Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 5 Monaten

Februar 2020 - coolibri Dortmund

  • Text
  • Zeche
  • Schauspielhaus
  • Recklinghausen
  • Comedy
  • Sucht
  • Musical
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Dortmund

SZENE D O R T M U N D B

SZENE D O R T M U N D B O C H U M coolibri präsentiert NuritStark undCarolineMelzer Kafkaesk Das Konzerthaus Dortmund will mitseinerKonzertreihe„Neuland“ zu neuen Perspektiven anregen, in demexperimentierfreudige MusikerihreInterpretationenbekannterWerke zeigen.NuritStark undCarolineMelzer sind zwei davonund stellenihreVersion der Kafka-Fragmente vonGyörgy Kurtág im Domicilvor.Der ungarische Komponistverwendete fürsein StückSatzteile Kafkas,die dasMotiv derReise unddes Wegesenthalten. Neben ihrerMusik, bestehendaus Violineund Gesang,ist auch eine filmische InstallationTeildes Konzertes. Darin sind diebeidenFrauenals Figurenzusehen,die aus demrealenSozialismus undder Lebenswelt Kafkas zu stammen scheinen. JV Kafka-Fragmente:6.2., Domicil, Dortmund; konzerthaus-dortmund.de coolibri verlost2x2 Ticketsauf coolibri.de Foto: Alexander Mayer Michaela FreitagfotografiertNatur vonihrer unromantischen Seite. Mystische Büsche Klare geometrische Strukturen versus mystischeInszenierungen–oder kurz: „Gestrüppund Gebäude“.Soheißt dieAusstellung,die ab dem7.2.in derBochumerGoldkante zu sehenist.MichaelaFreitag war sechsJahre lang mitder Kamera unterwegs, hieltBautenund Büsche zwischen dem Ruhrgebiet,Israelund denUSA fest.EntstandensindzweiSerien, diesich nuninder kleinenKneipegegenüberstehen. UnddaFrauFreitag praktischerweise eine Hälftedes DJ-und VeranstalterduosGlasersfeld ist, gibts zurVernissageund zurFinissagestatt Sektchen direkt eine eintrittsfreie Partyaus derReihe „grundStueck“. Gast-DJs sind am 7.2. diebefreundetenKünstlerFKO aus Frankfurtund Tornado Oettinger aus Aachen sowie am 6.3. dasinBochumgegründeteDuo Analogue ChoirBoys. EI Gestrüpp und Gebäude:7.2.- 6.3.,Goldkante,Bochum;goldkante.org Foto: Michaela Freitag D O R T M U N D B O C H U M Jonathan Meeseinszeniert Nabokovs„Lolita“. Rollenspiel mit Puppen Laut KünstlerJonathanMeese sind Lolitas„Puppen,die mitPuppenspielenund dieses Puppenspielist komplett hermetisch.“ Gemeinsammit demSchauspiel Dortmund entwickelt er einSpektakel,indessen Zentrum Nabokovs weltberühmterRoman steht. Da MeeseinLolita einPrinzip ohne eigeneInteressensieht,stelltsie fürihn dieperfekte Verkörperungeinerzuerrichtenden neuenOrdnung dar. Lolita:keinMenschmehr, sondern Zustand. Aufder BühneübernehmenMitglieder desEnsembles sämtliche Figuren gleichzeitig:daist jedermal Titelfigur, malderen Mutter,mal Dolly oder HumbertHumbert. FesteAbsprachenherrschen dabeinicht –vielmehr entsteht an jedemAbend eine komplett neue Performance. RT Lolita (R)evolution (Rufschädigendst): 15.2. (Premiere), Schauspielhaus,Dortmund;theaterdo.de 18 Foto: 2019 ©PHOTOGRAPHY JAN BAUER. NET COURTESY JONATHAN MEESE.COM Dota(Foto)und Moritz Krämer sind zu Gast beim Talkformat „Songs&Lyricsby...“. Musikalische Vorbilder Beider Reihe „Songs&Lyrics by ...“geben wechselnde Singer-Songwriter einKonzert,umimAnschluss mitGastgeber MaxKühlemübermusikalische Vorbilderzuplaudern.ImFebruar ziehtdas Format für eine Spezialausgabeaus derOval Office Barindie Kammerspieledes Bochumer Schauspielhauses.Dortstellen diesmalzweiBerliner ihre Lieblingsplatten vor: DieLiedermacherin Dota,die ihre Alben unterdem eigenen Label Kleingeldprinzessin Recordsvertreibt undder tiefsinnige Moritz Krämer. Füreinen Bonustrackauf DotasAlbum „Die Freiheit“machten diezwei schonmal gemeinsame Sacheund auch an diesem Abendwerdensie nichtnur einzeln, sondernebenfalls zusammen aufder Bühnestehen. LN „Songs&Lyrics by ...“ mitDotaund Moritz Krämer:27.2. ,Kammerspiele, Schauspielhaus Bochum;schauspielhausbochum.de Foto: Annika Weinthal

SZENE B O C H U M D O R T M U N D DieStadt Bochum benennteineStraßeamJustizzentrum nach schwulem NS-Opfer. Foto: Stadt Bochum Prizeotel Geschäftsführer Connor Ryterski,DesignerKarim Rashidund Landmarken-VorstandJensKreiterling(v.l.n.r.) Foto: obs /prizeotel /Pascal Lieleg An Unrecht erinnern Am 5.2.1943 wirdder schwuleBergmann Hermann Hußmann vonder Bochumer Polizeiverhaftet.Die Anklagestütztsichauf den1935verschärftenParagrafen175 desReichsstrafgesetzbuches,der sexuelle Handlungenzwischen männlichen Personen unterStrafestellt. NurdreiMonate später istHußmann tot. Er hatsichkurzvor derVerhandlunginseinerZelle im Bochumer Gerichtsgefängniserhängt.AndiesesSchicksal,das stellvertretendfür daszehntausender weiterer Männer steht, dieimNationalsozialismus wegenihrer sexuellenOrientierungverfolgt, entrechtetund ermordet wurden, erinnertnun die„Hermann-Hußmann-Straße“. DieStadt Bochum hatdie neue Straße hinter demJustizzentrum nach demBergmann benannt. Zusätzlich soll noch in diesem Jahr einStolpersteinan HußmannsehemaligemWohnort (Mühlental 11)verlegt werden. LN Neues im Gesundheitshaus Dererste Mieter desDortmunderGesundheitshauses stehtnun fest.Die expandierende Budget-Hotelmarke Prizeotel hatunterschrieben undzieht in dasdenkmalgeschützteGebäude an derHövelstraße.Mit ihrenweiteren, momentan im Entstehenbefindlichen StandorteninMünster und Düsseldorfschaffensie damitein solidesTrioinNRW.Das Dortmunder Hotelsoll2022mit 153Designzimmern Eröffnungfeiern, Münsterund Düsseldorföffnenschon einJahrfrüher ihre Türen. WieüblichwirdStar-DesignerKarim Rashid für eine ansprechende Optiksorgen. DietechnischeAusstattung soll mitMobile-Check-In undSmart-TVs glänzen. Das Gesundheitshaus gilt als bedeutenderBau derNachkriegsarchitektur undwurde, wieder Florianturm,vom ArchitektenWill Schwarzentworfen. JV, LN prizeotel.com R E C K L I N G H A U S E N U N N A DerWallringsollteAltstadtund NeustadtinRecklinghausen verbinden Lang, lang ist’s her Eine Wachstumsnahtzwischen derAltstadtund dersichentwickelnden Neustadt sollte er werden.Begleitendsollteein Kranzaus repräsentativen öffentlichen Gebäuden entstehen. 110Jahre istesher,dassder erste Spatenstichzum WallringinRecklinghausen erfolgte. VielZeitalso, in der Fotografienund Postkarten entstehenkonnten.Und genaudie gibtesim Foyerdes RecklinghäuserRathauses zu sehen. Das Institut für Stadtgeschichte hatunter demTitel „110 Jahre„Wallring –Das wilhelminische Großstadtprojekt für die aufstrebende Bergbaustadt Recklinghausen“ eine Ausstellungkonzipiert, diezeigt, welchen Schritt Recklinghausenging, um denAnschluss an moderneStadtbaukonzepte zu schaffen. EI 110Jahre Wallring: bis21.2.,Rathaus Recklinghausen; recklinghausen.de Foto: Stadt Recklinghausen WorldofLightsgewinntden German Design Award2020 Preisgekrönte Idee Wolfgang Flammersfeld undReinhardHartleifkönnen nunmit ihrenInstallationenumdie Wettestrahlen.Die beiden Köpfe hinter WorldofLights haben für ihreIdee,urbaneRäumezuLichteventszumachen, beim GermanDesignAward2020abgeräumt.Seit2011zeichneteineFachjuryinnovative undwegweisende Produkteund Ideenaus derinternationalen Designbranche aus.Und dieses Malbelegte dasDuo aus Unna in derKategorie „Gestaltungvon urbanem Raum“den ersten Platz.Was vor14Jahrenmit demWinterleuchten in Dortmund anfingt,zieht sich nunüber18 verschiedene beleuchteteStadtparksund Innenstädte. Rund eine halbe Million Besucher kommen jedesJahrzuden Events,uminleuchtende Fantasiewelten einzutauchen. EI world-of-lights.de 19 Foto: World of lights

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02