Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

Januar 2017 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Charts
  • Dortmund
  • Musik
  • Jazz
  • Tanz
  • Oberhausen
  • Krefeld
  • Bochum
  • Halle
  • Www.coolibri.de

M U S I K 21.1.

M U S I K 21.1. KÖNIGS-PILSENER-ARENA, OBERHAUSEN coolibri präsentiert Frei und liberal Startklar: Die Fantastischen Vier Foto: Boris Breuer Vor zwei Jahren feierten die Stuttgarter ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum. Doch an Altersteilzeit und Vorruhestand ist noch lange nicht zu denken. Deutschlands dienstältester Rap-Act kommt mit dem Best-of-Album „Vier und Jetzt“ nach Oberhausen und präsentiert eine spektakuläre Live-Show. 30 „Wir müssen uns selbst zeigen, wie das mit dem ‚Noch-Älterwerden‘ geht.“ Mittlerweile wohnen alle vier Fantas weit über Deutschland verteilt. Michi Beck hat sein Domizil in Berlin und Thomas D. bewirtet einen Öko- Bauernhof in der Eifel; Smudo lebt mit seiner Familie in Hamburg und nur Andy Y. ist nie aus Stuttgart weggezogen. Smudo erklärt: „Wir sind eine moderne Band, finde ich, weil wir alle vier an unterschiedlichen Orten leben. Das hat uns auch weitergeholfen. Wenn wir uns treffen, bringt jeder seine Perspektive mit und wir haben uns auch immer etwas zu sagen“, so der bärtige Sänger über das Selbstverständnis der Band. Thomas D. ergänzt: „Jeder hat auch seinen eigenen Freiraum. Keiner wird gezwungen, Leistungen zu erbringen, nur um dabei zu sein. Wir sind schon eine ziemlich freie und liberale Band.“ Dennoch gehört auch immer viel Glück und Zufall zum erfolgreichen Wirken , wie Smudo betont: „Durch unsere Arbeit mit dem Label Four Music haben wir so viele Bands kommen und gehen gesehen. Da kannst du auch nie richtig prognostizieren, warum wer zusammenbleibt – und wer schnell das Zeitliche segnet.“ Gute Chemie dank eigener Projekte Vielleicht funktionieren die Rapper so gut, weil alle ihre persönlichen Betätigungsfelder haben. Michi Beck ist mit Smudo zusammen Juror bei „The Voice of Germany“, Andy Y. besitzt ein Tonstudio und arbeitet für Filmproduktionen als Synchronsprecher, Thomas D. setzt sich viel für soziale Engagements ein und wird zusammen mit Smudo einen Club im coolibri-Sektor eröffnen: „Dort auf dem Phoenix-West-Gelände in Dortmund-Hörde ist Platz für 3600 Leute, die dann die Clubshows genießen können. Im Keller ist noch eine Disco, wo etwa 900 Leute zum Feiern kommen können“, ergänzt der gelernte Frisör. Der Club soll im Frühjahr eröffnet werden, die Rohbauphase ist fast abgeschlossen. Ihre eigene Zukunft haben sie stets im Blick. Smudo bestätigt: „Wir müssen uns selbst zeigen, wie das mit dem ‚Noch-Älterwerden‘ geht. Wenn Joe Cocker in Würde auf der Bühne alt und grau wird, wundert sich keiner. Aber im Hip-Hop gibt es so ein Bild nicht.“ Neben Dr. Dre und De La Soul existiert keine andere Band im Hip-Hop-Genre so lange wie dieses Quartett, welches in Stuttgart in den späten 1980er Jahren zusammengekommen ist. Aber im Hier und Jetzt läuft alles gut: „Irgendwann denkst du, jetzt kommt eine Delle innerhalb der Karriere“, ergänzt Thomas D, „aber uns ist das bisher noch nicht wirklich passiert. Eher im Gegenteil – wir haben so viele Konzerttickets in den letzter Zeit verkauft, wie eigentlich noch nie zuvor in unserer Karriere.“ Möge Ihnen das Glück noch lange erhalten bleiben. Peter Hesse coolibri verlost für das Konzert in Oberhausen 3x2 Tickets.

M U S I K 11.1. FFT, DÜSSELDORF Expeditionen ins Bekannte Der Musiker und Entertainer Bernd Begemann ist einer der intelligentesten Songwriter Deutschlands. Er war einst der erste Punk in Bad Salzuflen und gehörte in der Gründerzeit der Hamburger Schule zu den wichtigsten Architekten dieses Genres. Live pendelt der Anzugträger zwischen Liederabend und Kleinkunst. Witze auf Kosten des Publikums und ironisch gebrochene Ansagen gehören fest zu seinem Programm. Seit über 30 Jahren lebt und wirkt er an der Waterkant, aber auch da zeigt sich nicht nur die spannende Schokoladenseite: „Um ehrlich zu sein, war es in den 1980er Jahren in Hamburg viel interessanter“, sagt er. Ob er noch einen Draht zu seiner alten Heimat bei Bielefeld und Lemgo hat? „Ich hatte immer das Gefühl, das Ostwestfalen so etwas ist wie das „Herzland“ von Deutschland. Die echte und gefühlte Mitte halt – garniert mit den Externsteinen im Teutoburger Wald.“ Dabei ist Begemann so etwas wie der Günter Strack der hiesigen Kleinkunstkreise: ein Schwergewicht mit Nebenwirkungen. Denn seine freche Schnauze paart sich stets mit dem ironisch gebrochenen Humor von Monty Python. Zu seinen Fans zählen unter anderem so unterschiedliche Musiker wie Olli Schulz, Annette Humpe, Blumfeld, Fettes Brot, Elvis Pummel oder Thees Uhlmann. „So etwas wie Stolz und Zufriedenheit kenne ich nicht“, sagt er und erklärt dann seinen Standpunkt: „Man ist im Augenblick – oder eben nicht.“ In einer Welt, in der alles nach den Gesetzen der Ökonomie funktioniert, gibt es unter Musikern immer weniger Rebellen. Das findet Begemann auch, der ein selbstbestimmter und unprätentiöser Bühnenakteur sein will: „Ich hab eher eine Punk- und viel weniger eine Rock’n’Roll-Einstellung. Denn ich komme aus einer Zeit, als Musiker Sachen sagten, die das Publikum nicht hören wollte. Heute scheinen sich die Musiker eher dahingehend Gedanken zu machen, was den Leuten wohl gefallen könnte.“ Von Haus aus möchte er kein Kulturpessimist sein, eher das Gegenteil davon – nämlich ein aufrichtiger Songwriter: „Meine Lieder basieren auf der Realität. Eine große Emotion wird verhandelt, die in der echten und wieder erkennbaren Welt greifbar sein soll. Ich mache Expeditionen ins Bekannte. Ich finde, dass die nächste Umgebung so viel interessanter ist, als die Leute sich das klar machen. Es gab mal eine Phase, da dachte ich, wir brauchen gar kein Science-Fiction mehr, weil wir in einer so unwirklichen Landschaft leben.“ Schön, wenn die Welt doch häufiger so wäre wie in Begemanns Songs. PH Foto: Andreas Hornoff 17.01.17 Köln LANXESS arena 26.01.17 Köln LANXESS arena 22.02.17 Düsseldorf ISS Dome 03.03.17 Köln LANXESS arena 07.03.17 Köln Gloria 27.03.17 Köln Palladium 07.04.17 Düsseldorf Mitsubishi Electric Halle 08.05.17 Köln Gürzenich 01.06.17 Oberhausen KöPi-Arena 27.06.17 Köln LANXESS arena 02.09.17 Gelsenkirchen VELTINS-Arena 14.10.17 Köln LANXESS arena 08.12.17 Köln LANXESS arena Karten an den bekannten CTS-VVK-Stellen. CTS Ticket Hotline: 01806-570000 20 Cent/Anruf, Mobilfunkpreise max. 60 Cent/Anruf Im Internet: www.eventim.de KLIMA Von Brücken 12.01.17 Köln, Kulturkirche Novo Amor 14.01.17 Köln, Artheater Vita Bergen 17.01.17 Köln, Gebäude 9 The Rural Alberta Advantage 18.01.17 Düsseldorf, Zakk Daniel Docherty 21.01.17 Köln, Wohngemeinschaft JoJo 23.01.17 Köln, Club Bhf Ehrenfeld Wallis Bird 02.02.17 Köln, Gloria The Radio Dept. 02.02.17 Köln, Gebäude 9 Die Teddy Show 02.02.17 Essen, Grugahalle 17.06.17 Köln, Lanxess Arena Ralf Schmitz 04.02.17 OB, König-Pilsener-Arena 25.11.17 E, Colosseum Theater Fahrenhaidt 07.02.17 Köln, Gloria Biffy Clyro 09.02.17 Bochum, RuhrCongress Jack Savoretti 10.02.17 Köln, Gloria Motorama 12.02.17 Köln, Gebäude 9 Lambchop 21.02.17 Köln, Gloria Tycho 22.02.17 Köln, Gloria Senna Gammour 07.03.17 Düsseldorf, Stahlwerk Annett Louisan 08.03.17 Wuppertal, Stadthalle Judith Holofernes 20.03.17 Köln, Gloria Charlie Cunningham 30.03.17 Köln, Kulturkirche Käptn Peng & die Tentakel von Delphi 23.05.17 Köln, Live Music Hall Naturally 7 23.05.17 K, Theater am Tanzbrunnen 24.05.17 Essen, Lichtburg Kurt Krömer 13.10.17 Düsseldorf, Tonhalle Robin Schulz 20.10.17 OB, König-Pilsener-Arena TICKETS & INFOS: WWW.SCHONEBERG.DE 31

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02