Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 5 Monaten

Dezember 2016 - coolibri Düsseldorf und Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Musik
  • Jazz
  • Dortmund
  • Charts
  • Bochum
  • Neuss
  • Tanz
  • Krefeld
  • Lesung

Advertorial Auf zum

Advertorial Auf zum nächsten Level: Die Zukunft digitaler Spiele! NEXT LEVEL 2017 – FESTIVAL FOR GAMES 9. bis 12. November 2017 im NRW-Forum Düsseldorf Das Computerspiel ist in allen gesellschaftlichen Bereichen und Generationen angekommen. Doch wo geht die Reise hin, wo liegen die Potenziale hinter dem Horizont des Mainstreams? Wo stehen die Games in Kunst, Kultur und Gesellschaft? Wie finden sie Einzug in Bildungseinrichtungen? Wie genau wird man Game-Designer und ist es schwieriger, Game-Designerin zu werden? Welche innovativen Bildungskonzepte und Vermarktungsideen für morgen finden sich bereits heute in künstlerischen und spielerischen Entwicklungen? Ihr wollt spielerisch die Zukunft der Games erfahren? Dann kommt zum Next Level 2017 - Festival for Games! Vom 9. bis 12. November 2017 geht´s in Düsseldorf wieder um alle Aspekte digitaler Spiele in Kunst, Bildung und Wirtschaft. Zum zweiten Mal lädt das NRW KULTURsekretariat gemeinsam mit vielen Partnern alle Freunde, Fans und Fachleute der digitalen Spielekultur zum Next Level Festival ins NRW-Forum ein. In Vorträgen und Diskussionen, Workshops und Werkstätten, Performances und Ausstellungen können sich kreative Gamer wieder mehrere Tage intensiv über zukünftige Entwicklungen wie beispielsweise Virtual und Augmented Reality in Games austauschen – und dabei vor allem auch viel zu spielen! Erstmals sind auch andere Spielorte wie das tanzhaus nrw und das Filmmuseum Düsseldorf dabei, gleichzeitig wurde das Netz zu Partnern in Aachen, Köln und anderen Städten ausgebaut. Tickets gibt es schon ab 5 Euro. Alle Infos zum Programm und Online-Ticketing sind ab sofort verfügbar über das neue Webangebot unter www.next-level.org. TALK Wo stehen die Games in Kultur und Gesellschaft? Wie finden sie Einzug in Bildungseinrichtungen? Wie genau wird man Game-Designer? Und ist es schwieriger, Game-Designerin zu werden? In Vorträgen und Diskussionen beleuchten Medien- und Kulturwissenschaftler, Pädagogen und Journalisten am Freitag, 10. November ganztägig dieses »Kulturgut« Game aus unterschiedlichen Blickwinkeln der Medienbildung. Expert*innen und Unternehmer*innen laden interessierte Studierende, Absolvent*innen und Berufsanfänger*innen ein, sich im Dialog über die unterschiedlichen Berufsfelder in der Games-Branche und darüber hinaus zu informieren. CREATE Im digitalen Laboratorium lernt ihr alles über Lasercutter, Makey Makey oder Tape Art . Im offenen Maker Space probieren Groß und Klein spielerisch 3D-Drucker aus, entwickeln eigene Spiele und schmieden aus Alltagsgegenständen coole Roboter. Im Webvideo Creators Camp visioniert ihr mit etablierten Webvideo-Kreative gemeinsam über Formate, Umsetzungsmöglichkeiten und Herausforderungen beim Erstellen von Webvideos. PLAY In Kooperation mit verschiedenen Hochschulen wird das ganze NRW-Forum zum riesigen Spielfeld zwischen virtueller und analoger Realität. Lasst die Sau raus im Pig Simulator oder sucht Futter in einer interaktiven Ameisenkolonie, kämpft als Jedi-Ritter oder Troll auf einem echten Trampolin. Painball oder Handball verbinden virtuelles mit physischem Erleben, bis hin zum realen Schmerz, denn je- Fotos: B. Babic

Advertorial der Fehler wird bestraft: ob als Jedi-Ritter, der Blasterschüsse abwehren muss, oder als riesiger Troll auf einem echten Trampolin. Oder werdet stille Beobachter, wenn ihr eine Figur beim Fall ins Bodenlose verfolgt oder auf einer Möbius-Schleife als Zeugen menschlicher Rituale das Raum-Zeitgefühl verliert. Preisgekrönte Spiele des Multimediapreises mb21 und der Preisträgerinnen des diesjährigen Künstlerinnenpreises NRW garantieren den Sprung ins nächste Glückslevel. PERFORM Ich sende, also bin ich! in der transmedialen Performance »Screen-Sharing« der Komponistin Brigitta Muntendorf sind vier Musiker im schrill-schrägen und verlockenden Kosmos der virtuellen Lebenswelt zu erleben – come into my uninhabitable world! Mit der Tanzperformance »How Do You Fear?« untersucht Fabien Prioville im tanzhaus nrw Techniken der Macht, des digitalen Wandels und der Angst. In den Mittelpunkt dieses beeindruckenden Solos für eine Tänzerin rücken dabei Verhältnisse von Identität, Technik und Körperlichkeit. INTERACT Mit seinem kürzlich bei der Biennale in Venedig gezeigten »Exploded Views 2.0« verspricht der Künstler Marnix de Nijs neue Sichtweisen auf bekannte Stadtmotive: Seine interaktive Installation versetzt den Betrachter in spektakuläre audiovisuelle Landschaften aus Punktwolken – generiert aus Fotos von Social Media-Plattformen. Mit dem »Next Level Gamingstar« bringt Next Level ein Wettkampfformat an den eSport-Start, das die besten Spieler*innen in verschiedenen Videospielkategorien prämiert. Maximalen Spielspaß versprechen auch mehrere Escape Rooms und ein von Jugendlichen designter Arcade-Automat, der zum gemeinsamen Spielen am selbst entwickelten Riesencontroller einlädt. Eine spannende Verknüpfung verspricht darüber hinaus die Kooperation mit der zeitgleich eröffnenden Ausstellung »Digital Games. Kunst und Computerspiele« im Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen. JAM Ihr wollt endlich mal unter professioneller Anleitung Spiele entwickeln? Dann meldet euch schnell an zum mehrtägigen Game Jam. Zusammen mit den Profis von Ubisoft Blue Byte erwecken Game-Designer*innen, Artists und Programmierer*innen ihre Spielideen zum Leben. Developer Live-Sessions machen den Game Jam für alle Festivalgäste hautnah erfahrbar. Eine intensive Erfahrung mit offenem Ende! Daneben geben euch Konzeptzeichner, Illustratoren und 3D-Künstler Einblicke in ihre Arbeit. Schaut zu, wie Spielfiguren in einer Live Sculpting-Session zum Leben erweckt werden. SPECIAL EVENT Verleihung des »Künstlerinnenpreises NRW« im NRW-Forum am Freitag., 10. November, ab 19:00 Uhr. Der Preis fördert in diesem Jahr Spielentwicklerinnen, die sich schwerpunktmäßig und jenseits des kommerziellen Erfolgs der künstlerischen Umsetzung von digitalen Spielen widmen. Direkt danach ist das zakk mit seinem beliebten Format »Kultur aus der Konsole« zu Gast im NRW-Forum und ab 22:00 Uhr wird dann unter dem Motto »Level up, Girls and Boys!« ausgiebig gefeiert. Für das gesamte Freitag-Abendprogramm gilt: Eintritt frei! www.next-level.org

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02