Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 7 Monaten

Februar 2020 - coolibri Recklinghausen, Gelsenkirchen, Herne

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Musical
  • Sucht
  • Comedy
  • Recklinghausen
  • Schauspielhaus
  • Zeche
  • Www.coolibri.de

KULTURNEWS PeterSchubbe

KULTURNEWS PeterSchubbe A.I. No 1ist zu sehenbei derKunstKompakt17 Foto: Kunstkompat „Survivors“ in derKokerei Zollverein,Porträtsvon Martin Schoeller Foto: Alexander Weilkes AenneBiermann: Drei Eier 1928 Foto: Aenne Biermann DerKunstpreisdes MuseumsOstwall geht in diesem Jahr an Idan Hayoshaus Israel,der denBesucherndes Dortmunder U’seineextreme Installation bescherte. Sieläuft unterdem Titel „The Runway (Lamps #29)“ und istdortnochbis zum 13.3.zufinden. In einemlangenRaumwirdman von 130Scheinwerfernangestrahlt, diemit ihren50000 Watt und93Dezibel lautemSound eine echte Grenzerfahrungdarstellen.Tatsächlich gekauft hatdas Museum allerdings eine andere,kleinereInstallationdes Künstlers–vermutlich,umden Stromverbrauch in Grenzenzuhalten. DerKunstraum Alte SpeditioninGladbeck beherbergt im Februardie 17. Kunstkompakt. Diesevereint Skulpturen,Bilderund Objekte. Unter ihnen sind nichtnur deutsche Kunstschaffende wieKatja Ploetz,die mitGlasfusing experimentert,sondern auch Kollegenaus denNiederlanden, wiePeter Schudde, dessen SkulpturenPlatineninungewöhnliche Kontexte setzen.Zu sehenist dieSchau am 8./9.2.und am 15./16.2.. Das Ausstellungsjahr 2020 im FolkwangMuseumEssen beginnt am 21.2. mitder Retrospektive„Aenne Biermann“.Das MuseumFolkwangist im Besitz zahlreicherfotografischer WerkeBiermanns. Gemeinsam mitden Beständender StiftungAnn undJürgenWilde undder Pinakothek derModerne, München, wirddas kurzeaberproduktiveSchaffen derAutodidaktin undWegweiserin dermodernenFotografieerfahrbar.Ein weiterer GrundimFebruar ins Folkwang zu gehen, sind „Tänzer“.Das Museum hatdas Gemälde vonMax Pechsteinfür eine MillionEuroaus einerPrivatsammlung erworben underweitertdamitseine Expressionistensammlung. Das Museumwidmetdem Bild eineneigenen Sammlungsraum zumThema Tanz. 36 Kunstschaffende aus denBereichen Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie undzeitbasierteMedienkönnen sich biszum 15.3. für den CityArtists bewerben. Das NRW Kultursekretariat Wuppertal(NRWKS) schreibtmit seinen Mitgliedsstädten zehn Kunstpreisefür dasJahr 2020 aus.Die Preisgelder werden alsStipendienvergebenund betragen 5000 Euro je Künstler undMitgliedsstadt.Die Ausschreibungrichtet sich an einzelne Personen,die eine künstlerischeAusbildungabsolvierthaben oder eine Reihevon Ausstellungenvorweisen können.Die Bewerber müssendas 50.Lebensjahr vollendetund ihrenWohnsitzineiner der22Mitgliedsstädtehaben.Die Listeder Mitgliedsstädtesowie Bewerbungsmodalitäten gibt’s aufnrw-kultur.de DerKunstverein Ruhr Essenzeigt biszum 9.2. Arbeitendes Essener Künstlers Carl EmanuelWolff.Seine PlastikendrehensichimTapire,Wildschweine,Fische, aber auch um merkwürdige Zwerge undGestalten,die wie Mischwesen aus Mensch undTieranmuten. Carl EmanuelWolff kombiniertimSchaufensterraum desKunstvereinsmehrere seiner Plastikenzueinervon außeneinsehbaren aber auch innenbegehbarenInstallation, diewesentlich mehr ist, als dieSumme ihrerEinzelelemente. Miteinem rechtseltenenThema beschäftigt eine Ausstellung im Atelier Ue 12 -parterre. DerFotografRudiEckle lichtete drei Fotomodelleälteren Jahrgangsab. Entstanden isteineFotoreihe mitdem Titel „Ü60-unperfekt schön...“ DieArbeitensindnun biszu, 21.2.inGelsenkirchen Gückendorf zu sehen. Eine Zeichnungzeigt FriedrichEbert als fettes Schwein. Aber auch dieanderenKarikaturenhaben es in sich.Das Grafschafter Museum zeigtinder Ausstellung„Darüber lachtdie Republik –FriedrichEbert und ‚seine‘Reichskanzler in derKarikatur“ eine Auswahlvon rund 70 Zeichnungen, dieEbert undjeneKanzler insVisiernehmen, dieerzuseinen Lebzeitenernannt hat. DieKarikaturenstammen aus Zeitschriften in den 1920er-Jahrenund sind noch biszum 23.2. in Moerszusehen. 75 Jahre nach derBefreiungvon Auschwitz-Birkenau hatder international renommierte Fotograf Martin Schoeller75Holocaust-ÜberlebendeinIsraelbesuchtund porträtiert.Die Arbeiten sind biszum 26.4. aufdem UNESCO-Welterbe ZollvereininEssen erstmals unterdem Titel Survivors.Faces of Life afterthe Holocaust zu sehen. Dabeiist derunverstellteBlick in dieGesichtervon besonderer Bedeutung, denn diePorträtierten gehörenzuden letzten Augenzeugen. DieAusstellungist einProjekt derStiftungfür Kunst undKulturBonnmit derisraelischen Holocaust-Gedenkstätte YadVashem. EI

Inhalt 2 FeinerStoff Der Wegzum perfektenKleid 3 FeinerSand Profi-Tipps fürtolle Flitterwochen 4 Feine Feier Diese Hochzeitspiele machenLaune HOCHZEIT HOCHZEIT coolibri special

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02