Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 7 Monaten

Februar 2020 - coolibri Düsseldorf, Wuppertal

  • Text
  • Musik
  • Mann
  • Frau
  • Neuss
  • Krefeld
  • Jazz
  • Dortmund
  • Sucht
  • Schauspielhaus
  • Wuppertal

KULTURNEWS Mierle

KULTURNEWS Mierle Laderman Ukeles,Touch Sanitation Performance, 1979-80 July 24,1979-June26, 1980. Happy50! Das Schauspielhaus feiert Geburtstag. Foto: Sebastian Hoppe Mierle Laderman Ukeles, Courtesy the artist and Ronald Feldman Gallery, New York; Foto: Kunstsammlung NRW Henri Matisse, Ikarus.Tafel VIII aus:JAZZ, Künstlerbuch,VerlagTériadeÉditeur, Paris1947, Siebdruck aufVélin d’ArchesBütten, ClemensSelsMuseumNeuss Copyright: Succession H.Matisse VG Bild-Kunst, Bonn 2019 Foto: Jörg Schanze, Düsseldorf Das ganzeJahr über zeigtdas Wallraf-Richartz-Museum&FondationCorbound in Köln in seinem graphischenKabinetteineTrilogierundumdas Thema Liebe. Dererste Teil stehtunter demNamen „Amor istewig-Liebeslektüre zur Rubenszeit“und läuftabdem Valentinstag (14.2.)bis zum 24.5. Derzweiteund dritte Teil folgen dann jeweilsMitte Juni undAnfangNovember. Noch biszum 1.3. kann manimClemens Sels Museum Neussdie Sonderausstellung„Begegnungen.Die verbindendeSpracheder Kunst“ bewundern.Insgesamt 40 Bilderpaare stehen sich gegenüber,bestehend aus je einemObjektdes Museumsbestands undder russisch-jüdischenSammlung Rubinstein-Horowitz. Verschiedenste Impulsesollenaußerdemdazu einladen, denExponaten aufindividuelleWeise zu begegnen. Auch an dieganz Kleinenwurde gedacht, denn daskostenlose Heft „Neue Nachbarschaft“ lässt siedie Ausstellung aufspielerischeArt entdecken. Unter demMotto „I‘mNot ANiceGirl!“steht eine deraktuellen Ausstellungender Kunstsammlung NRW (K21)inDüsseldorf. Noch biszum 17.5. werden dort dieWerke dervierUS-amerikanischen Konzeptkünstlerinnen EleanorAntin,Lee Lozano, Adrian Piperund Mierle Laderman Ukeles gezeigt. Ihre Arbeiten befassen sich bisheute immer mitsozialpolitischen undfeministischenThemenwie Institutionskritik, Rassismus,Identitäts- undGenderpolitiken,aberauch ökologisch aktivistischenAnliegen. DerKulturbahnhof EllerinDüsseldorfhat einzelne Werkedes jungen russischenFotografen DanilaTkachenko schoneinmalpräsentiert. Biszum 23.3. wirddem Künstler diesmaleineganze Ausstellung gewidmet.Tkachenko hattrotz seines Alters bereitseinesteileKarrierehingelegt undist mittlerweilepreisgekrönt. Teil derAusstellungsindinsgesamt vier seiner Serien.„Motherlands“ beinhaltetbeispielsweiseFeuerbilderaus verlassenenDörfern, „Monuments“zeigt nachder russischen Revolutionaufgelöste orthodoxeKirchen. 36 Im Skulpturenpark WaldfriedeninWuppertal findetvom 8.2. biszum 1.6. eine Doppelausstellungstatt.Eswerdenausgewählte Werkeder beiden britischenKünstler Michael Sandle und IanMcKeever ausgestellt. Mc Keever isteiner derbedeutenstenMaler seiner Generationund wirdmit zehn GemäldenseinerHENGE-Reihe vertretensein. Danebenwerdensechs großformatigeSkulpturenvon Sandlepräsentiert–erist vorallem für seinekritischenArbeitenbekannt. Kunstschaffende aus denBereichen Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie undzeitbasierteMedienkönnen sich biszum 15.3. für denCity Artists bewerben.Das NRW KultursekretariatWuppertal schreibt mitseinen Mitgliedsstädten zehn Kunstpreisefür dasJahr 2020 aus.Die Preisgelder werden als Stipendien vergeben undbetragen5000 Euro je Künstler undMitgliedsstadt.Die Ausschreibungrichtet sich an einzelne Personen,die eine künstlerischeAusbildungabsolvierthaben oder eine Reihevon Ausstellungen vorweisenkönnen.Die Bewerber müssen das50. Lebensjahr vollendetund ihrenWohnsitzineiner der22Mitgliedsstädtehaben.Die Listeder Mitgliedsstädte sowie Bewerbungsmodalitäten gibt’s aufnrw-kultur.de BisEnde2020zeigt dasTheatermuseumdie Ausstellung „Fünfzig. VomDüsseldorfer Schauspielhaus zum D’haus“ anlässlichdes 50-jährigenBestehens desDüsseldorfer Schauspielhauses.Los gingesdort am 16.Januar1970. DieEntstehungsgeschichte desgeschwungenenGebäudesamGustaf-Gründgens-Platzsteht ebenso im Fokuswie Inszenierungen, Darsteller undunterschiedlicheÄsthetiken. Dessen Unterschiedeund EntwicklungenzeigenStudierendedes Institutsfür Medienkultur undTheater der Universität zu Köln anhand von Shakespeares„Sommernachtstraum“. Aufdie Wiedereröffnungdes Ostwall MuseumsinDortmundhaben Kunstfreunde fast einJahrlanggewartet. Vielzulangwarensie getrennt von „ihren“ Expressionisten. ErnstLudwigKirchner, Karl Schmidt-Rottluffund August Mackesindnun vonihrem Ausflugindie Niederlande zurückgekehrtund kommen in einfrischrenoviertes Zuhause–undineineneu konzipierteDauerausstellungmit demTitel Body&Soul.Abdem 8.2. sehenBesucher Altbekanntesund Neuanschaffungenineinem neuenKontext.ImBereich „Körper“ hängtder Picasso nebenbehaarten Bierbäuchen, diemeisten anderen Expressionistenhaben sich in denRaum„Seele“ zurückgezogen. EI, JV

Inhalt 2 FeinerStoff Der Wegzum perfektenKleid 3 FeinerSand Profi-Tipps fürtolle Flitterwochen 4 Feine Feier Diese Hochzeitspiele machenLaune HOCHZEIT HOCHZEIT coolibri special

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02