Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 11 Monaten

Januar 2018 - coolibri Dortmund

29 | 12 | 2017 –

29 | 12 | 2017 – Holiday On Ice 02 | 01 | 2018 „Atlantis“ 11 | 01 | 2018 Atze Schröder „Turbo“ THEMA Spießer trifft Rebellin Ian Günter ist Spießer durch und durch.Trotz seiner erst 29 Jahre trägt er im Haus Loden-Pantoffeln, hat ein gerahmtes Bild seiner Mutter an der EINE Wand und eine krankhafte Abneigung gegen Staub. Sein Alltag ist geprägt von den immer gleichen Routi- FÜR nen, bis plötzlich die gepiercte Luise ALLE! in sein Leben platzt wie eine Wasserbombe in einen Sommertag. Luise besprüht nachts S-Bahnen, trinkt zu viel und sagt Dinge wie: „ Was geht‘n Slam-Poet Sebastian 23 bei euch, ihr ahnbaren Larrys?“ Als sie Ian in der U-Bahn begegnet, wettet sie mit einer Freundin, dass sie es schafft, den Spießer aus seinem Nadelstreifenanzug zu zerren. Mit „Die Sonnenseite des Schneemanns“ wagt sich der Slam-Poet Sebastian 23 erstmals an die Gattung Roman. Einen Hang zum Absurden sollte man für die Lektüre schon mitbringen, denn das Buch enthält allerlei Skurrilitäten: Dass die Hauptfigur beruflich schwarze Pixel malt, den Namen seiner eigenen Mutter nicht kennt und sich regelmäßig mit ihr zum Bienenstich mit Sahne trifft, muss man als Leser hinnehmen oder bestenfalls lustig finden können. Als Poetry Slammer ist Sebastian 23 geübt darin, mit Worten zu jonglieren. Für seinen Roman hat er tief im Werkzeugkasten der rhetorischen Mittel gekramt und mit ihrer Hilfe seiner klassischen Liebesgeschichte einen grellbunten Anstrich verpasst: Die sich wiederholenden Formulierungen, die wie alte Bekannte immer wieder unangekündigt auf der Matte stehen und die Masse an bildhaften Vergleichen, Luke Mockridge die an den Hirnwindungen kitzeln, sind nur zwei Beispiele dafür. Zwar entgleiten die gedanklichen Spielereien manchmal in allzu luftige Höhen und „Lucky Man“ Zusatztermin! der ein oder andere Vergleich schießt übers Ziel hinaus. Aber das verzeiht Luke Mockridge Ausverkauft! man gern, angesichts der hohen Anzahl an sprachlichen Volltreffern. 12 | 01 | 2018 Dúlamán Voice of the Celts 03 | 02 | 2018 Subergs Ü-30 Party Mehr als eine Party Grugahalle 09 | 02 | 2018 43. EKV - Essener Volkskarneval Große Kostüm- & Galasitzung 14 | 02 | 2018 Sixx Paxx „Sexxy Circus“ 15 | 02 | 2018 Luke Mockridge 16 | 02 | 2018 Luke Mockridge „Lucky Man“ 17 | 02 | 2018 Dieter Nuhr „Nuhr hier, nur heute“ 18 | 02 | 2018 Mädchen Klamotte Der Mädchen-Flohmarkt 23 | 02 | 2018 Paul Panzer „Glücksritter ... vom Pech verfolgt!“ design: com.formedia . Ute Glebe . www.comformedia.de Sebastian 23 Die Sonnenseite des Schneemanns Lektora 279 Seiten Preis: 17,80 Euro ISBN: 978-3-95461-101-0 Foto: Christoph Neumann 24 | 02 | 2018 Ehrlich Brothers „Faszination“ 02 | 03 | 2018 Kaya Yanar „Ausrasten! Für Anfänger.“ 10 | 03 | 2018 Conni Das Schul-Musical! 07 | 04 | 2018 Subergs Ü-30 Party Mehr als eine Party 12 | 04 | 2018 Mario Barth „Männer sind faul, sagen die Frauen!“ Terminstand: Dezember 2017 . Änderungen vorbehalten info@grugahalle.de . www.grugahalle.de MESSE ESSEN GmbH Grugahalle / CCE Messeplatz 2 . 45131 Essen Telefon: +49.(0)201.7244.0 Telefax: +49.(0)201.7244.500 Blutiges Vergnügen Beim HattingerAutorenduod’Arachart&Wedlerwirdschon anhandder Buchtitelklar, wohin dieReise geht.Es. Wird.Blutig!Nach„DerSchinder“ und„DerScharfrichter“erscheint mit „Der Schleicher“ nunder dritte Thrillerumdie Kripo-Beamtin DariaStorm.Der mysteriöseSchleicherhat eine Methodegefunden, sich desAbschaums dieser Welt zu entledigen,ohne dabeivon derPolizei gefasstzuwerden: Gnadenlostötet er Kleinkriminelle undtarnt dieMorde anschließendals Unfall.EswerdenGliedmaßen abgehackt, Menschen verbranntund Köpfe skalpiert.Während Stormermittelt, erscheintein alterBekannterauf derBildfläche.Ein schnörkelloserzählter Thriller mitmorbidenSchauplätzen.Nur etwasfür Hartgesottene. Nadine d‘Arachart undSarah Wedler DerSchleicher TelescopeVerlag 236Seiten Preis: 9,99 Euro ISBN:978-3-95915-033-0 14

THEMA Wenn die Welt da draußen in einem nassen Grau versinkt, steigt die Versuchung, sich einfach mal in einen Roman zu verkriechen, die Tür hinter sich zu schließen und die Welt Welt sein zu lassen. Damit die Realitätsflucht auch gelingt, braucht es frischen Lesestoff. Lina Niermann hat ein paar erhellende Vorschläge für triste Januar-Tage zusammengestellt. Auf Identitätssuche Ulrich ist schwarz. Und das wird im nationalsozialistischen Deutschland zunehmend zum Problem. Als Produkt einer Liaison zwischen seiner deutschen Mutter und einem Soldaten aus Französisch-Sudan, bekommt der Junge die veränderte politische Lage immer stärker zu spüren: Erst schließt man ihn aus der Fußballmannschaft aus, dann darf er nicht mehr zum Schwimmtraining.-Eines Tages steht die SA vor der Wohnungstür, um ihn mitzunehmen, doch Ulrich gelingt die Flucht. Ein Zufall führt ihn in die Ufa-Filmstudios und von dort geht seine Reise weiter nach Afrika. „Galadio“ ist ein sorgfältig recherchierter Roman, angesiedelt im Duisburger Arbeitermilieu der 1930er-Jahre, der die Geschichte eines Jungen auf der Suche nach seiner Identität erzählt. Angereichert wird sie mit historischen Fotografien aus dem Duisburger Stadtarchiv. Die Originalausgabe erschien bereits 2010. Dank der Übersetzungsarbeit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Duisburg gibt es das Werk des preisgekrönten französischen Autors Didier Daeninckx nun auch in deutscher Sprache. Didier Daeninckx Galadio Magenta Verlag 160 Seiten Preis: 9,90 Euro ISBN: 978-3-8313-3122-2 Mehr als Stahl Das alte Bild von Duisburg als triste ,Stadt Montan‘ hält sich hartnäckig. Doch jetzt zeigen Autor Dieter Ebels und Fotograf Heinz Pischke, dass die westlichste Großstadt des Potts mehr zu bieten hat als Stahlwerke und graue Arbeitersiedlungen. Im Bildband „Duisburg – Vielfalt an Rhein und Ruhr“ bilden sie die kulturelle und grüne Seite der Stadt ab. Auf den 64 Seiten finden sich u. a. die Sechs-Seen-Platte, die alte Lohmühle in Baerl, der Zoo, die spätgotische Salvatorkirche und der Landschaftspark Duisburg-Nord. Großformatige Fotos und kurze Erläuterungstexte wechseln sich ab. Das Buch ist dreisprachig gehalten und informiert in Deutsch, Englisch und Französisch über die schönsten Flecken Duisburgs. Ist das Werk also ein Reiseführer für Touristen oder ein Bildband für Einheimische? Beides nicht so richtig: Für einen Bildband ist das Format etwas zu klein geraten, für einen Reiseführer stecken zu wenige Informationen in den doch sehr knappen Texten. Für einen ersten Einblick oder als Andenken an einen Stadtbesuch aber durchaus empfehlenswert. Dieter Ebels, Heinz Pischke Duisburg – Vielfalt an Rhein und Ruhr Wartberg Verlag 64 Seiten Preis: 14,90 Euro ISBN: 978-3-8313-3122-2 15

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02