Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Monaten

Juli/August 2019 - coolibri Bochum

  • Text
  • Spielfilm
  • Jazz
  • Starlight
  • Musical
  • Werksschwimmbad
  • Festival
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Dortmund
  • Bochum

INTERVIEW 10 12 | 07 |

INTERVIEW 10 12 | 07 | 2019 – Sommerfest 21 | 07 | 2019 ander Grugahalle 08 | 08 | 2019 – Hopfenfest 2019 10 | 08 | 2019 ander Grugahalle Grugahalle EINE FÜR ALLE! 26 | 08 | 2019 Sascha Grammel „Fast fertig!“ Ausverkauft! 31 | 08 | 2019 ABI Zukunft Die Informationsmesse für die Zeit nach dem Abitur 01 | 09 | 2019 Schlager.de-Tanztee mit den Amigos, Fantasy, Olaf dem Flipper u.a. 08 | 09 | 2019 Mädchen Klamotte Der Mädels-Flohmarkt im Foyer 14 | 09 | 2019 Patrick Korte „King of the Ring“ 28 | 09 | 2019- 5. Jobmesse Essen 29 | 09 | 2019 Attraktive Karrierechancen 02 | 10 | 2019 Maher Zain Live 2019 05 | 10 | 2019 Sebnem Ferah /Teoman Türk. Rock- ,Pop Konzert 19 | 10 | 2019 EckhartTolle Tour 2019 -Jetzt Oder Nie 20 | 10 | 2019 Mädchen Klamotte Der Mädels-Flohmarkt im Foyer 26 | 10 | 2019 Sixx Paxx „#followme“ 27 | 10 | 2019 Aryana Sayeed The Diva 31 | 10 | 2019 Beyaz Show Live Präsentiert von Beyazit Öztürk Terminstand: Juni 2019 . Änderungen vorbehalten info@grugahalle.de . www.grugahalle.de MESSE ESSEN GmbH Grugahalle Messeplatz 2 . 45131 Essen Telefon:+49.(0)201.7244.0 Telefax: +49.(0)201.7244.500 design: com.formedia . Ute Glebe . www.comformedia.de M Ü L H E I M Pott-Charme auf Leinwand AlexanderWaldhelm Journalisten-Vollzeitjob und Regisseur. Diese Berufevereintder Mülheimer AlexanderWaldhelm mitLeidenschaft. Vorzwei Jahren istsein Debütfilm „Pottkinder –ein Heimatfilm“ erschienen.Kurzvor dem Dreh zumNachfolger „Beziehungen–kein schönerLand“ verrät er StefanieRink, wasder zweiteFilmbereithält. Nach deinem Debütwarst du nichtabgeschreckt, einenNachfolger zu drehen? Nee. Da geht zwar jede freieMinuterein, aber dazu hateszuvielSpaßgemacht.Alleinsichindem Metier zu bewegen. IchhabeZusagen vonVolker Pispers, KaiMagnus Sting, GerburgJahnkeund mehr,die mitspielen.Für mich istdas einganztollerMehrwert, dass ichmit solchenLeutenzusammenarbeitendarf. Getopptwurde dasdamals noch vonder Premiere in der Lichtburg, wo auch derkommendeFilm2020zwischen denOster-und Sommerferien Premiere haben wird. Dassindalles Dinge,die einenmotivieren,weiterzumachen. „Natürlich würde ichgerne in der Südsee drehen“ Worumgehtesimzweiten Film? In demKrimi spielenein StückLandund dieBeziehungen derLeute zueinander zentraleRollen. Ichfreue mich tierisch aufdie Eingangsszene,wenndie Leiche gefundenwird. Außerdem wirdesumAlkoholismus gehen. Ichfänd’s schön, wenn Leutemerken,dassder eigeneKonsumnicht mehr normal ist. AlsFilmemacherwürde ichgerne fürProbleme, diemir einAnliegen sind,ein Bewusstseinschaffen. ZurRecherche habeich eine Sitzungder Anonymen Alkoholiker besucht.Das war schon finster. Gibt es trotzdem wieder waszulachen? Es soll natürlichwas zu lachen gebenund dabeihelfen diePromis.Ich war malbei einerPremiere, wo derFilm vonder ersten biszur letztenMinute eine schreiende Anklagewar,indiesemFall gegenden Umgang mitBootsflüchtlingen. Das istauch alles richtig, aber ichbin aus demKinogegangenund hattenochdreiTagelangschlechte Laune. Ichfinde es richtig, wenn Filmezum Nachdenken anregen, aber siesollenauch unterhalten.

INTERVIEW Jetzt Tickets sichern! Wiekommst du aufdie Drehbuchideen? Ichhab’schon sehr viel gemachtinmeinemLeben,war unteranderem Fallschirmjäger,Polizist, habeimWirtschaftsministeriumgearbeitetund binjetzt seit insgesamt acht Jahren im öffentlichen Dienst.Dableibtkein Auge trocken. Ichhab’soviele Geschichtenerlebtund skurrileTypen kennengelernt,dassessicherlich genugStoff ist. In meinem drittenProjekt wird’sdann um denBerufsalltag einesLokaljournalisten beider Zeitung gehen. AlsKomödie. Das wissenwir beide, dass dasleichtmöglich sein wird. DieFilmespeisen sich thematisch alsoaus meinen Erlebnissen,wobeinatürlich nichtalles autobiografischist. WelcheDrehortestehenfest? Natürlichwürde ichgerne in derSüdseedrehen, aber aus Budget-Gründen entsteht derGroßteilhierinMülheim, eine SzeneinDortmund. Zwei Tage lang sind wirinKernie’sFamilienpark im Wunderland Kalkar,womit ichmir einenTraum erfüllt hab‘. Da wollte ichunbedingt im hohlen Kühlturm mit demKettenkarussell drehen. Außerdem sind wirnochaneinem Angelteich in irgendeinem gottverlassenenKaffamNiederrhein,ganzweitweg. Warumschlägt dein Herzfür dasRuhrgebiet? Ichbin hier geboren undaufgewachsen.Beruflichstand ichmal vorder Wahl:ArbeitslosigkeitoderinBayern arbeiten.Alsohabeich damals siebenMonatedortgearbeitetund weiß alsoauch,wie es im Auslandist.Unterschiede im Miteinanderfallensofortauf.Hierinder Kneipe etwa hast du vomArbeitslosenbis zumMillionär wirklich alles.Direktund ungefiltert kommen Ruhrpottlersehrschnell insGespräch. Das finde ichsehrschön. Foto: Stefanie Rink Herzklopfen klingt schneller, wenn die Zeit stillsteht. Mi 20.11.2019 Artemis Quartett Streichquartette von Schubert und Bartók Fr 22.11.2019 Fink –All GiveTour2019 Mi 27.11.2019 Klavierabend GrigorySokolov Werke von Brahms und anderen So 01.12.2019 Janine Jansen &London SymphonyOrchestra Gianandrea Noseda Bruch Violinkonzert Nr. 1, Tschaikowsky Sinfonie Nr. 5 Di 03.12.2019 MonteverdiMarienvesper– Philippe Herreweghe Chor und Orchester des Collegium Vocale Gent Do 05.12.2019 AltınGün Mix aus türkischem Folk, Psychedelic Rock, Funk und Rock Wieschafft manes, mitwenig Budget einenFilm zu machen? Dergrößte Kostenfaktor istdie Technik.Kameramann undBeleuchter bringenzum Beispielihre eigene mit. Derzweitgrößte Faktor istdas Catering, wofür icheinen Sponsorgefundenhabe, genausowie für dieUnterkunft derkomplettenCrew. Unddie Promis opfern ihre Freizeitdafür.Das istder Grund, warum maninmeinerPositioneinen Film machenkann. Ziel ist auch nicht, Gewinn zu machen,sondern immer mehr dieAbläufeund Leute kennenzulernen. Denn einFilm istimmer dieVorbereitungfür den nächsten. keinschoener.land Do 28.11.2019 Naturally 7–Best of Vocal Play Die sieben Männer erzeugen acappella den Klangkosmos einer ganzen Band. So klingt nurDortmund. konzerthaus-dortmund.de Fr 13.12.2019 Vladimir Jurowski &London Philharmonic Orchestra Beatrice Rana Prokofiew Klavierkonzert Nr. 3, Schostakowitsch Sinfonie Nr. 11 »Das Jahr 1905« 11

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02