Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

coolibri CAMPUS No 05

  • Text
  • Sommersemester
  • Menschen
  • Dortmund
  • Bochum
  • Dortmunder
  • Lukas
  • Vering
  • Organspende
  • Wichtig
  • Thema

C A M P U S N E W S W I

C A M P U S N E W S W I T T E N / H E R D E C K E R U H R G E B I E T Die Uni Witten/Herdecke lädt ein Foto: Amke Kramer Give the money! Foto: vergleich.org Enorm viel zu tun Offene Einladung der Universität Witten/Herdecke: In den Sommermonaten stehen etliche öffentliche Termine im Kalender der Privatuni. Veranstalter ist die Fakultät für Kulturreflexion, die etwa am am 8.6 zur Klangperformance „Neue Musik spielend hören lernen“ (Halle) und am 27.6. zur musikalischen Lesung „Ich habe enorm viel zu tun“ (Audimax) lädt. Enorm viel zu tun hatten auch die Studis, die im Seminar „Selber-schreiben“ eigene Texte produzieren sollten, die Sprache nicht nur hinnehmen, sondern weiterdenken. Vortragen werden sie ihre Texte zwischen SMS-Poesie und spekulativer Übersetzung isländischer Liebesgedichte am 3.7. im Wittener Unikat Club. Dort werden auch am 4.7. kreative Ergebnisse präsentiert – dann sind es Hörspiele! lv Alle Termine auf uni-wh.de Geheimer Geldhahn Wer bezahlt das Studium? Meistens Mama und Papa, manchmal der Nebenjob, viel zu oft der Studienkredit. Und manchmal ein Stipendium. Dass die nicht unerreichbar sind, zeigt der kostenlos als eBook verfügbare Stipendien-Ratgeber von vergleich.org. Darin werden auf 132 Seiten über 400 Stipendien vorgestellt, ihr Bewerbungsauswand beurteilt und die angesprochenen Zielgruppen herausgestrichen. So finden sich auf einen Blick Finanzierungsmöglichkeiten für Studenten mit Migrationshintergrund, für Forschende bestimmter Fachrichtungen oder Studenten mit Beinträchtigungen. Praktisch ist dabei vor allem auch die Aufschlüsselung nachEinrichtungen, so dass schnell ersichtlich wird, welcher Studienstandort welche Stipendien anbietet. Dabei wird so mancher Geldhahn offenbart, der vielen Studenten gar nicht bewusst war... vergleich.org/stipendium/ B O C H U M D O R T M U N D Free-D-Printing – eins von drei geförderten Start-ups der RUB Zukunft fördern Gleich drei Ausgründungen, die im Kontext der Worldfactory der Ruhr-Universität Bochum gewachsen sind, konnten bei dem landesweiten Wettbewerb „Start-up-Hochschulausgründung“ Erfolge feiern. In einem Zeitraum von 18 Monaten bekommen diese nun eine Förderung von maximal 240.000 Euro. Das Start-up „Free-D-Printing“ will damit die Idee von flexiblerem und kostengünstigerem 3D-Drucken weiter ausbauen, die Gründer von „Round-up“ ihre Smartphone-App für innovative Finanztechnologie voranbringen und die Erfinder von „Open Phase“ ihre Software für Werkstoffsimulationen in die Industrie bringen. Für die RUB ist das gute Abschneiden der Projekte, die innerhalb der Uni entstanden sind und nun den Markt erobern wollen, ein Testament für den Erfolg der Gründerförderung und ein Beweis dafür, dass an dieser Uni Zukunft gemacht wird. lv Foto: ©RUB, Marquard Glückliche Gründer – hier die Gewinner des Dortmunder start2Grow-Wettbewerbs Mehr Mut machen Wer Gründer sein will, der braucht eine gute Idee, viel Mut und Unterstützung. Denn allein hat noch kein Mensch einen Berg bewegt. Die TU Dortmund hilft jungen Gründern schon seit 2011 mit ihrem Innovationslabor dabei, ihre Ideen zu verwirklichen. Das Konzept dieser Start-up-Förderung beeindruckte im vergangenen Jahr das Land NRW so sehr, dass nach Vorbild des TU-Modells landesweit ähnliche Labore eingerichtet wurden. Diesen Sommer übernimmt das Dortmunder Labor dabei noch mehr Verantwortung: Unter dem Namen „StartUp.InnoLab“ und mit neuen Partnern und Förderern im Boot koordiniert es von Dortmund aus die Unterstützung junger Gründer im ganzen westfälischen Ruhrgebiet. Dieses Projekt ist auf drei Jahre ausgelegt, pro Jahr sollen zwölf Start-ups intensivste Förderung durch das StartUp.InnoLab erhalten. lv Foto: start2grow/Stadt Dortmund 20 Sommersemester 2017

Lust auf Familie * * * I N K L U S I V E coolibri J U N I O R - S E I T E N * * * editionLUST AUF FAMILIE Tipps für Dortmund edition LUST AUF FAMILIE im Tal Tipps für Wuppertal WINZIG STIFTUNG TIPPS UND TERMINE Rüdiger Theis spricht über sein Engagement für frisch gebackene Eltern. ESELS- BRÜCKE Bei Katrin Baalasingam lernen Kinder den Umgang mit Tieren. Veranstaltungen und Ausflugsziele für Kinder, Eltern und Großeltern. Eine eigene Familie ist für viele ein lang gehegter Wunsch. Wenn es dann aber so weit ist, gibt es sehr viel zu bedenken. Unser Familienratgeber „Lust auf Familie“ nimmt Euch an die Hand und führt durch viele Stationen des kleinen Abenteuers Familie. Die erste Ausgabe für Dortmund erscheint am 28. Juni, für die Region um Wuppertal erscheint das nächste Heft am 26. Juli.

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02