Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

August 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Ruhr
  • Oberhausen
  • Sucht
  • Zeitangabe
  • Duisburg
  • Ruhrtriennale
  • Kemnader
  • Zeltfestival
  • Www.coolibri.de

K I N O Ghostbusters |

K I N O Ghostbusters | Start: 4.8. Foto: © 2016 Sony Pictures Releasing GmbH Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out of the Shadows | Start: 11.8. Foto: Paramount Pictures Wen rufst du an? Kaum etwas wurde je mit so viel Internethass gestraft, wie die Trailer zur Neuauflage der Ghostbusters. Ist es der nicht zünden wollende Humor? Das offensichtliche Abklatschen alter Motive? Oder der Umstand, dass hier vier Frauen und nicht Männer die Protonenstrahler schwingen? Von feministischer Propaganda über Rassismus bis zu ruchlosem Aufbrühen alten Käses wird dem Film alles vorgeworfen. Sicher ist dies kein progressives Projekt, das weder revolutionäre Ideen noch hohe Kunst auf die Leinwand bringen wird, schlussendlich ist es aber nur das nächste unausweichliche Reboot – und nicht der Weltuntergang. Und am Rebooten sind wir selber Schuld, oder waren wir es nicht, die Tickets für Jurassic World, Star Wars und Co. gelöst haben? USA 2016, R: Paul Feig D: Melissa McCarthy, Kristen Wiig, Leslie Jones, Kate McKinnon Von der Existenz als Kröte Die Turtles, diese knuffigen Reliquien aus dem Abflusssystem der 90er, sind schon kurios. Wer hätte geglaubt, dass mutierte, pubertierende Schildkröten mit Ninjatraining zu einem der langlebigsten und lukrativsten Franchises werden konnten? Die Krötenkumpel gibt es in Form von Comics, Serien, Filmen, Musicals, Eiscreme und einer ganze Lawine an Turtles-Schrott. Egal wie peinlich es dabei mit den Turtles wird, nichts kann ihrer Beliebtheit schaden. Selbst die neuste Auflage nicht, in denen sie plötzlich wie groteske Monster aussehen. Man könnte jetzt erwarten, dass nach 30 Jahren Aspekte wie Selbstreflexion und Identitätskrisen über ihre seltsame Existenz in diesem Film landen, aber wie so oft standen laute, dumme Action und Megan Fox auf der Prioritätenliste höher. USA 2016, R: Dave Green, D: Megan Fox, Stephen Amell coolibri verlost Turtles-Beanies und Augenmasken auf coolibri.de Die Unfassbaren 2 | Start: 25.8. Foto: © 2016 Concorde Filmverleih GmbH / Jay Maidment Lights Out | Start: 4.8. Foto: Ron Batzdorff Warner Bros Alles fauler Zauber? Im Film gibt es Welten, in denen dreht sich alles nur um das Eine. In „Girls United“ war es Cheerleading, in „Pitch Perfect“ A-capella-Singen und in „Now You See Me“, der in Deutschland auf den unfassbar bedepperten Titel „Die Unfassbaren“ hört, ist es Zaubern. Hier wird aber nicht netter Hokuspokus fabriziert, sondern es wird mit Illusionen und Tricks geraubt und gegaunert. Dass Daniel Radcliffe, natürlich bekannt als Harry Potter, zum Cast hinzustößt, ist dabei kein Zufall: Die Anspielung auf seine Rolle als Zauberschüler zeugt von einer Selbstwahrnehmung, die dem Film genügend Kurzweiligkeit verleiht, um über klaffende Logiklücken hinwegzutrösten. Allzu genau hinsehen sollte man bei diesem Trickfeuerwerk aber lieber nicht, sonst könnte das Kartenhaus schnell zusammenstürzen... USA 2016, R: Jon M. Chu D: Mark Ruffalo, Jesse Eisenberg, Woody Harrelson, Lizzy Caplan 44 Vom Treiben der Schatten Gerade einmal zweieinhalb Minuten lang ist der Kurzfilm „Lights Out“ des schwedischen Filmemachers David F. Sandberg, der mit einem simplen Konzept größtmögliches Nervenzerreiben erzielt. Zu sehen bekommt man eine Frau in ihrem Apartment, die immer, wenn sie das Licht ausmacht, eine unheimliche Silhouette im Halbschatten sieht. Viel mehr bemüht die nun erscheinende Langversion auch nicht, die dank Support des „Saw“- und „Conjuring“-Machers James Wan zustande kam. Dennoch spinnt sich daraus ein interessanter und unterhaltsamer kleiner Horrorstreifen, der zwar etliche Horrorkonventionen bedient, dank knapper Laufzeit aber nie unnötig langatmig wird und es dabei auch noch schafft, seine Charaktere mit Tiefgang und Vielschichtigkeit zu zeichnen. UK 2016, R: David F. Sandberg D: Teresa Palmer, Maria Bello, Gabriel Bateman

K I N O Maggies Plan | Start: 4.8. Foto: © Copyright 2015 Lily Harding Pictures, LLC. Captain Fantastic | Start: 18.8. Foto: Regan MacStravic, Universumfilm Im Babymodus Maggie ist sowas wie die Carrie Bradshaw der intellektuellen Elite. Sie ist New Yorkerin, Mitte 30, Unidozentin, trägt hippe Garderobe auf und taumelt von einer Beziehung in die nächste. Anders als die Bradshaw macht Maggie aber nicht die Suche nach Mr. Right zur höchsten Priorität, sondern das Befruchten ihrer Eizelle. Den Samen dafür spendet Ex-Kollege und Gurken-Tycoon Guy, gerade als der attraktive und leicht verlorene Prof John um die Ecke biegt. Es kommt, wie es für alle Bradshaw-Verschnitte immer kommt, und alles verflechtet sich zu einem mal ulkigen, mal dramatischen Netz. Maggie ist dabei eine so erfrischend zielstrebige, patente, aber nicht perfekte Version der New Yorker Mittdreißiger-Frau, dass ihre Geschichte selbst Antifans romantischer Komödien mitreißen dürfte. USA 2015, R: Rebecca Miller. D: Greta Gerwig, Ethan Hawke, Julianne Moore, Bill Hader, Travis Fimmel Auf der Familienachterbahn „Captain Fantastic“ klingt zwar wie der nächste Superheldenfilm, ist aber ein herzergreifend skurriles Indiedrama mit unendlich viel verschrobenem Humor. Im Mittelpunkt steht Ben, der seine Familie abseits der Welt in einer selbstgepusteten Seifenblase aufziehen will. Die platzt, als Ehefrau Leslie Selbstmord begeht und die gesamte Familie ausziehen muss, um ihre christliche Beerdigung zu verhindern – Mutti wollte nämlich in einer öffentlichen Toilette runtergespült werden! In bester Roadmovie-Tradition verändert die Reise natürlich alle Protagonisten, die sich plötzlich mit fremden Lebensstilen und Identitäten auseinandersetzen müssen. Der Film absolviert die emotionale Familienachterbahnfahrt mit Bravour und sorgt für beseelte Unterhaltung abseits plattgetretener Klischees. USA 2016, R: Matt Ross, D: Viggo Mortensen, George Mackay, Frank Langella, Kathryn Hahn coolibri verlost 2 x 2 Freikarten auf coolibri.de. 45

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02