Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

Februar 2017 - coolibri Essen

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Zeche
  • Gelsenkirchen
  • Musik
  • Jazz
  • Charts
  • Comedy
  • Www.coolibri.de

Für Jan heißt es

Für Jan heißt es ‚Game Over‘: Der Account des Hardcore-Gamers wird gehackt: Er kann sich nicht mehr durch das Online-Spiel „Schlacht um Utgard“ kämpfen. Im Film „Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel“ macht sich Jan (Moritz Jahn) auf in das ‚Real Life‘, um wieder zocken zu können. Für den Film haben Essener Entwickler die Computerspielszenen produziert. Jans Avatar Fenris schlägt sich beim Onlineturnier in der Welt Utgard Fotos (2): Rat Pack Film/Piranha Bytes Aus der Spieleschmiede Jan (Moritz Jahn) trifft Karo (Mala Emde) 22 Die digitale Spielwelt Utgard kommt Fans der Essener Spieleschmiede Piranha Bytes sehr bekannt vor – stammt sie doch aus der hauseigenen Game-Engine, mit der auch „Risen 3“ produziert wurde. „Den größten Anteil an der Umsetzung bei Piranha Bytes hatte unsere Cutscene- Spezialistin Claudia Kien“, erklärt Game Designerin Jennifer Pankratz. Cutscenes sind normalerweise kurze Filmszenen im Spiel, für „Offline“ mussten sie etwas ausführlicher und ergänzt werden. So hat das Designteam eine Kampfarena extra für das Film-Finale gebaut und Figuren angepasst. Pankratz: „Für einige der verwendeten Charaktere änderten wir Texturen und ihre Körperzusammenstellung, um eine möglichst große Ähnlichkeit zwischen Schauspieler und Videospielfigur zu erzeugen.“ Regisseur Florian Schnell kennt die spielerische Flucht in andere Welten aus seiner Jugend, auch wenn er in letzter Zeit vor lauter Filmemachen nicht zum Spielen kam: „Um mich in die aktuelle Szene wieder einzuarbeiten, habe ich mehrere Games gespielt und in meinem Co-Autor Jan Cronauer einen echten Experten gefunden.“ Herausgekommen ist eine transmediale Abenteuerkomödie für Zocker und Nichtspieler gleichermaßen. Schnell sieht sein Debüt als einen Film, der für ein Gleichgewicht zwischen digitaler und analoger Welt plädiert. „Bei den vielen Festivals war es toll zu erleben, wie der Film gerade auch Nicht-Gamern wie Eltern, Lehrern oder Partnern von Gamern hilft, einen emotionalen Einblick in dieses Milieu zu bekommen.“ Gemeinsam mit Rat-Pack-Producer Benjamin Munz kam Schnell zu Piranha Bytes und erzählte von seiner Idee, Game und Film zu verknüpfen. Dort passte das Projekt in den normalen Produktionsablauf und so haben die Essener Entwickler spontan „Ja“ gesagt, erinnert sich Jennifer Pankratz. Eine vergleichbare Zusammenarbeit zwischen Filmproduktion und Computerspieleentwickler gab es in Deutschland bisher noch nie: „Offline leistet Pionierarbeit in dem Bereich.“ Fabian Mauruschat Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel Start 23.2.

C O O L I B R I L O K A L M U S E U M F O L K W A N G S T A D T G E B I E T Simone Raskon und Dr. Tobia Bezzola vor den Siegerplakaten Grüne Haupstadt plakativ „Umdenken“, „Wandel“ und „Bewegung“ – diese drei Stichworte erhielten zehn namenhafte Designer aus Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz, um ihre Vision der Grünen Hauptstadt Essen auf je drei Plakaten zu verewigen. Der Gewinner des vom Projektbüro Grüne Hauptstadt und den Folkwangmuseum ausgerufenen Wettbewerbes ist der Berliner Gestalter Henning Wagenbreth. Seine Idee einer positiven Botschaft zur Grünen Hauptstadt überzeugte die Jury rund um Prof. em. Uwe Loesch einstimmig. Seine drei Plakate werden während des Jahres immer wieder in der Stadt auftauchen. Mal als Postkarte, mal auf einer Litfasssäule. Zunächst hängt seine Arbeits gemeinsam mit den anderen Beiträgen im Folkwang. ei „Wir sind Grüne Hauptstadt Europa – Essen 2017“ bis 5.3., Folkwang, Essen; www.essengreen.capital Foto: Irmine Estermann Essen sucht lokale Lebensmittelproduzenten Essen aus eigenem Anbau Lebensmittel aus eigenem Anbau stehen bei der Veranstaltungsreihe „säen, ernten, Essen“ im Fokus. Als Beitrag zur Grünen Hauptstadt Europas sind Klein- und Gemeinschaftsgärtner, Landwirte, Hofladenbesitzer und lokale Lebensmittel-Produzenten aufgefordert, sich mit eigenen Programmpunkten an den drei Aktionstagen im Frühjahr, Sommer und Herbst zu beteiligen. „In den vergangenen Jahren ist der Trend entstanden, auf regionale, saisonale und biologische Lebensmittel zurückzugreifen. Wir wollen zeigen, wie das ganz konkret in Essen möglich ist“, sagt Simone Raskob als Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas. Radtouren sollen die einzelnen Veranstaltungen miteinander verbinden. Interessierte Teilnehmer können sich bis Ende Februar mit ihrer Idee unter der Mail-Adresse info@egc2017.essen.de Foto: Überblick Düsseldorfer >>> Sa., 25. März 2017 35 MuSEEn und GAlErIEn Von 19 uHr bIS 2 uHr* lIVE-bAndS, lESunGEn, PErforMAncES, dJs, SHuTTlE-buSSE, füHrunGEn … nacht-der-museen.de / Info-Hotline: 0211 89 99 555 Ticket: 14 Euro** / d:ticket-Hotline: 0211 237 001 237 10.12. 2016 23.4. 2017 MUSEUM OSTWALL IM DORTMUNDER U museumostwall.dortmund.de * je nach Museum versch. Schlusszeiten ** VVK & Abendkasse; VVK in Museen & an VVK-Stellen 23

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02