder den Niederlanden kommt man günstig in die Karibik. URLAUB URLAUB FIT FÜR DEN URLAUB Fotos: © Paris Tourist Office - Fotograf : Marc Bertrand Fotos: r. Irmine Estermann; l. AOK Mediendienst 2. mix-and-match Flug und Hotel separat und unabhängig voneinander buchen. Auch mit Gabelflügen spielen, etwa von Köln-Bonn nach Griechenland fliegen, aber beim Heimflug in Düsseldorf landen. 2. Ferienflieger Wer die Schulferien als Reisezeitraum umgehen kann, zahlt teils nur die Hälfte. Sinnvoll ist es auch, auf die Ferienzeiträume aller Bundesländer zu schauen. 4. Anreise zur Anreise Meistens gilt das Flugticket auch als Zugticket. Fährt kein Zug zur Abflugszeit, sollte man den Parkplatz für das Auto vorab reservieren. Zu manchen Flughäfen fahren auch Transfer-Shuttles, die unterm Strich die günstigste Variante darstellen. 6. Sternenfänger Aussagekräftiger als Hotelsterne sind Rezensionen von Urlaubern, die schon vor Ort waren. Die Bewertungen sollten möglichst aktuell sein. Bei übertrieben positiven Kritiken, genau wie bei extrem negativen, eher skeptisch sein. 7. Alternativ nächtigen Es muss auch nicht immer ein Hotel sein. Für Städtetrips lohnen sich Alternativen wie Airbnb, Couchsurfing, Housesitting oder die Couch eines Bekannten. Vor der sollte man sowieso generell nie zu viel falsche Scheu haben. 8. Mietwagen Den Mietwagen möglichst früh buchen, per Vergleichsportal den günstigsten Anbieter ermitteln. Achtung: Unbedingt die Rezensionen anderer Mieter lesen! Dann lieber den sichersten, statt den günstigen Vermieter auswählen. PARIS PLAGES Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich das Seine-Ufer in eine weitläufige Strandpromenade und bietet reines Urlaubsfeeling. Zwischen der Pont des Arts und der Pont de Sully stehen Liegestühle bereit, in denen wir die warmen Sommernachmittage genießen können. Boule-Spielplätze und Regenduschen bieten eine kleine Abwechslung vom Sonnenbaden. OPEN-AIR-KINO LA VILLETTE Freiluftkinos gehören zum Sommer in Paris: Im Parc de la Villette werden Filme in Originalfassung gezeigt. Hierzu gehören auch internationale Klassiker in englischer Sprache – so lohnt sich auch für uns ein Besuch. Bei Einbruch der Dunkelheit nehmen wir in einem der Liegestühle Platz oder setzen uns einfach auf unsere mitgebrachte Decke. Der Eintritt ist kostenlos und wir dürfen Getränke und Speisen für ein Picknick mitbringen. QUAI DE LA GARE Am Seine-Ufer unweit der gleichnamigen Metrostation finden wir von Juni bis August viele Pop-Up Bars mit großzügigen Terrassen mit Strandbar-Feeling. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Petit Bain, wo Kulturevents, Kunstworkshops und Aktionen für Kulturfreudige ein spannendes Programm bieten. An schönen Tagen sitzen wir an Deck und genießen die freie Sicht auf die Seine. Übrigens… Shopping-Fans kommen im Sommer in Paris voll auf ihre Kosten: Am letzten Mittwoch im Juni startet der Sommerschlussverkauf und große und kleine Modelabels locken mit Rabatten und Schnäppchen. 9. Rares Bares Den günstigsten Wechselkurs erhält man meist vor Ort. Lohnender als viel Bares in der Börse ist eine Kreditkarte, mit der man im Ausland umsonst abheben und/oder bezahlen kann. 10. Budget planen Wer vorab ein Budget für jeden Tag der Reise festlegt und sich während des Urlaubs daran hält, gibt im Endeffekt weniger Geld aus, als Impulsbezahler. Das schränkt manches Mal die Spontanität ein, ist für Geldbeutel mit Schonungsbedarf aber unerlässlich. THALYS‘ TIPPS FÜR SOMMERTAGE IN PARIS Strand-Feeling, laue Nächte, eine Prise Kultur und Shopping – der ideale Sommerurlaub lässt sich bestens vor der Traumkulisse von Paris erleben. Thalys hat für alle Reiselustigen aus Düsseldorf und dem Ruhrgebiet die Geheim-Tipps der Einheimischen zusammengestellt und nimmt uns mit in die französische Hauptstadt. Mit Thalys erreicht man Paris beispielsweise von Düsseldorf aus fünfmal täglich in drei Stunden und 40 Minuten. Tickets gibt es ab 35 Euro für die einfache Fahrt in Comfort2, ab 75 Euro in Comfort1. Kinder zwischen 4 und 11 Jahren reisen mit Thalys zum Festpreis nach Paris: die einfache Fahrt kostet 15 Euro in CF2 und 30 Euro in CF1. Kinder unter 4 Jahren reisen kostenlos. Weitere Infos unter thalys.com. Advertorial 15

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02