Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Monaten

coolibri_10_2020_Sammelmappe

STREAMING

STREAMING Indie-Horror-Perle:„Lake Mungo“ Foto: Joel Anderson „Relic“erscheintam20.10.digital Foto: Leonine Stiller Schocker Dieserare Indie-Horror-Perle aus Australien lässt sich im Gratisbereich vonnetzkino.de anschauen. Zu sehenbekommt maneineFake-Doku über dieertrunkeneAlice Palmer undihre Familie,die nach demUnglück geisterhafte Dinge erlebt.Klingt nach nemAbklatsch von„Paranormal Activity“? Weit gefehlt: „LakeMungo“ist eineinzigartiger Film,der unerwartete Richtungen einschlägt.Ambestengenießt manden Streifen im dunklen Raum,allein, still,konzentriert–wenndann dieKameraineiskalter Ruhe immer näher an einpixeliges Foto zoomt, isteskaumnochzuertragen, denBildschirm anzustarren. Horror,der unterdie Haut schleicht. Brrr. lv Lake Mungo (2008): 89 Min.,Netzkino.de Ominöse Oma Im späten Oktobererscheint einvielbesprochenerund heiß erwarteter Horrortrip in digitalerForm. „Relic“erzähltdie Geschichte vondreiFrauen aus drei Generationen,die es miteiner bösenMacht zu tunbekommen. Diehat sich wohl in OmaEdnaeingenistet, nachdemdiese kurzzeitig spurlos verschwand, undterrorisiert nunihre Tochterund Enkelin.Regisseurinund Drehbuchautorin NatalieErikaJames beschwörtin„Relic“ eine grandios schaurige Stimmungund arbeitetsichauf kluge ArtanThemen wieDemenzund schwierigenFamilienbandenab. Dafür gab’sVergleiche mitHorror-Drama-Lieblingenwie „Der Babadook“oder„Hereditary“. lv Relic(2020): ab 20.10,als Video-on-demand, DVDoderBlu-ray Foto: Pandastorm Pictures Foto: Csaba Aknay The Invitation RegisseurinKaryn Kusama („JennifersBody“, „Destroyer“) lieferte 2015 mit„TheInvitation“ einenoft übersehenenHorror-Hitab, denman dieserTageauf Netflix entdeckenkann.Die titelgebende EinladungerhältWillvon seiner Ex-Frau, diemit ihremneuenGattenalteFreunde und Bekannte versammelnwill. Klar,dasshinterdieserDinnerpartynichtsGutes steckt. So offensichtlich dasfür denZuschauer ist, schafftder Film es dennoch, dieSpannungstets extrem hoch zu halten,viele fieseÜberraschungeneinzubauenund einencleverenPlotzuentfalten. Derendetmit einerSzene,die einemlockerdas Hirn aus demSchädel springen lässt. lv TheInvitation (2015): 100Min., Netflix 26 Under theShadow Eigentlich haben es Genre-Streifenbei Award- Showsschwer. „Underthe Shadow“vom bitisch-iranischen FilmemacherBabak Anvaris war aber so gut, dass er vonden Britenins Oscar-Rennen geschicktwurde.Hat nichtgeklappt –obwohlder Film es mehr alsverdienthätte mitGoldstatuen beworfen zu werden.Die Geschichte spielt 1988 im Iran,der sich im Krieg mitdem Irak befindet,während Shidehihre Tochteralleine durchbringenmuss. AlseineRakete in ihrHausstürzt,ahntsie Flüche vondüsterenKräften. Bedrückend werden hier Horror- Elemente genutzt, um Kriegstraumaund Sozialkritikzuformulieren. lv Under theShadow(2016): 84 Min.,Netflix Midsommar Es dürfte aufgefallen sein:Diese Horrorliste hier isteherwas für denknochenmarkerschütterndenPsychotrip als fürspritzige Slasherspäße. Das trifft auch auf„Midsommar“ vonAri Aster zu,dessen Debüt„Hereditary“ viel Diskussionsstoffentzündete. Sein Zweitling entführtins rurale Schweden,woein paar Amis dieSommersonnenwende miteiner abgeschotteten Dorfgemeinschaft zelebrierenwollen. Pilz-Tripsund spooky Ritualeinklusive. DerFilm bietet ein prachtvollesBuffetanMetaphern,die Trauer,toxische Beziehungen, Selbstfindung undFamilie abarbeiten. Dazu werden einige krasse Bilder gereicht,die mansoschnell nichtvergisst. lv Midsommar(2019): 148Min., Amazon Prime

STREAMING Foto: Maximo Stano /Netflix Foto: Splendid Film Foto: Netflix Kadaver Am 22.10.erscheint dieerste norwegischeProduktionvon Netflix, einböses Horrorspiel mit Mysterybeilage.Darum geht’s:Nachnem Atomdesaster ringt eine jungeFamilieums Überleben. Drum folgen Vater, Mutter,Kinddem Versprechen einerwarmen Mahlzeitins lokaleHotel, wo sieeinem Theaterstückbeiwohnen sollen. Natürlich geht’s hier nichtumCharity und Kulturvermittlung, verschwinden doch alsbald dieerstenGäste spurlos.Auch ohne internationalbekannte Namenklingt’sspannend. lv Kadaver (2020): ab 22.10.,Netflix Halloween Haunt Habt ihreuch mitbedrückendenHorrorstreifen durchden Oktobergefoltert, istesZeitfür ein bisschen trashigesHalloween-Party-Filmfutter. Gönnteuchmit „Halloween Haunt“ 92 Minuten Teenie-Hatzmit Erschreck-Momentenund übertriebenerGewalt. Denn hier wagensichjunge Leute(dumm wiesie sind)ineineobskure Horror-Attraktion, diesichalsbald als viel zu echt für ihrenÜberlebenssinn herausstellt.MinütlicheSchockmomente sorgen für eine famose Fahrtauf derAdrenalinachterbahn. lv Halloween Haunt(2019):92 Min, Amazon Prime Still FilmemacherMikeFlanaganhat sich in kurzer Zeit einenNamen im Horror-Genre gemacht.Etwa mit„Oculus“, „SpukinHill House“ undder „Shining“-Fortsetzung„Doctor Sleep“. Dazwischenerschienauf Netflix derStreifen„Still“, denman reueloszum Standard-Repertoire versierterHorror-Enthusiasten zählendarf. Der Slasherzeigteinetaubstumme Schriftstellerin, dievon einemsadistischenPsychokiller mit mieser Maskeheimgesuchtwird. GutesSet-up, sauber umgesetzt, hochspannendinszeniert. lv Still(2016): 81 Min, Netflix Impressum Verlag Verlag Lensing-WolffGmbH&Co. KG •coolibri • Westenhellweg 86-88 44137Dortmund Geschäftsführung LambertLensing-Wolff •Hans-ChristianHaarmann • Dr.Daniel Süper Projektleitung ChristineBockermann Sekretariat&Vertrieb Telefon:0231/9059-9301 •info@coolibri.de Redaktion LensingPR Irmine Estermann(V.i.S.d.P.) redaktion@coolibri.de onlineredaktion@coolibri.de Terminredaktion: Nikola Fischer, Ruth Willems Telefon:0231/9059-9330; Fax: 0231/9059-9398 terminator@coolibri.de(Veranstaltungstermine) Kunst@coolibri.de(Ausstellungen) Anzeigen Miriam Storz0231/9059-9322 miriam.storz@coolibri.de Kleinanzeigen 0231/9059-9340 Alle Infosauf coolibri.de/kleinanzeigen Onlinemarketing unddigitale Projekte ChristineBockermann 0231/9059-9320 christine.bockermann@coolibri.de Erscheinungsweise Monatlich vorMonatsbeginnimgesamten Ruhrgebiet undim Raum Düsseldorf–aufgrund deraktuellen Sicherheitsbestimmungenbezüglich derCorona-Pandemienur alsE-Paper aufcoolibri.de Es gilt dieAnzeigenpreisliste Nr.37•gültigab1.9.2020 DerAbdruck vonVeranstaltungshinweisenist kostenlosund ohne Gewähr.Für unaufgefordert eingesandteManuskripte undFotos wird keine Haftungübernommen. Abdruckund Vervielfältigungvon redaktionellenBeiträgen undAnzeigen bedürfender ausdrücklichen schriftlichen Genehmigungdes Verlags. AWA 2016:412 000 Leser Titelfoto: Wenzel Heckenkamp:_ LCCEventsund Marke 27

coolibri Magazine 2020

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02