Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 4 Monaten

August 2018 - coolibri Bochum

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Ruhr
  • Werksschwimmbad
  • Sucht
  • Musical
  • Musik
  • Zollverein
  • August
  • Coolibri

KUNST V E R S C H I E D

KUNST V E R S C H I E D E N E O R T E Sommer, Sonne, Kunst Obwohl ein wohl temperiertesMuseumder ideale Zufluchtsort bei Hitzesein kann,lockt dieSommerzeitnachdraußen. DasKunsterlebnis muss dabeinicht zu kurz kommen–dankKunst im öffentlichen Raum. „Terminal“von Richard SerraamBochumer Hauptbahnhof Foto: Stadt Bochum BOCHUM DieSituationKunst im Park vonHaus WeitmarbeherbergtbedeutendeWerke derGegenwartskunst undist einbeeindruckendesBeispiel fürdas Zusammenspiel vonKunst,Architektur undNatur. Neben derDauerausstellung in denpuristischen, weißen Gebäuden sind zahlreicheExponateimPark ausgestellt. Dazu gehört„Concrete Erection“ vonFrançoisMorelletoder„O. I. C.“von RichardSerra in derSylvesterkapelle.Weitersindvertreten David Rabinowitch, Erich Reusch oder LeeUfan. situation-kunst.de Beieinem Rundgang in derInnenstadtbeeindrucktdas Stahlobjekt „Terminal“ vonRichardSerra. Zudemkönnenanden Brückeninnerhalb des‚Gleisdreiecks‘ diebereits umgesetztenKunstLichtTorenachSonnenuntergang betrachtet werden. bochum.de/KunstLichtTore BOTTROP In Bottropwirddie Parklandschaftumdas JosefAlbers Museum in einemKunstraum verwandelt,der beigutem Wetterzueinem Rundgang einlädt. Im FokusstehenimEinklang mitdem Museum konkreteund konstruktivistischeBildhauer wieMax Bill,DonaldJudd, ErwinHeerich oder ErnstHermanns. bottrop.de 56 ErnstHermanns„Zwei gegeneinanderverschobeneHalbkugeln“, ESSEN Ob im Stadtgarten,imBereich derAußenanlage desMuseums Folkwang oder im Moltkeviertel–dieStadt Essenbeherbergtzahlreiche Kunstwerkeimöffentlichen Raum.Auf der Skulpturenwiese desMoltkeplatzes befindet sich „HannoverTor“des Bochumer Künstlers FriedrichGräsel,das Teil einesWerk-Ensembles weiterer Künstlerist,das exklusiv für denmarkanten Platzmit denmächtigenPlatanen entstanden ist. kunst-am-moltkeplatz.de DORTMUND DieBilderuhr vonAdolfWinkelmann aufdem U-Turm begrüßtseit2010 Einwohnerund Besucher nonstopmit laufendenFilm-Installationen. Dafür sorgen 1,7Millionen in Lamellen installierte LEDs in den56Gefachender Dachkrone.DanebenbietetDortmundrund660 Werkeder letzten150 Jahre, dieimöffentlichen Raum der Stadtstehen. Dazu zähltder schwarze Stahlkörper „Chip“ vonStefanSousauf demPlatz vonAmiensoderdie Friedenssäuleder Bildhauerin Susanne Wehlandauf demFriedensplatz. Kunstroutenhat die Foto: Stefanie Kleemann, Stadt Dortmund Die„Friedenssäule“ in Dortmund Stadtonlinezusammengestellt. dortmund.de DÜSSELDORF Im Südpark sind mehrereSkulptureninternationaler Künstlerausgestellt: vom„Zeitfeld“ mit24Uhren vonKlaus Rinkeüberdie Wasserachsevon Christian Megert undWasaMarjanov, dieStahlelemente vonErwin Reusch,eineStele vonUlrich Rückriem biszum Toraus Basaltlava vonErwin Heerich. duesseldorf.de Foto: Stefanie Kleemann, Stadt Dortmund HERNE Aufdem zwölf HektargroßenAreal um die Flottmann-Hallen können 13 Skulpturenbesichtigt werden.Seit2004entsteht einabwechslungsreicherParcour,der eine Symbiose zwischenNatur undKulturschaffen soll.Darüber hinaus wird nebenden Hallen daseinzigartige Jugendstiltor,einst Prunkstückder Haupteinfahrt, ausgestellt. flottmann-hallen.de KÖLN WerinKöln unterwegsist,kann noch bis Juni 2019 dieneunteAusgabe vonKölnSkulptur beieinem Spaziergangbesichtigen.Die Ausstellung zum20-jährigenBestehendes Skulpturenparks trägt denTitel „LaFin de Babylone.Mich wundert,dassich so fröhlich bin!“ undwill dazu einladen,den Geschichten, dieder Park zu erzählen hat, zu lauschen. skulpturenparkkoeln.de WUPPERTAL Füreinen sommerlichen Spaziergangeignet sich auch derSkulpturenpark Waldfriedenin Wuppertal.EswerdendreiDutzend Skulpturen in derNatur geboten, mitdenen bedeutende Positionen derModerne undder Gegenwartgezeigtwerden. Darunter befinden sich Plastiken vonTonyCragg,Richard Deacon undThomas Schütte. skulpturenpark-waldfrieden.de

KUNST D O R T M U N D arasse Dortmund rsentiert: RuhrHOCHdeutsch im ieelzelt Das abarett-omed-usi-Festial 28. Juni–14. Oktober 2018 Fort Dearborn,Firma BIG, Fürth, um 1970 Ein Kinderspiel Foto: Badisches Landesmuseum Karlsruhe Eine Rodeo-Arenamit Plüsch-Ponys,Kletterfelsen, Tipismit Hörstationen –die aktuelleAusstellung im DortmunderMuseumfür Kunstund Kulturgeschichte (MKK) istnicht nurnacheinemKinderspiel benannt, siebietetKindern auch reichlich Anlass zumSpielen.Für dieerwachsenenBegleiter hält „Cowboy&Indianer – Made in Germany“ vieleSchnipsel zurGeschichte desWild-West-BildesinDeutschland bereit. DerWilde Westen warimeuropäischen Westen nichtgleichbleibendpopulär: Nach einerHoch- Zeit in den1960er-Jahren wollte nurzwanzig JahrespäterkaumnochjemandWestern sehen. Kevin Coster gabdem Genre mit„Dermit demWolftanzt“1990einen neuenAnschub.Die Dortmunder Familien-Ausstellungsetzt noch früher an:Der ersteRaum, durch dendie Besucher wandeln,ist derWildwest-Show vonBuffalo Bill nachempfunden, die1890/91 durch 24 deutscheStädtetourte. Im Mai1891bevölkerte dieShowmit hunderten Indianern, Cowboys undPferdenden Fredenbaumpark in Dortmund. WaghalsigeReitkünste, eine Büffeljagd undein Postkutschen-Überfall brachten dieFaszination für einenkurzenAusschnittder US-amerikanischenGeschichteins Ruhrgebiet.Das klassische Cowboy-Zeitalterwährte nämlich nurvon 1865 bis1880. Undauch derHypeinDeutschland undEuropaebbte erstmalwiederab: 1913 musste BuffaloBill Insolvenzanmelden. DieAusstellunggibtmit vielen Bildern, historischenArtikeln, Tönen, Filmen,Kostümen und kurz gehaltenen Texttafeln einenguten Überblicküberdie Hochphasen derdeutschen Wildwest-Begeisterung.Der Besucher begegnet Winnetou undOld Shatterhandund damitgenerell demWerkKarl Mays,aberauch Winnetouch ausBully HerbigsSatire „Der Schuhdes Manitu“. EinAbschnitt istMarleneDietrichgewidmet, dieals prügelndeBarfrau in „Der großeBluff“ über amerikanischeKinoleinwände flimmerte undHosen für Frauen gesellschaftsfähig machte. Dassinder deutschen Wildwest-Begeisterung vorallem über dieKulturder amerikanischen UreinwohnerinersterLinieKlischeeskursierten, wirdzwar aufeiner Tafelansatzweise reflektiert, wirklich aufklärenwill dieSchau jedoch nicht. Im Begleittextheißt es:„Siekonfrontiertvielmehrden Besucher mitdem Indianerbild,das er seit seiner KindheitimKopfund Herzenträgt –und lebendig an dienächste Generation weitergibt.“MehrMut zu einemneuen, historisch richtigerenBildhätte es allerdingsruhig sein dürfen.Damitkommenwissbegierige Kinderdurchausklar. MaxFlorian Kühlem „Cowboy&Indianer –MadeinGermany“: bis 21.10.,MKK,Dortmund Rheinlanddamm 200 (an der Westfalenhalle 1) www.ruhrHOCHdeutsch.de 57 Veranstalter: Theater FletchBizzel ·Humboldtstr. 45 ·44137Dortmund Tel. 02 31 -142525·www.fletch-bizzel.de

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02