Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 1 Woche

Dezember 2021 - coolibri

  • Text
  • Buehne
  • Filme
  • Yvonne catterfeld
  • Konzerte
  • Titus dittmann
  • Lost places
  • Rheinland
  • Ruhrgebiet
  • Weihnachten
  • Theater
  • Restaurants
  • Essen
  • Musik
  • Streaming
  • Kino
  • Duesseldorf
  • Musical
  • Wuppertal
  • Weihnachtsmarkt
  • Bochum

THEMA 16 So richtigviel

THEMA 16 So richtigviel Zeit istnicht mehr.Für eine entspannteGemütslage lohntessich, zu checken,oballe Geschenke beisammen sind. Und um auch zeitlich ganz weit vorne zu liegen,wäreespassend, sich schon darumzukümmern,die Präsente zu umhüllen.DaGeschenkpapier aus Umweltgründen dieschlechtestealler Möglichkeiten ist, sollteman sich nach Alternativenumsehen.„Weihnachtenkreativ“ zeigt, wiesich Stoffals Verpackungeignet. 17 Glühwein,Punsch oder Kakao (mit und ohneAlkohol) –egal, Hauptsache miteinem Heißgetränk sich draußen mitFreund:innen treffenund an der Feuerschale gemeinsamsich und das Wintergrillen feiern. 18 Viele Familien haben einen traditionellenWeihnachtsfilm –gerne genommen sinddie Klassiker „Kevin– Allein zu Haus“ oder„Schöne Bescherung“. MitPopcornoderChips ausgestattetkanndie Tradition auch in diesemJahrweiterausgebaut werden. 19 DenLieben eine Freude an Weihnachtenzumachen, isteineSelbstverständlichkeit. Aber vielleicht sind ja noch materielleKapazitäten frei,die Menschenzugutekommen könnten, die es nichtsogut getroffenhat. 20 21 Sich denAbend nichts vornehmen,sondern mitseinenFreund:innen ein virtuellesTreffen ausmachen, ein bisschen jammern, dass derZeitplan wieder nichtstimmtund vielleicht Dankesagen,einfach dafür, dass sie da sind. DiePlätzchen sind gebacken, die Geschenke im Griff, dann bleibtZeitfür die Kür.Wie wäre es mitgebrannten Mandeln?Dazu braucht es 200gZucker, 1ELVanillezucker, 1/2 TL gemahlenen Zimt und 200gMandeln.In100 ml Wasser Zucker,Zimtund Vanillezuckerin einePfannegeben ,aufkochenlassenund Mandeln unterrühren. Beischwacher Hitze so langeköcheln,bis dasWasser verdunstet istund dann warten,bis der Zucker karamellisiert. DasgenaueRezeptsteht in „Christmasfor future“. 22 Um die Ruhevor dem Sturm richtigauszukosten– vielleicht ein Badnehmen und eineMandelmilch trinken (Rezept für eine selbstgemachteMandelmilchohneMilchin „Christmasfor Future“). 23 Heuteist keineZeit fürdie Badewanne oderMandelmilch. Werheute durchzieht, kann den Stress für morgen minimieren.Gutes Gelingen! 24 Hoffentlich entspannt aufstehen,den Baum schmücken,die Geschenkedrunter drapieren,Kerzenund Musikan– undaufsChristkind warten. Fotos: Adobe Stock 12

TITEL CrocodileDundeegefällt das. Fotos (2): Thomas Wolf /Gasometer Oberhausen Virtueller Urwaldspaziergang AufEntdeckungsreise Ausgerechnet im Ruhrgebiet, im altenKohlenpottalso, wo irrsinnig viel CO2und Staub in die Lust gepustetund Giftstoffe in dieBöden gebrachtwurden, findet man jetzt diesevisionäre Ausstellungzur zerbrechlichenSchönheit unsererWeltund damit zum Klimawandel.Neben der bekanntenriesigen Skulptur unseresErdballs, die mitaktuellen Satellitenbildern und Datenüber unsere Ökosysteme bespielt wird,kannman in dieser Schau auch in atemberaubende 3D-Welteneintauchen. Es istjanicht in erster Liniedie Politik, es sind dieMenschenweltweit,vor allem diejungen, diesichmit demKlimawandelauseinandersetzen,ihre SorgeinProtestbewegungen wieFridays forFutureausdrücken. Wiesehr dasThema beiden Menschenangekommen ist, siehtman auch daran, dass bereitsAnfangNovember, alsonachvierWochen, 100.000 Besucher:innen dieAusstellungimGasometer besucht haben.Inder deutschen Ausstellungsszeneist daseinebemerkenswerte Zahl,nachder sich viele Museen sehnen würden. Aufder Klimakonferenz im schottischen Glasgow, dieviele als letzte Chance sahen, dieschlimmsten Folgen desmenschengemachten Klimawandels abzuwenden, wurdevielüberdie Lungen desPlanetendiskutiert: die großen Wälder.Mehrals hundertStaaten,darunterBrasilien,unterschriebeneineErklärung, gegenAbholzungvorzugehen. Gerade in Brasilien werdenUmweltschützerganzgenau hinschauen, ob dieUnterzeichnungreale Folgen hat, denn dasLandbesitzt riesigeRegenwälder. Dazu gehört auch dasgrößte RegenwaldschutzgebieteTumucumaque, dessen Größe fast derFläche derSchweiz entspricht.Besucher:innender Ausstellung „Das zerbrechlicheParadies“ im GasometerOberhausen könnenesauf besondere Weiseerkunden. Siemüssendortnur nach dengrünenPunktenauf demBoden suchen.Dortsetzen siesichgemütlich auf einender Hocker,stülpen dasHeadset über denKopfund schongehtes losmit derfuriosen Tour durch mehr als400 HektarNationalpark im NordostenBrasiliens. VorihremAugeeröffnetsicheinenahezuundurchdringlicheVegetation aus über 7500 Pflanzen,deren Visualisierung gemeinsammit renommiertenWissenschaftler:innen desMuseums fürNaturkunde Berlinentwickelt wurde. Und auch künstlerisch besticht dievirtuelle Realität:inspiriert durch naturalistische Illustrationen des19. Jahrhundertsund Künstler:innenwie Albrecht Dürer verschmelzen hier analogeMaltechnikenmit digitalenMethoden. Wersichschon immer gefragthat,wie wohl dieGoliath-Vogelspinneihren Tagverbringt oder es sich anfühltals Pfeilgiftfrosch durch dieWeltzuhüpfen, kann sich freuen, denn dervirtuelle 3D-Rundgangbietetdiesenfantastischen Perspektivwechsel. Lebensecht überträgt „InsideTumucumaque“die Wahrnehmungvon exotischenTierenals sinnliches Erlebnis aufden Menschen.Indie Lüftegeht es dann etwa als Vampirfledermaus durch Landschaftenaus Wasserfällen, Felsen,Urwaldriesenund Flusslauf–ganz nahamOhr stetsden Originalklangdes Amazonasbeckens. DasProjekt „Inside Tumucumaque“mit seiner zukunftsweisendenTechnik –ultraviolettenFarbspektren,BewegungeninSuperzeitlupe,Visualisierungen vonEcholot-Ortungenund Farb-Nachtsichtensowie räumlicher 3D-Sound –ist übrigens schon vielfach ausgezeichnet worden undhat unteranderem denEuropeanDesignAwardinGold, denRed DotInterface & UX Design undIllustrationsPreis sowieden TellyAwarderhalten. mfk DaszerbrechlicheParadies,Gasometer Oberhausen, bis30.12.22, gasometer.de 13

coolibri Magazine 2020/21

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017