Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 8 Monaten

Februar 2018 - coolibri Düsseldorf und Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Dortmund
  • Krefeld
  • Musical
  • Bochum
  • Sucht
  • Musik
  • Frau
  • Neuss
  • Www.coolibri.de

K Ö LN Y U C A G E W Ö

K Ö LN Y U C A G E W Ö L B E Kunstfigur: Sevdaliza Foto: MTC Agentur Fumiya Tanaka an den Turntables Foto: www.solid-am.com Verantwortungsbewusst Sevdaliza verbindet Musik, Medienkunst und Performance. Schon bevor ihr Debüt „Ison“ im Mai 2017 erschien, wusste man durch die Clips zu „Human“, „Marilyn Monroe“ und „That Other Girl“, dass von der gebürtigen Iranerin Großes zu erwarten ist. Dabei bricht sie Rollenklischees gekonnt auf. Kein Wunder: Die Sängerin trainierte bereits im holländischen Nationalteam und widmete sich danach dem Rap. Inzwischen ist sie irgendwo zwischen Pop und Trip-Hop angekommen und mischt die Musikszene ordentlich auf. Mit Message: „Ich glaube fest daran, dass wir in der heutigen Zeit auf eine Weise miteinander verbunden sind, die uns nie möglich schien. Dadurch können wir den öffentlichen Diskurs zu kritischen Themen verändern. Es ist meine Verantwortung, Kunst zu erschaffen, die zum transformativen Wandel beiträgt“ Sevdaliza: 4.2. 20 Uhr, Yuca, Köln Minimalismus aus Fernost Techno als Soundtrack einer futuristischen Gesellschaft findet wohl nirgends solch einen bildhaften Ausdruck wie in den hochtechnisierten Städten Japans. Mit Fumiya Tanaka lädt die „rheinrhythmik“ den Großmeister der japanischen Technoszene ein. Der aus Kyoto stammende Künstler gründete bereits 1993 mit Torema eines der ersten japanischen Technolabels überhaupt. Auch durch seine Partyreihe „Chaos“, die regelmäßig Technogrößen nach Tokio und Osaka holte, wurde Tanaka schnell zu einer treibenden Kraft des fernöstlichen Techno-Geschehens. Musikalische Wurzeln findet sein Sound vor allem im Detroit-Minimalismus der 1990er- Jahre. Über mittlerweile zwei Jahrzehnte hinweg entwickelte Tanaka eine ganz eigene musikalische Handschrift, die deutliche Spuren der Berliner Minimal-Schule besitzt. rheinrhythmik: 2.2. 23.30 Uhr, Gewölbe, Köln S C H A U S P I E L K Ö L N G E W Ö L B E Ballet of Difference Der feine Unterschied Als im vergangenen Sommer die Kooperation zwischen dem Schauspiel Köln und Richard Siegals „Ballet of Difference“ verkündet wurde, freuten sich viele Tanzfreunde. Künftig wird das hiesige Publikum trotz der Tatsache, dass Köln kein städtisches Ballettensemble hat, regelmäßig in den Genuss hochkarätiger Tanzproduktionen kommen. Mit „On Body“ steht diesmal sogar eine Uraufführung auf dem Programm, die an drei Abenden gezeigt wird. Eine der gezeigten Choreografien könnte einigen Zuschauern dennoch bekannt vorkommen: Sie wurde bereits bei Siegals Antrittsbesuch im Juli gezeigt. da Richard Siegal – Ballet of Difference: 22.-24.2. 19.30 Uhr, Schauspiel Köln im Depot 1 22 Foto: Veranstalter / Ray Demski Durchstarter: Mind Against Hypnotisch Die beiden aus Italien stammenden Brüder Alessandro und Federico Fognini haben mit ihrem Projekt Mind Against einen absoluten Turbostart hingelegt. Seitdem sie 2013/14 dem Projekt Leben eingehaucht und ihre Musik auf dem Label Life and Death veröffentlicht haben, laufen die Maschinen rund. Die beiden sind Meister darin, hypnotisierende Melodieverläufe zu kreieren, die sich herab schlängeln zu tiefliegenden Plateaus, wo sie auf marschierende Bassfiguren treffen, die den Hörer willenlos mit in ihre Klanghöhle ziehen. Kein Wunder, dass die Musik der in Berlin ansässigen Brüder nicht lange unentdeckt blieb. Schnell folgten Releases auf Afterlife und Hotflush, sowie Remixe für Künstler wie Green Velvet und Rosin Murphy. Den Anfang und das Ende in dieser Nacht übernimmt Resident-DJ Shumi. Klubnacht: 23.2. 23.30 Uhr, Gewölbe, Köln Foto: Decked Out

K Ö LN M U S I C A L D O M E Ballettgala 22. Februar FORUM Leverkusen Tanz der Vampire bricht schon vor der Premiere einen Rekord. Da beißt sich einer fest Roman Polanski führte einst Regie bei „Tanz der Vampire“ und verschaffte damit Blutsaugern nicht nur noch mehr Unsterblichkeit, als sie der Sage nach eh schon haben, sondern dem Vampirfilm-Genre auch direkt ein Augenzwinkern. Seit der Streifen 1967 das Licht der Welt erstmals verdunkelte, ist viel Blut durch menschliche Venen und Graf von Krolocks Bäuchlein geflossen. Der Film ist heute Kult ebenso wie das Musical. Und Letzteres kommt erstmals an den Rhein. Am 14.2. startet der Welterfolg im Kölner Musical Dome und wird von Fans so gut nachgefragt, dass die Veranstalter bereits Mitte Januar die Spielzeit von Ende Juni auf Ende September verlängert haben. 100.000 verkaufte Tickets gut einen Monat vor der Premiere – Rekord im Musical Dome. EI; Tanz der Vampire: 14.2.-29.9., Musical Dome, Köln; stage-entertainment.de B A R N E S C R O S S I N G Zukunftsmusik in „So what...“ Körpervisionen Das von Ilona Pászhty geleitete Künstlerkollektiv IPTanz hat zurzeit gut zu tun: Nachdem im vergangenen Herbst Teil 3 des „Body Visions“-Projektes im öffentlichen Kölner Raum gezeigt wurde, dürften sich die Tänzer und Tänzerinnen im Dezember sogar über eine Einladung zum internationalen „Souar-Souar“-Festival im Tschad freuen. Derzeit laufen die Proben für das nächste „Body Visions“-Kapitel. Das Ergebnis feiert Ende des Monats im Kunstraum Barnes Crossing in der alten Wachsfabrik Rodenkirchen Premiere. Der Projektname ist durchaus wörtlich zu nehmen: Es geht um Visionen zukünftiger Körper. da So what … mirage#4: 23. (Premiere), 24.2. jew. 20 Uhr, 25.2. 18 Uhr, Barnes Crossing, Köln; ki Foto: © Ilona Pászhty Foto: stage-entertainment Young Ballet of the World Die Gewinner des Wettbewerbs am Bolschoi Theater RUHRGEBEEF Erhältlich im Handel und Onlineshop: www.ueberblick.de/shop Das Magazin über regionale Grillkultur und Fleischeslust RUHRGEBEEF AUSGABE 5 edition MEDIEN WIR SIND WELTMEISTER Bochumer gewinnt BBQ-WM und grillt exklusiv für uns WILDE IDEEN FÜR DEN GRILL Tolle US-Cuts vom Wild aus heimischen Wäldern www.ballettgala.de GANS.SCHÖN.LECKER. Gebraten, zerlegt, probiert: So geht‘s unter die Gänsehaut 6,50 € www.ueberblick.de NEU MEDIEN 23

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02