Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 5 Monaten

Januar 2018 - coolibri Düsseldorf

THEMA Gesundes Essen,

THEMA Gesundes Essen, bewusste Ernährung, regionale Produkte: Diese Themen boomten auch 2017 in der Gastroszene. In Düsseldorf poppen Cafés und Delis an jeder Ecke aus dem Boden. Auffällig: Viele dieser Läden werden von jungen Frauen geführt. Tossia Corman hat vier von ihnen gefragt, wie die Idee zum eigenen Café entstanden ist, bei welchem Essen sie schwach werden und welcher Food-Trend 2018 zu erwarten ist. Lina Scherping (li.), Linas Coffee Brew Bar & Deli L I N A S C O F F E E B R E W B A R & D E L I Was ist dein Background? Ich habe schon immer in der Gastronomie gearbeitet. Nach dem Abitur habe ich direkt eine Ausbildung bei Woyton hier in Düsseldorf angefangen. Ich reise sehr viel, habe in Miami, auf Ibiza und in Australien gelebt und gearbeitet, mich in der Gastro-Szene aufgehalten. In Sydney kam mir auch die Idee, einen Food-Truck zu erffnen. 2015 habe ich diesen Plan dann in die Tat umgesetzt. Ich wusste aber immer, dass ich meinen eigenen Laden haben mchte: Anfang 2017 fand ich am Fürstenplatz die perfekte Location. Im Dezember habe ich auch noch das Chrystall, ebenfalls am Fürstenplatz, übernommen. Wie ernährst du dich privat? Bei welchem Essen wirst du schwach? Privat ernähre ich mich ganz normal, trinke nur keine Milch und esse kaum Milchprodukte. Wenn ich ehrlich bin: Ich esse, was mir schmeckt. Ich liebe Süßigkeiten, gnne mir auch mal einen Burger. Ich würde gerne vegan leben und taste mich da gerade ran. Woher bekommst du deine Rezepte und Ideen? Was inspiriert dich? Meine Rezepte habe ich von meinen vielen Reisen mitgebracht. Vieles ist inspiriert von der katalanischen Küche auf Ibiza, Healthy-Food aus Australien und Gerichten aus Israel. Ich liebe es, mit frischen Kräutern und Gewürzen zu arbeiten. Foto: Linas Coffee Brew Bar & Deli Frischer W I L M A Was ist dein Background? Angefangen habe ich ursprünglich in der Finanzabteilung einer Kanzlei, bin dann irgendwann in der Werbung gelandet und letztendlich hier angekommen. Ich komme aus einer Gastrofamilie, von daher war das am Ende dann irgendwie alles gar nicht so abwegig. Das Lokal bei mir im Wohnhaus ist frei geworden und ich habe zufällig den Makler getroffen, so kam irgendwie ganz schnell eins zum anderen. Ein Konzept habe ich bis heute nicht geschrieben, hab es von Anfang an alles nach Bauchgefühl gemacht. Wie ernährst du dich privat? Bei welchem Essen wirst du schwach? Privat ernähre ich mich meist auch sehr gesund, bewusst und achtsam. Allerdings habe ich in Stressphasen auch immer mal den Hang, viel zu viel Pasta und Schokolade zu essen. Ein bisschen Naschen sollte immer erlaubt sein . Woher bekommst du deine Rezepte und Ideen? Was inspiriert dich? Die meisten Rezepte fallen mir tatsächlich nachts ein, da ich in meinen- Träumen immer relativ viel koche und zubereite. Mittlerweile kommen auch viele meiner Gäste mit tollen Ideen und Vorschlägen um die Ecke und ich freue mich immer, wenn ich einiges davon umsetzen kann und die Menschen happy sind. Wir sind ja hier so aufgebaut, dass wir jeden Monat die Speisekarte komplett austauschen, so bleibt immer sehr viel Spielraum für neue Ideen und Inspirationen. Einiges finde ich auch in Kochbüchern von Freunden und natürlich bei Instagram und Pinterest. Was ist deine Spezialität? Also privat auf jeden Fall Spaghetti Bolognese. Hier im Laden sind wir sehr Stullen-lastig, das ist vielleicht unsere Spezialität. Am besten finde ich aber noch immer unseren Apfelturm mit Bircher Kiwipürree. Was wird der Food-Trend 2018? Jetzt sollte ich mich mal outen, dass ich mich da tatsächlich sehr wenig mit Trends auseinandersetze. Ich hoffe natürlich ganz stark, dass es sich weiter so entwickelt, dass die Menschen ein besseres Bewusstsein für Essen, die Herstellung und die Zustände bekommen. Wir hier im Laden geben unser Bestes, eine gute Mischung zu haben. Witzelstraße 12, Düsseldorf, Di-Sa 10-16, So 10-14, Mo Ruhetag facebook.com/where.wilma.eats Was ist deine Spezialität? Alle unsere Gerichte sind speziell, ich kann jetzt nicht wirklich eines herausheben. Viele Gäste lieben die Buddha Bowl - eine Schüssel mit Wildkräutersalat und Toppings wie Kichererbsen, Avocado, uinoa und warmer Hähnchenbrust. Was wird der Food-Trend 2018? Ich denke, dass sich 2018 die mexikanische Küche noch viel mehr durchsetzen wird. Fürstenplatz 1, Düsseldorf, Mo-Fr 8-18, Sa+So 9-18 facebook.com/Linas.coffee.brewbar.deli 6 Melissa Böttcher mit Hündin Wilma Foto: Wilma

Wind THEMA A. N N I Was ist dein Background? Nach meinem Abitur war ich neun Monate in den USA und habe anschließend eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation sowie ein Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaft abgeschlossen. Richtige Gastronomieerfahrung hatte ich vor der Gründung meines Cafs nicht. Allerdings hatten meine Großeltern früher einen Gastronomiebetrieb am Kaiserstuhl bei Freiburg, in dem ich in den Ferien mitgeholfen habe. Dort wurden bereits alle Gerichte selbstgemacht und überwiegend mit eigenen Produkten gekocht. Wie ernährst du dich privat? Bei welchem Essen wirst du schwach? Eine gesunde, ausgewogene Ernährung spielt für mich eine große Rolle. Ich liebe es, mit frischen Zutaten zu kochen, gehe aber auch gerne essen. Bei einem guten Frühstück und Pasta in allen Variationen werde ich schwach. Woher bekommst du deine Rezepte und Ideen? Was inspiriert dich? Aufgrund meines Backgrounds verfolge ich schon lange Food und Lifestyleblogs und lasse mich zudem bei Instagram oder Pinterest zu neuen Trends und Rezepten inspirieren. Gleichzeitig hole ich mir Tipps bei meiner Mama, die schon immer selbst gekocht hat und greife gerne zu alten, bewährten Rezepten von meiner Oma. Was ist deine Spezialität? Ein selbstgemachtes und ausgewogenes Frühstück, so wie es bei A.nni angeboten wird. Laut meiner Gäste zählt inzwischen auch unser Zitronenkuchen im Caf zu meiner Spezialität. Was wird der Food-Trend 2018? Ich denke, die Nachfrage nach saisonalen, regionalen und nachhaltigen Produkten nimmt 2018 weiter zu. Die Leute wollen wissen, woher ihre Lebensmittel kommen. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass alte Gemüsesorten (z.B. gelbe Bete oder lila Karotten) an Stellenwert gewinnen, die Sortenvielfalt von Gemüse deutlich steigt und in diesem Zusammenhang eine vegetarische/vegane Ernährung noch alltäglicher wird. Platanenstraße 22, Düsseldorf, Di-Fr 9-15, Sa 10-15, So+ Mo Ruhetag facebook.com/cafeanniduesseldorf Laura Müller, Inhaberin von Birdie & Co. B I R D I E & C O. Was ist dein Background? Ich habe in Düsseldorf und Kln studiert und bin Lehrerin. Der Umgang mit Menschen und der damit verbundene Dienst am Kunden liegt mir sehr und erfreut mich Tag für Tag. Der uereinstieg in die Gastronomie ist durchaus mit einigen Herausforderungen verbunden, die mir jedoch Spaß machen und mich positiv fordern. Wie ernährst du dich privat? Bei welchem Essen wirst du schwach? Ausgewogen ist hier das Stichwort. Ich versuche, mich gesund und ausgewogen zu ernähren, da hilft es sehr, sich mal einen kaltgepressten Saft zu schnappen um den Vitaminhaushalt aufzufüllen und grundsätzlich beim Einkaufen darauf zu achten, wo die Zutaten herkommen und wie die ualität ist. Ich liebe die persische Küche sehr, wie zum Beispiel das Gericht Khoresht-e Fesendschän mit Granatapfel-Walnuss-Sauce, da sie von Haus aus ausgewogen ist und oft sogar Superfood integriert. Woher bekommst du deine Rezepte und Ideen? Was inspiriert dich? Die grßte Inspiration erfahre ich durch Reisen. Das Grundverständnis über Nährstoffe, Superfood und Co. hilft mir sehr beim Ausprobieren und wenn dann unsere Testesser und ich ein gutes Gefühl haben, ist es meist ein sehr guter Indikator. Foto: Birdie & Co. Anne Benner von A.nni Foto: A.nni Was ist deine Spezialität? Mein Carrot Cake ist bei unseren Gästen sehr beliebt und gehrt mit zu meinen Spezialitäten. Was wird der Food-Trend 2018? Gesundes, nachhaltiges und bevorzugt regionales Essen wird sicher auch in 2018 eine große Rolle spielen. Für mich ist das essentiell, und daher mehr als nur ein Trend. Wir testen stets fleißig, sodass man sich auf das ein oder andere Neue freuen kann. Marc-Chagall-Str. 108, Düsseldorf, Mo+Mi-Fr 8-18, Sa +So 10-18, Di Ruhetag; birdieco.de 7

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02