Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 7 Monaten

Februar 2020 - coolibri Düsseldorf, Wuppertal

  • Text
  • Musik
  • Mann
  • Frau
  • Neuss
  • Krefeld
  • Jazz
  • Dortmund
  • Sucht
  • Schauspielhaus
  • Wuppertal

SZENE R E G I O N S O L

SZENE R E G I O N S O L I N G E N Eine Szeneaus demFilm „Space Dogs“ Foto: Elsa Kremser -RaumZeitFilm Zu Gast beim Erzählfest: SusanneTiggemann Foto: Theater und Konzerthaus Solingen Ein Fest für Doku-Liebhaber Das alljährlicheDokumentarfilmfest„Stranger than Fiction“gehtindiesemJahrindie 22. Runde undwartetmit insgesamt 20 Filmprogrammen auf. Einesder Highlights wirddie Vorstellungvon „Die Verwandlung“ von MichaelHarderam8.2.inKöln.ImAnschluss an denFilm,der sich mitder Wahrhaftigkeitdes Schauspielberufesauseinandersetzt, stehteiner der Darsteller in einerFragerundeRedeund Antwort.Auch derFilm „Space Dogs“ istetwas Besonderes. In ihm begebensichzweiReporterauf die Spurenvon Laika, demerstenTierimWeltall,deren Geistangeblich durch Moskau streift. Das Programm tourtdurch Dortmund,Düsseldorf, Köln, Essenund vieleweitere Städte derRegion. JV Stranger than Fiction:31.1. -12.2.,diverse Orte,NRW;das vollständige Programm auf: strangerthanfiction-nrw.de Tierische Geschichten Märchenund GeschichtensindTeilfastjeder Kindheitund wirkenoft mit einemganzspeziellenZauber aufdie Kleinstenunter uns. Umsoschöner wird es,wennman siegemeinsam erlebenkann.Genau ausdiesemGrund hatdas TheaterSolingendas Erzählfestival für Groß undKlein insLeben gerufen.Bei derdritten Ausgabeliegt derFokus aufGeschichten über Tiere undihr Zusammenspiel mitMenschen. Rund um dieses Themawurdenuralte Mythen,die schönsten Tiermärchen undganzmoderne Geschichten zusammengetragen, dieingemütlicher Atmosphärepräsentiertwerden. Am Sonntagabend geht es dann wenigerjugendfreizumit „Frechen Geschichtenfür Erwachsene“. DerMontagist für Gruppen, Kitasund Schulen reserviert. JV Erzählfestival:9.+10.2., TheaterSolingen; theater-solingen.de W U P P E R T A L R E M S C H E I D Das Engels-Haus in Wuppertal Wuppertaler Engelsjahr Gerade sind dieFeierlichkeiten zu EhrenElseLasker-Schülerszuendegegangen,steht das Engelsjahr 2020 in denStartlöchern.ImJahr1820wurde FriedrichEngelsinBarmen geboren. Ob dasEngels-Haus,das Museum für Frühindustrialisierung oder derEngelsgarten: DieSpurendes berühmtenSohns verteilensichinder ganzen Stadt. DieFeierlichkeiten anlässlich des200.Geburtstags sind dementsprechendvielfältig:Am15.2. läutet dieoffizielleAuftaktveranstaltungimOpernhaus dasJubiläumsjahr ein, gefolgtvon einemKongress an derBergischenUniversität,Tagungen, demStart derAusstellung„FriedrichEngels–Ein Gespenst geht um in Europa“inder KunsthalleimMärz, Musik, Schauspiel undder Wiedereröffnung desGeburtsthausesanEngels’ Geburtstag am 28.11. SoN Engelsjahr 2020:15.2.-20.2.21,Wuppertal; engels2020.de 16 Foto: Medienzentrum der Stadt Wuppertal Jonathan Safran Foers„Extrem laut undunglaublich nah“ Berührendes Porträt EingefeiertesMeisterwerk, dasJonathanSafranFoermit „Extremlaut und unglaublichnah“ im Jahre 2005 vorgelegthat!Darin erzählt derAutor dieGeschichtevon OskarSchell, derseinenVater durch dieAnschläge des 11.Septembersverlor.Trotz allerTrauerbewahrtder Jungeseine Neugier, findethinterlassene Botschaftendes Vaters aufdem Anrufbeantworter undeines Tageseinen Briefumschlag samt Schlüssel, lediglichmit dem Wörtchen „Black“ beschriftet. Wasverbirgtsichdahinter? Wo befindet sich dasSchloss?Oskar begibt sich aufeineabenteuerlicheReise.Voller Poesie zeichnet Safran Foer einberührendesFamilienportrait,das am 13.2.als Bühnenversion gezeigtwird. Regie: MirkoSchombert. RT Extrem lautund unglaublichnah:13.2. (19.30 Uhr),Teo-Otto-Theater, Remscheid; teo-otto-theater.de Foto: Martin Büttner

SZENE K Ö L N S O L I N G E N Shen Yun: eine Welt voller Geschichten undWunder Chinesischer Tanz Eine 5000 JahrealteHochkulturerwacht zumLeben: Das Shen Yun-Ensemble genießtimchinesischen Tanz Weltruf. DieKünstlernehmendas Publikum mitauf eine Reisezurück zu einervergessenen,chinesischen Kultur.IndieserWeltbegaben sich Dichterauf dieSuchenachdem „Dao“ (dem „Weg“), um fortan im Einklangmit demUniversumleben zu können. Zeitlose Begebenheiten, Tapferkeit, anmutig tanzende Jungfrauen und kämpfende Generäle–eine Welt voller Geschichtenund Wunder. Hier trifft derklassischechinesischeTanzauf innovativeMultimediatechnik.Die traditionelleÄsthetikberuhtdabei aufden charakteristischenBewegungenund demRhythmus desEnsembles.Jeder Tanz wirdvon einemOrchesterbegleitet;hinzu kommen Gesang undinstrumentale Soli. RT Shen Yun: 11.-16.2.,Musical Dome,Köln Foto: Shen Yun Performing Arts „Die Therapie“ in Solingen Mysteriöse Visionen Werdie WerkeSebastian Fitzekskennt,weißumdie nervenzerreißende Spannung, dieder Autorentfalten kann.Das istimPsychothriller „Die Therapie“,der im Theaterund KonzerthausSolingenals Bühnenversion gezeigtwird, nichtanders.Unter mysteriösen UmständenverschwindeteinesTages Josy, die12-jährige Tochterdes bekanntenPsychiaters Viktor Larenz.Keine Zeugen,keine Spur,auch keineLeiche. Larenz ziehtsichzurück, hofft, sich einesTages in derAbgeschiedenheiteiner einsamen Insel denGeschehnissen stellenzukönnen.Mehrere Jahre sind vergangen, als derArztBesuch vonder jungen Autorin AnnaSpiegelerhält: Visionen von einemMädchen,das spurlos verschwunden sei, plagen sie. Larenz erkennt Parallelen zu Josy.Wirderdie Fremde therapieren? RT DieTherapie: 5.2.,Theater und KonzerthausSolingen Foto: Herbert Schulze K U N S T P A L A S T B O C H U M AngelikaKauffmann:Kleopatraschmückt dasGrabdes Marcus Antonius, um 1769/70; Öl aufLeinwand, 126,5 x101,7 cm;The Burghley HouseCollection Populäre Künstlerin Sieist eine derwenigen Künstlerinnen des18. Jahrhunderts, derenErfolg sich schonzuLebzeiten einstellte. Sieist überhaupteineder wenigenbekanntenKünstlerinnen dieser Zeit. AngelikaKauffmann (1741-1807)hat mitihren klassizistischen Werken –GemäldenGrafikenund Skulpturen– seinerzeit geradezu einenHypeausgelöst. Diegebürtige Schweizerin, hochbegabtinMalerei undMusik, wurde,nachdem sieinItalien schon als Freskenmalerin undKopistinerfolgreich war,inLondon zurgefragten Porträt-und Historienmalerin.Sie lernte dieTechnikdes Radierensund wurde eine erfolgreiche Netzwerkerin in eigenerSache,eröffneteein eigenes AtelierinRom undführteeinen prominentenSalon. Im Kunstpalastist die talentierteKünstlerin nunmit rund 100Werkenzuentdecken. kb Verrückt nach Angelika Kauffmann:bis 24.5., Kunstpalast, Düsseldorf Foto: The Burghley House Collection, Stamford/ Foto: AKRP, Inken Holubec Dota(Foto)und Moritz Krämer sind zu Gast beim Talkformat „Songs &Lyricsby...“. Musikalische Vorbilder Beider Reihe „Songs&Lyrics by ...“geben wechselnde Singer-Songwriter einKonzert,umimAnschluss mitGastgeber MaxKühlem über musikalische Vorbilderzuplaudern.ImFebruar ziehtdas Format füreineSpezialausgabe aus derOval Office Barindie Kammerspieledes Bochumer Schauspielhauses.Dortstellen diesmalzweiBerliner ihre Lieblingsplatten vor: DieLiedermacherin Dota,die ihre Alben unterdem eigenen Label Kleingeldprinzessin Recordsvertreibt undder tiefsinnigeMoritzKrämer. Füreinen Bonustrackauf DotasAlbum „DieFreiheit“ machten diezwei schonmal gemeinsame Sacheund auch an diesem Abendwerdensie nichtnur einzeln, sondernebenfalls zusammen aufder Bühne stehen. LN „Songs&Lyricsby...“mit Dotaund Moritz Krämer:27.2. ,Kammerspiele, Schauspielhaus Bochum;schauspielhausbochum.de 17 Foto: Annika Weinthal

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02