Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 9 Monaten

August 2017 - coolibri Oberhausen, Duisburg, Mülheim

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Kinder
  • Ruhr
  • Jazz
  • Sucht
  • Festival
  • Zeche

COOLINARISCH Mehr

COOLINARISCH Mehr Spielraum Foto: BEBOP Foto: BEBOP Foto: lv Foto: BEBOP Im Februar 2016 hat das PAN an der Alfredstraße 64 in Essen eröffnet. Und von Anfang an war klar, dass es nicht beim kleinen PAN bleiben soll. „Wir hatten keinen Gästekomfort“, erklärt Dustin Neuwaldt, einer der PAN-Gründer. Es fehlen Toiletten, aber auch die Möglichkeit, dass Gäste sich mal die Hände waschen können. Neben der Küche und einem Tresen bot das Pan nicht viel. „Wir haben, wie jeder Vorbesitzer des Lokals, auf den Nachbarladen spekuliert“, sagt Dustin. Und die PAN-Crew hatte Glück. Der Nachbarladen konnte zugemietet werden und hört nun auf den Namen Bebop. Auf 80 Quadratmetern Gästefläche schafft das Bebop nun ordentlich Verweilqualität. Dabei ähnelt es dem PAN, grenzt sich aber auch stark ab. „Sie sind wie Geschwister aus unterschiedlichen Generationen“, erklärt Dustin. Das PAN ist größtenteils grau gehalten, alle Schriften schnörkellos. Das Bepob ist verspielter und wärmer. „Im PAN wollten wir nicht so sehr vom Produkt ablenken“, sagt Dustin. Daran soll sich auch künftig nichts ändern. Das PAN bleibt sich treu, bleibt 26 Die Essener Hot-Dog-Schmiede PAN Heftig Deftig ist bekannt dafür, dass sie sich kulinarisch in neue Dimensionen erhebt. Seit Anfang des Sommers hat die kleine Imbissstube dafür nun noch mehr Spielraum – der Leerstand nebenan wurde aufgekauft, hübsch gemacht und Bebop getauft. saisonal und regional. Veränderungen stehen trotzdem an. „Der Vermieter wird im Mai den Außenbereich erneuern“, sagt Dustin. Dabei wird das PAN auch noch leicht vergrößert. So hat die Küche mehr Platz und die Köche können besser zaubern. „Wir wollen dieses Jahr gerne selber Würstchen machen und auch räuchern.“ Dinge, für die bislang kein Platz war. Weitere Neuerung: Eine Durchreiche zum Bebop, denn das ist quasi der Speisesaal des älteren Geschwisterchens. Atelier für Möglichkeiten Allerdings ist das Bebop mehr als ein Esszimmer. Neben Leckereien aus dem PAN, werden hier frisch gezapftes Stauder, leckerer Bio-Kaffee aus der Siebträgermaschine, Naschwerk und momentan hippe Limonaden aus Flaschen angeboten. Auf lange Sicht will die PAN-/Bebop- Meute aber Limonaden selbst anmischen – frisch aus dem Soda-Siphon. Außerdem soll irgendwann vegane Milch in Eigenregie hergestellt werden. Bereits jetzt ein süßer Traum: Im Bebop kommen Küchlein aus der Demeter-Bäckerei Troll auf die Teller. Außerdem gibt es bald lecker-saftige Fudges und Brownies – natürlich in Bio-Qualität. Auch Konzerte finden regelmäßig statt, schwerpunktmäßig Jazz – schließlich ist „Bebop“ eine Spielart des Modern Jazz. „Wir haben uns hier ein Atelier geschaffen, in dem wir allerhand Möglichkeiten haben“, erklärt Dustin. „Wir haben zigtausende Ideen. Und es wird auf jeden Fall interessant!“ Sebastian Ritscher Alfredstr. 64, Essen, facebook.com/BEBOP Termine: 29.08. Amanda Kapsch und Igor Zavatckii Duo, 12.09. Marie MOKATI, 26.09. Sneak Jazz, 10.10. Igor Zavatckii Trio

Duisburg COOLINARISCH So sind die alten Rittersleut‘ heute: Der „Weltverband der Weinritter“ ist bei Roger Achterath in Rayen eingekehrt und hat sich durch die Weinkarte getrunken. Das Ergebnis: höchste Zufriedenheit, die sich im offiziellen Gütesiegel des Verbandes niederschlug. Belobigt wurden Auswahl, Personal und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein offenbar ritterliches Restaurant. achteraths.de Essen Das zweite Essener Vapiano ist da. An der Rü 149 gibt es nach umfangreichem Umbau fortan frisch zubereitete Pasta und Co. Die kunterbunte und gut besuchte VIP-Eröffnung fand am 13. Juli statt. de.vapiano.com Weiteres Marktgeschehen: Die Schaschlikbrüder Timo Winter und Dietmar Haubold sind nun auf dem Rüttenscheider Markt vertreten. Sie offerieren ihr Premium-Ruhrpott-Fastfood: C-Wurst, Schaschlik und Pulled Pork mit netten Saucen. ruhrfeuer.de Üble Überraschung in Werden. Die kultige Pino-Thek von Giuseppe „Pino“ Mammone hatte nach eigenen Angaben Ärger mit dem Vermieter. Deshalb zog Mammone recht plötzlich die Notbremse für sein beliebtes Lokal am Klemensborn. Eine schöne Nachtleben-Adresse im beschaulichen Stadtteil weniger. Spießig sein ist schon länger nicht mehr so uncool wie es mal war. Da passt es doch, dass mit #Spiesser in Rüttenscheid (Rü 214) ein wirklich cooler neuer Laden aufgemacht hat. Marko Vogt, Sascha Körte und Georg Hugenbusch stecken dahinter, es gibt den Bereich Grill-Imbiss mit vielen der namensgebenden Spießchen und den korrespondierenden Bereich zum lässigen Weintrinken. www.facebook.com/sospiessich Gelsenkirchen Aus dem ehemaligen Da Grandi auf der Rotthauser Straße ist ein schicker neuer Grieche geworden. Diosmos – Griechische Mediterrane Küche vertritt dabei allerdings die moderne, kreative Küchen-Philosophie und setzt weniger auf Fleisch-Platten-Gigantismus im Ouzo-Rausch. diosmos.de Oberhausen Schnell mal an den Strand? Den kriegt man da, wo man alles kriegt. Der CentrO. Beach ist zurück in Oberhausen. Es sandet ganz wundervoll zwischen Promenade und Park, in den Abendstunden eine wahrlich wunderschön illuminierte Strandbar mit stimmungsvollen Beach-Partys. Ein Großstadtsommertraum. centro-beach.de 460 Quadratmeter Amerika hat auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände (Brammenring 115) gegenüber dem Centro eröffnet. The ASH (für American Steak House) hat 250 Innen- und 185 Außenplätze, eine elf Meter lange und sieben Meter hohe, zentral platzierte Bar und den Betreiber gut 5 Mio. Euro gekostet. Es ist das dritte ASH, weitere sollen folgen. ash-steakhouse.de 27

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02