Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Monaten

August 2018 - coolibri Düsseldorf, Wuppertal

  • Text
  • Wuppertal
  • Charts
  • Bochum
  • Werksschwimmbad
  • Sucht
  • Ruhr
  • Duisburg
  • Schlager
  • Zeltfestival
  • Schloss

SZENE Vergessene

SZENE Vergessene Früchte Supermarktäpfel: samesamebut different? GelbeSchafnase, Butterbirneund Katzenkopf. BeidiesenBezeichnungenhandelt es sich nicht etwa um altdeutsche Beleidigungen, in Wirklichkeit verbergensichObstsortendahinter. Neugierig? DasBuch„Lokale und regionale Obstsorten im Rheinland–neuentdeckt!“geht denUrväternder Äpfelund Birnen aufdie Spur. Keine Angstvorm„Keuleman“!Der längliche, glockenförmigeApfel istnur eine der100 hiesigenObstsorten, dieinder zweitenAuflagedes Handbuches desLVR Rheinlandvorgestellt werden. Diezweite, erweiterte Auflagebietetnicht nureinen Einblick in dieGeschichteder Obstsorten derRegion, sieplädiert auch füreinen Erhalt derVielfalt. Undwenngeradezur Sommerzeit Frisches undLeichtesauf denTisch kommt, kann derLeser mitprofundemFachwissen glänzen: Vielleichtziert Omas Apfelkuchen gar 20 der„BlaueKölner“?Oderist es doch ein„Eifeler Rambur“?Solustigdie Namenklingen, so ernst istesden Herausgebern. Vorhundert Jahren wurdenalleininDeutschland rund 1000 Obstsorten in derLiteraturfestgehalten. Heutesind nurnochwenigeimAnbau.Der allbekannte GoldenDelicious beispielsweise istanrund60Prozent aller Züchtungen dervergangenen acht Jahrzehnte beteiligt. DiebestehendenPflanzen sind somitnicht nuranfälligerfür Schädlinge undKrankheiten. Auch mancherApfel-Allergiker hatschon festgestellt, dass dievermeintliche Allergiesichvor allem aufdie heutigen, eng miteinanderverwandtenSortenbezieht. Im Ruhrgebietverschwindendie SpureneinstigerObstsortenübrigensnochvielmehrals im Raum Düsseldorfund Köln.Der LVRmacht hierfür dieIndustrialisierungverantwortlich.Mit der wachsendenKohle –und Stahlindustrie, wuchsenauch dieArbeitersiedlungen. So verschwandengleichzeitigKulturlandschaften, aufdenen Obst angebaut wurde. Das Buch richtetsichkeinesfalls an Nostalgiker,sondern beleuchtet die globalisierteLandwirtschaft kritisch. DemEffizienzgedanken derglobalenWirtschaftgeschuldet, wirdbeimAnbau Wert darauf gelegt,möglichst produktiveund einheitlicheSortenzuverwenden. Eine Entwicklung, welcheander Substanz kratzt,nicht nurinBezug aufObstsorten. Auch derSelbstversorger vonmorgenwirdangesprochen.Wie wäre es,einen Birnenbaum im eigenen Garten zu pflanzen?Wir empfehlen, auch als Schimpfwort,die „Dycker Schmalzbirne“. Niko;„Lokale und regionaleObstsortenim Rheinland-neuentdeckt!“ist erhältlich beiallenBiologischen Stationen desLVR für7€oder per Versandunter kulturlandschaft@lvr.de Foto: Nadine Beneke

SZENE T A K E A B U T C H E R S G A L L E R Y NEAN,„Tightrope“ -Sprühfarbeund Acrylauf Leinwand,1,50x1,50m Foto: Take AButcher‘s Gallery arasse Dortmund rsentiert: RuhrHOCHdeutsch im ieelzelt Das abarett-omed-usi-Festial 28. Juni–14. Oktober 2018 In your face In derStreetArt-Ausstellung „Upclose andPersonal–Portraits &People“ feiern diejungenKünstler Fourhundredml, Daniel Wilsonund NEAN Premiere.Die Werkschau kreist um denBlick aufden Menschen. Zuschauerwerdenmit derPräsenzder Portraitskonfrontiert, diemal Selbstbewusstsein, mal Verletzlichkeitausstrahlen.DurchdringendeBlicke, markante Gesichtsausdrückeund charakteristische Stileprägen dieAusstellung.Obdie Personen aufden Bildernrealoderfiktivsind, bleibt unklar. Daniel Wilson aus Chicagogiltals Neuentdeckung.Seine Werkeauf Leinwandund Zeitungspapier reflektieren diekomplexe (Gedanken-)Welt desMenschenanhandcollagenhafterVielschichtigkeit, mitStilbrüchen undVerfremdungen. kplz; Up closeand Personal-Portraits &People: bis31.8.,Take aButcher’s Gallery, Düsseldorf, takeabutchers.gallery.de D O R S T E N „FineArts“auf SchlossLembeck Foto: Ralf Pieper Augen- und Gaumenschmaus Kunstvor historischerKulisse:160 Künstler, Kunsthandwerker undDesignerwerdenfür dasletzte August-Wochenende aufSchloss Lembeckerwartet, wenn der „FineArts“-Kunstmarkt in diezehnte Rundegeht. DieKünstlerbietenausschließlichselbstgefertigteArbeitenan: vonSkulpturenaus Keramik, Holz oder Stahl über Gemälde,Schmuck undKleidungbis hinzuPortemonnaies undTaschen. WerbeimSchlendernHungerbekommt,kann sich an denImbiss-Ständenstärken,dennbeim Kunstmarkt gibt es nichtnur Feines fürsAuge, sondernmit Elsässer Flammkuchen,Bergischem Käse undtraditionellgebackenemBrotauch Feines für denGaumen. EinBesuch lohntsichaberschon alleinwegendes barocken Wasserschlossesund seiner englischenParkanlage. LN FineArts:25.+26.8.,Schloss Lembeck,Dorsten;omms.net Rheinlanddamm 200 (an der Westfalenhalle 1) www.ruhrHOCHdeutsch.de 21 Veranstalter: Theater FletchBizzel ·Humboldtstr. 45 ·44137Dortmund Tel. 02 31 -142525·www.fletch-bizzel.de

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02