Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 1 Jahr

Juli 2020 - coolibri

  • Text
  • Konzerte
  • Juli
  • Blog
  • Mitdem
  • Aufder
  • Tourismus
  • Dortmund
  • Feng
  • Urlaub
  • Shui

MUSIK V ON HIER

MUSIK V ON HIER Musikalische Wanderer Band aus Detmold:HansimGlück Foto: Hans imGlück DETMOLD |Weilwir diesen Monatmit besonders vielGenussüber den Tellerrand schauen,kommt unsere favorisierte „Musik von Hier“diesmal ausDetmold in OWL. Hans im Glück heißtdie TruppejungerMusiker,die ihrenSound selber als„HansgemachterRap zwischen melancholischerNaturverbundenheit undelektrisierendem Stadtpuls“ beschreiben. Passt.Was genau hinter dem Bandkonzeptsteht undwieso wirnicht für drinnengeboren sind, verrietBandbegründer GeorgN.Schmitt im Gespräch mit LukasVering. Wieseidihr alsBandzusammengekommen? Im Jahr 2016 habeich mireineeinjährige Auszeitgenommen. Ichwar eigentlich durchgängig am Reisen,wobei ichmir immer wieder Stationen gesuchthabe, wo ichlängerverweilthabe, um meineEmpfindungen musikalisch oder textlich greifbarzumachen. Die Reisestand alsoschon unterdem Sterndes Hans im Glück. Vordem Aufbruch habeich meineCrew, dienur aus Freundenbesteht,zusammengesucht, um zu wissen, mitwem icharbeitenwerde,wennich zurückkomme.Innerhalb der ersten Wochezurück in Detmoldnahmen wir dieArbeitauf. Beieuchfusionieren jazzigeBläser-Solosmit nachdenklichem Sprechgesang–wiehabtihr eurenSound gefunden?Gab es Vorbilder? DirektemusikalischeVorbilder gibtesnicht.Jeder Spielersollsichwohlfühlenmit dem, waserindie Band einbringen kann.Ich denke, dass das besser geht,wennman ganz naiv an dieMusik herangehtund sich nicht etwa verkrampft, um so zu klingen wiedas Vorbild. In meinem Fall istdas eben Saxophon spielenund rappen. Euer Debütalbum heißt„Fürdrinnen sindwir nichtgeboren“. Daskönnte zur Corona-Zeitnicht besser passen,aber wasverbirgtsichgenau hinter demTitel und welche Themen hält das Albumparat? Unser Bandname istProgramm. Hans begibt sich ausseinersicherenUmgebung heraus,umsichinseine Heimat zurückzubewegen, in derergar nichtweiß, wasihn erwartet. „Für drinnen sind wirnicht geboren“ istso 26 „Der moderne Menschvergisst so oft, dasserzueinem großen Teil aus Naturbesteht.“ etwaswie dasLeitmotto,das ichhinterder Märchenfigur Hans sehe.Der moderneMenschvergisstsooft,dasserzueinem großen Teil aus Natur besteht. Das passiert meiner Meinungnachvor allem dann,wennersich in seineStahlbetonbunker einschließtund dieWeltnur durch einenBildschirm wahrnimmt. Dafür sind wir jedoch sicher nichtgemacht. DasAlbum beginnt mitder wieein MantrawiederholtenZeile „Wandern heißtstolpernheißt fallen heißtlieben“ –was hatesdamit aufsich? Naturverbundenheitsteht heutejaingewissenKreisen hoch im Kurs.Dawirddie Naturals dauergrünund derHimmel als ewig blau romantisiert.Das Mantra soll denZyklusdes Wandernswiedergeben. Wandern bedeutetauch,sichnicht mehr bewegenkönnenvor Erschöpfung understamnächstenTag wieder weitergehenzuwollen. Ob dasletzte Wort ein„lieben“oderein „liegen“ ist–darüber darf mangerne rätseln. Wieplant ihrden Rest desJahres? VonPlanenkann ja nichtwirklich dieRedesein. Wirfreuenuns,dasssich gerade wieder einpaarMöglichkeiten ergeben, spielenzukönnen. Aber dassteht alles aufwackeligen Füßen. Im Herbsthaben wir wieder einenStudiotermin,umdreineue Singles aufzunehmenund zu releasen.Bis dahin wandern wir,wohin wir können... Für drinnensindwir nichtgeboren:ab26.6.

Foto: Wonderlamp Records Foto: Ramses 13. Rockwell Foto: Wolverine Records Saint Gallus Convention Tapes –Files Vol. 1 Eine Band mitdem NamenSaint GallusConventionTapes verortet man instinktivvermutlich zwischen US- Südstaatenund Irland, tatsächlich stammt dasQuartettaberaus Dortmund.Die Konstellationist spannend:GitarristJoe Blackspielte schon in den80ern in regionalen Rockbands,umsichhat er drei Jungspunde aus derDortmunderNordstadt versammelt. Gemeinsamerschaffensie einenzeitlos energiereichen Soundaus stürmischem Blues, staubigemPsychedelia undschmelzendemStonerRock. Wunderbach brachial ratterndie Instrumente, über derenSoundgewitter Sängerin ToniaihreVocals haucht. Dazu kommen vieleDuett-Passagenmit Black. Das Debüt „Files Vol. 1“ hältsiebenaufregende Tracks parat, teilsEigenkompositionen, teilsneu zusammengescherbelteKlassiker. lv VÖ: 10.7. Oh Henry– Wo meinHerzschlägt Punk aus Düsseldorf, dashat Tradition:Die TotenHosen,die Broilers oder dieRogershaben schon gezeigt, wie musikalischeAnti-Haltungund Aufreibungaus derStadt mitdem ewigenSchickimicki-Rufklingen. Die durchstartende Band Oh Henry ist musikalisch genauimDreieck zwischenobengenanntenBands zu verorten. Textlich schlägen dievierDüsseldorferinfürs Genre bekannte Kerben: Gesellschaft wird seziertund kritisiert,verbohrte Einstraßendenker kriegenihr Fett weg, genausowie nörgeligeFrühaufsteher. Frisch schmecktdabei derEinsatz vonaugenzwinkerndemHumor.Die Single „#Freunde“, diewohlfür denmeisten Wirbel sorgen dürfte,demonstriert zudemschmissigesMitgröhlpotential.Der hymnische Refrain würde schließlich in jedemKonzertstadiongut über dieRänge pusten. lv VÖ: 19.6. Ramses13. Rockwell – Guitar Gangster DerBochumerRamsesRazmjoo hat eine feine Platte fürLiebhaber epischerGitarrenexzesseaufgenommen. Auf„Guitar Gangster“finden sich sieben rein instrumentale Tracks,die jederConnoisseurvon feisten Saitenspielereien seinen Gehörgängengönnen sollte. Klanglich verhaftetRamsesnicht aufeiner Schiene, sondernzeigtinvielseitigenArrangementseineerstaunliche Bandbreite. Vielklingt natürlichnachMetal undklassischemRock, das passtauch zurbrachialmaskulinen Aufmachung,aberüberTrackswie „Fonkatize“könntemühelos auch einPrincejaulen. Mitgearbeitethaben übrigens dergrammy-prämierte Pete GriffinamBass(u. a. Chick Corea), mehrfacher Drummer desJahresThomasLang(u.a.TinaTurner) sowie FabioTrentini,ebenfallsBass(u.a. GuanoApes).Reinhören lohnt! lv VÖ:1.6. Du machstauchMusik? Du kommst vonhier? Du hast neuesMaterial? Dann meld dich beiuns! Mail an: sonderthemen@coolibri.de Gerne direkt mitInfos zu diroder deiner Band, mit Stream oder Downloadzum neuen Albumund Bildmaterial. 27

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017