Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Monaten

Juli 2018 – coolibri Bochum

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Sucht
  • Festival
  • Charts
  • Kinder
  • Kino
  • Spielfilm

SZENE E S S E N Vom10.

SZENE E S S E N Vom10. Juli bis zum 5. August 2018 zeigtdas RedDot Design Museum Esseninder Sonderausstellung „DesignonStage“ diebestenProduktedes Jahres. Auffünf Etagenimehemaligen Kesselhaus derZeche Zollverein können Besucher wieder die größte Ausstellung zeitgenössischen Designs erleben. „D2V2“ Licht-Installation im RedDot Design Museum Essen Designhighlights auf Zollverein Foto: Foto: ©Red Dot Design Museum Design durchdringt dasgesamteLeben von Haushalt undBüroüberTransportmittel oder Werkzeug bishin zu Computer-und Kommunikationstechnologie. Design bezeichnet dabei nichtDekoration oder eine hübscheäußereHülle,sondern zieltauf dasgesamte Produktvon derIdee über dieMaterialwahl bishin zur Herstellungab. Doch welche Artikelzeichnensich durchein besondersgelungenesDesignaus? Dasfragt sich spätestens dann jeder, wenn ein Produkt enttäuscht hat. Die Besten des Jahres Eine Antwort aufdie Fragewill jedesJahr die Ausstellung„Design on Stage“ im RedDot Design Museum in Essengeben,woknapp 1800 Innovationen aus mittlerweile 48 Kategorien präsentiertwerden. Gemein haben dieExponate,dasssie im Designwettbewerb „Red Dot Award: ProductDesign2018“ mitdem RedDot ausgezeichnet wurden. „UnsereBesucher könnensichalsoauf diebestenProduktedes Jahresfreuenund verschiedenste Lebenswelten entdecken. Möbel, Küchengeräte, Roboter, DrohnenoderOutdoor-Equipment die Bandbreite derExponateist groß“, sagt Prof.Dr. PeterZec, Initiatorund CEOvon RedDot. 18 DesignexpertePeter Zec Designerleben Seit Jahrzehntenstreben Unternehmen danach, Konsumentendurch Design zu binden,denngute Gestaltung istzueinem entscheidendenWirtschaftsfaktor geworden.Das wirddurch den wachsenden Erfolg vonDesignwettbewerben unterstrichen. Doch welche Vorteile hatder Verbraucher eigentlich?„DerRed Dotwirdvon einer Jury vergeben undist dieBestätigunghoher Designqualität. Herstellerund Designer kennzeichnen ihre ausgezeichneten Produkte mit demSiegerlabel.Damitsindsie fürVerbraucher als Produkte vonguter Gestaltungsqualitäterkennbar.Das heißt, dass sienicht nurschön aussehen, sondernauch durch leichteHandhabung,haptische Besonderheiten undinnovative Foto: ©Red Dot Materialien überzeugen“, sagt derDesignexperte. DieseQualitätenkönnen in derAusstellung ganz naherlebtwerden. Denn dasRed DotDesign Museum istein Hands-on-Museum,indem vieleProdukteauch angefasstund ausprobiert werden dürfen.„Das macht kleinenund großen BesuchernSpaßund öffnet denBlick fürNeues, wiezum Beispiel kulturelleBesonderheiten“, betont PeterZec.Ein besonderes Highlightist zudemdie selbst konzipierteund realisierteAusstellung des„RedDot:DesignTeamofthe Year“. DerEhrentitel gingdiesesJahranPhoenix Design,die unteranderem Telefongerätefür GigasetoderHuaweisowie Roboterfür dasFraunhofer Institut realisiert haben. Aufder Suche nach dem Megatrend „Ich persönlichkenne keine andere Ausstellung, diesoallumfassend zeigt, wassichimProduktdesignbereich gerade so tut, wasdie nächsten großen Trends sein werden“, so PeterZec.Wie schnelldas manchmal gehenkann,hat sich vor zehn Jahren gezeigt. 2008 wurdedas iPhone vonApple ausgezeichnetund hatinnerhalb wenigerJahre nichtnur Kommunikations-, sondern eben auch Designgeschichte geschrieben. Stefanie Roenneke Design on Stage Winners RedDot Award: ProductDesign2018: 10.7.-5.8. 2018,Red Dot Design Museum (Gelände ZecheZollverein, Kesselhaus),Essen;red-dot-design-museum.de

SZENE D O R T M U N D kunstgruppeGOTTLIEB Berlin Klangkörper der Stadt Ob eine FlugzeugturbineamDortmunder Airport, dieSüdtribüne im Westfalenstadion oder eine indische HochzeitszeremonieimHombrucherHindutempel,nichtswar vorden Mikrofonen desBerliner Duos „kunstgruppe GOTTLIEB Berlin“ sicher.„Wir sindimletzten Jahr immerwiederregelrecht in die Stadteingetaucht“, erzählt KGGB (Anm. d. Red.:Die Künstler von KGGB wollen alsGruppeund nichtals EinzelpersoneninErscheinung treten). Ab dem18. Juli sollen diegesammeltenTöneindie Freiheit entlassenwerden. Dafürkaperndie Künstler 40 Tage lang öffentlicheLautsprecheranlagen, die zu verschiedenenZeitenTeile desurbanen RaumsdarunterZoo,U-Bahnhöfe, Hafen,Flughafen und Berswordt-Hallemitjeeinerauf denOrt zugeschnittenen Komposition beschallen. „Fürden Flughafenhaben wir zum Beispiel eine leichte, nichtverdichtete Kompositionerstellt, dieaufsVerreisen einstimmen soll“, sagt KGGB. Das Material ihrerStreifzügewurde vonden Künstlern nichtdigital verändert,sondern nurgeschnitten,gekürzt undneu zusammengesetzt. Wer genau hinhört, kann alsobestimmteGeräusche wiedererkennen, wieetwa denSound vonRolltreppen,U-Bahnen,Autos,Tieren, Kirchenglocken oder menschlichen Stimmen.Mit ihrem„Schallfest“ laden dieKünstlerdazu ein, denurbanen Raum undseinenRhythmus malnur mitdem Gehör zu erfahren.Wie eine Glocke sollen dieKlänge diegesamteStadt umschließen. Eröffnetwirddas „Schallfest“ miteiner Klanginszenierung aufdem Balkon desTrauzimmers desAlten Stadthauses. Das Trauzimmer dientKGGBdabeials symbolischer Ortfür die„Vermählungder Klänge“und zuroffiziellenSound-Übergabe an dieVerantwortlichen derStadt.ImMuseumfür Kunstund Kulturgeschichte (MKK)wirdeseineAudioskulpturgeben,die sämtlicheKompositionen nacheinanderinDauerschleife abspieltund denenBesucherüberKopfhörer lauschen können. DieKünstlersprechen voneinem „Olympischen Feuer“,einer akustischenFlammesozusagen, diedurchgängigbrennt. Am Tagdes offenen Denkmals (9.9.) wollen es dieBerliner mitihrer „WeltgrößtenKlang-Kunstinstallation“ (Eigenschreibweise vonKGGB) dann ins Guinness-Buch derRekordeschaffen. Dabeiwerdenzwischen14und 17 Uhraus allen Lautsprecherngleichzeitigdie unterschiedlichen Kompositionen ertönen.„Beiunserer Arbeit sind wir so vielen wunderbarenMenschenbegegnet, seienesdie Pflegerund Kassenfrauen im Zoo, dieFeuerwehrmänner vomLöschboot oder dieLeute vomHaus derVielfalt, dieuns ihre Stimmen gegeben haben.Die Anmeldungdes Werkes beim Guinness-Buch derRekordeist unserDankeschön an alleBeteiligten.“ LN Klangfest: 18.7.-26.8.,Weltrekordversuch:9.9,, versch. Orte,Dortmund; Infos zu allenSpielorten: kggbberlin.de Foto: Oliver Schaper Berufe, mit denen man dich auch morgen noch ernst nimmt Studiengänge, Aus- und Weiterbildungen in der Medienbranche Nicht vergessen! Studienstart September 2018 sae.edu/berufevonmorgen 19

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02