Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 9 Monaten

coolibri CAMPUS No 10

  • Text
  • Coolibri
  • Unddie
  • Deruni
  • Voll
  • Aufdie
  • Vorallem
  • Menschen
  • Zeit
  • Habeich
  • Bochum
  • Dortmund

NACHHALTIGKEIT

NACHHALTIGKEIT Nachhaltig im Studi-Alltag Umweltschutz warnoch nieein Nischenthema–auch wenn es in der Vergangenheitvon mancher Stimme so dargestellt wurde. Wieman als Studierenderseinen Alltag in und um die Universitätherum nachhaltiger undumweltschonender gestaltenkann, verrät LukasVering. Foto: JJYing onUnsplash Kopieren undDrucken Immernochwerdentäglich Unmengen an Papier im Unialltagverbraucht–es wirdgedruckt, kopiert, beschrieben,vollgekritzeltoderzum Papierhutgefaltet. Einabsoluter Nachhaltigkeits- Fail,dennumein Din-A4-BlattPapierzuproduzieren,werdenlautdem Unesco Institutefor WaterEducationgutezehnLiter Wasser verbraucht–wasfür eine Wasserverschwendung einganzerSemester-Reader ist, mussdagar nichtvorgerechnetwerden. Hier einige Tipps rund umsThema Papier. 1. Recyclingpapier: Werumsteigt, spart: BeiRecyclingpapier(einfachzuerkennendank Siegel mitBlauemEngel)ist derWasserverbrauch pro Blattauf 100mlreduziert.SogenanntesUWS- Papier istübrigensnochumweltfreundlicher,da ohne Bleicheund Druckfarbenentfernung hergestellt. 2. DasDruckerlebnis optimieren: DieSchriftart so kleinwie möglichkalibrieren,das Papierper Seiteneinstellungen optimalbis zu denRändern ausnutzen,beidseitig bedrucken undbeimKopierendaraufachten, keineSchwarzflächenzu erzeugen,die extrem viel Tinteschlucken. 3. Alternativezum Kopieren: VieleKopiererkönnenauch scannen unddie DokumenteanMail- Postfächer schicken,statt sieauf Papier zu drucken.Appswie CamScanner,AdobeScanoder Prizmo scannen Buchseiten undSkripteein und bereiten siezur Bearbeitungauf. 4. Schmierpapierbenutzen: Alles,was voneinemfahrlässigenUmweltsündernur einseitig bedrucktwurde,hat eine frei beschreibbare Rückseite. Diekann bedrucktoderfür Notizen gebrauchtwerden. EinganzerStapeleinseitig Bedrucktesgefunden? Lochen,gleichgroßes StückPappe dahinter (etwavon einemvollgeschriebenenBlock)und perHeftstreifenverbinden–fertigist derselbstgemachteNotizblock! 5. DiewichtigsteFrage: Muss es wirklichausgedrucktwerden? Kann manden Text auch am PC oder E-Reader lesen? Ob einemdas gefällt, ist auch Gewöhnungssache.Einfachmal anfangen, daspapierloseLeben. 10 Wintersemester2019/20

NACHHALTIGKEIT Einwegverpackungen Laut einerStudie desNabuwurden2017in Deutschlandrund350 000 Tonnen To-go-Verpackungenweggeworfen,dazu zählenauch Einweggeschirr undKaffeebecher, letztere machen rund 16 Prozentdes Müllbergs aus.Dem kann manvorbeugen: Einfacheigenewiederverwertbare Becher beisichtragen, am besten natürlich nichtaus Plastik, sondern Metall.Giltauch für Trinkflaschen,die manmit deminDeutschland sehr gut verzehrbarenLeitungswasserfüllenkann.Wichtiger noch:Das Vermeidenvon in PlastikvorverpacktenMahlzeiten, etwa derlecker Couscous-Salat im praktischen Umweltkiller-Plastikbecher. Denn Schalen, Boxenund Co machenlautNabu-Studie 46 Prozentder 350 000 Tonnen deutschen Mülls aus.Wer Nachhaltigkeits-Vorreiter sein will,solltealsoandieser Stelle aktiv werden: Eigene Brotdose,Tupperware oder ähnliches mitnehmenund dieSpeisen darineinpacken lassen,statt in Styropor-oder Plastikbehältern.Und jetztwird’shart: AufvoreingepackteWarenverzichten. Stattdem angerichtetenSalat in derKunststoffschalezur freiliegendenBrezelgreifen.Daimmer mehr Unternehmen aufNachhaltigkeitachten, lohntein inspizierenderBlick:Ist dasPlastikeimerchenmit Joghurtund Fruchtsalat vielleicht kompostierbar? EntsprechendeSiegelund Aufkleber solltendann zu finden sein. Mahlzeit! Beim ThemaErnährungist dasSchlagwort NachhaltigkeitdieserTagenie fern,genausowie im studentischen Alltag dieMensa.Hierhat man selten Kontrolledarüber,obProduktefair gehandelt,regionaloderbio sind,immer häufiger wird dies aber vonden Mensen ausgezeichnet. Im Zweifel: nachfragen!Vegetarischeund vegane Optionen sind längst keineSeltenheitmehr undgarantieren immerhin einenVorteil:Man verzichtet aufdie Umweltsünde Fleisch. Nurein Beispiel: ProKiloRindfleischrechnetdas Unesco Institutefor WaterEducationmit 15 000 LiterWasserverbrauch. Autsch. Plastikfreie Mehrwegutensilien EingroßerNachteilder Mensa:Esfallen viele Restean, dieaufgrundstrenger Rechtslage nichtgespendetwerdendürfen unddruminder Tonnelanden. In Bochum werden immerhineine halbeStunde vorFeierabendalleGerichtezum halben Preisangeboten undfindenmeist reißendenAbsatz–da kann mansichschließlich auch wasfür zuhausemitnehmen. Aproposmitnehmen: Wenn derMensa-Teller beim Mittagstisch zu voll war, kann derRestder Portionauch in dieschlau mitgebrachteButterbrotsdoseoderTupperware wandern,umspäter zumAbendbrot vertilgt zu werden. Werdie Mensadennoch meiden will,solltevom Individual-Kochen absehen. Wergemeinsam mitWG-Bewohnern, Nachbarn oder Freunden kocht, spartMoneten undRessourcen und pflegt gleichzeitig seinesozialenKontakte. Toll. Tauschgeschäfte StändigziehenStudis wegund zu,ständigwird dabeiweggeworfen undneugekauft.Das ist grob unnachhaltig. Lehrbücher, Reader,Büromaterial, Klamottenund Haushaltsgegenstände kann manauch tauschen,verschenken oder für einensymbolischen Obolus anderenüberlassen. Wieund wo?InregionalenFacebook-Gruppenwirdoft viel verschenkt,auch Blickeauf Kleinanzeigen-Portale im Netz helfen.Hervorhebenswert:Das Portal Studibuch.Abseits vom Netz könnenengagierteStudis auch Möglichkeiten zumTauschenselberorganisieren, etwa in Form vonKleidertauschpartys,Tauschbörsen oder Repaircafés.Auch Ausleihenbewahrtvor vielen eigentlich sinnfreienNeukäufen. lenlauteiner Studie derUni Bonn 50 Prozent Wasser und28Prozent Stromspart.Darum ein Tipp zummanuellen Spülen: Auch wenn es nach harter Spülprokrastinationaussieht, macht es mehr Sinn,erstmal etwasGeschirr anzusammeln,bevor manspült. Unddann nichtunter laufendemWasser, sondernmit Stöpseldas Becken einmal voll machen undalles darin spülen (das Spülisorgt dafür,dassselbstder letzte Löffel in derSpülreihenicht dreckig aus dem Wasser kommt). 3. Duschenstatt baden –selbstverständlich. Es seidenn, dieganze WG wäscht sich mitdem gleichen Badewasser.Wie Oppa früher.Mhhh, romandisch. 4. Mehrfachsteckdosen mitSchalterlohnen sich,daman siebei Nichtverwendungausschaltenkannund so ständigenStromverbrauch vermeidet.Und zumStandby-Modus sagenwir:Bye Bye! 5. Dasgierige,gierige Smartphone: Weresbei Nichtnutzunginden Flugmodus stellt, spart sich im besten Fall dastäglicheAufladen. Und vielleicht trägt es auch zurverminderten Nutzungbei… DIY-Tipp: Putzmittel StattätzenderChemiekeulen aus derPlastikflasche kann auch mitnatürlicheren Mittelngebohnertund gewienertwerden. Seineleeren Plastik- oder PET-Flaschen kann manzudem prima als Behälterfür dieselbstgemixtenReiniger zweckentfremden. ZumBeispiel füreineMische ausWasserund zwei bisdreiEsslöffeln Zitronensäure,mit derman Kalk im Badangehen kann.Auch als Allzweckreinigervortrefflich. Wundermittel im Badist auch einfacherEssig (oder Essigessenz). EinTeilWasserplusein Teil Essigergibteinen vortrefflichen Kalkvernichter. Auch Spiegelund Fensterscheibenwerdendank Essigblitzeblank, wenn manzum Polieren altes Zeitungspapierzweitverwertet. Mischt manEssigmit Soda erhältman einenknorkeAbflussreiniger. UndSodaalleinrückt Angebranntemin Töpfen undauf CeranfeldernzuLeibe. Notizblock ausSchmierpapier Stromund Wasser sparen Eingenerellsparsamer Umgang mitStrom und Wasser lohnt sich immer–fürseigenePortemonnaieund dieUmwelt. Hier einige gutumsetzbare Tippszum Ressourcenhaushalten: 1. DieWaschmaschine: Nuranmachen, wenn sievollist.Dabei reichen30Gradund mittelviele Umdrehungenfür diemeisteWäscheabsolut aus. 2. Spülmaschine istTrumpf. Okay,realistisch gesehenhaben eher wenigerStudis eine eigene Spülmaschine, dieimGegensatzzum Handspü- Stromsparendank Flugmodus Fotos (3): Lukas Vering Wintersemester2019/20 11

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02