Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

August 2016 - coolibri Ruhrgebiet

  • Text
  • Bochum
  • Dortmund
  • Ruhr
  • Oberhausen
  • Sucht
  • Zeitangabe
  • Duisburg
  • Ruhrtriennale
  • Kemnader
  • Zeltfestival
  • Www.coolibri.de

F E S T I V A L S 13.8.

F E S T I V A L S 13.8. RITOURNELLE, JAHRHUNDERTHALLE, BOCHUM Spiel mir das Lied von Berlin Moderat Foto: Birgit Kaulfuss Wer durch die In-Clubs von Berlin schlendert, kommt an dem Elektro-Sound von Moderat nicht vorbei, der zwischen Club-Underground und kapitalen Pop-Gesten jenseits des Mainstreams steht. Sebastian Szary, Gernot Bronsert und Sascha Ring sind die Macher hinter diesem Kollektiv. Für die Ruhrtriennale werden sie am Ritournelle-Abend zusammen mit Peaches und anderen die Jahrhunderthalle in Bochum bespielen. Die Geschichte des Technos ist von ein paar Säulenheiligen geprägt. Wichtige Eckpfeiler dieses Genres kommen aus Düsseldorf und Südtirol. „Na klar“, sagt Moderat-Mastermind Sebastian Szary: „Irgendwie kommt man an Kraftwerk und Giorgio Moroder nicht vorbei. Aber davor gab es ja auch noch was. Ich entdecke immer wieder Musik aus vergangen Zeiten, wo ich dann denke: Wow, das ist ja von 1940 oder 1959.“ Dann bricht er noch eine Lanze für die elektronische Tanzmusik: „Solange es Elektronica gibt und sich ein Medium in Mechanik, Röhren-Synthesizern und Ton fortpflanzt, wird es das Experiment innerhalb der Musik immer geben. Diese Entwicklung geht gleitend voran.“ Auf der Suche nach neuen Einflüssen sind Moderat bei ihrer Spurensuche sehr aufgeschlossen. Sebastian sagt: „Wir hören fast alles. Ich hab auch im Doom-Metal schon mal coole 30 „Ich hab auch im Doom-Metal schon coole Strukturen entdeckt.“ Strukturen entdeckt. Bei einer Platte von der Rockband Sugar fasziniert mich der Sound einfach. Sowas würden wir aber nicht für Moderat verwenden, weil unsere Musik einfach andere Ordnungsprinzipien verfolgt.“ Metropolenaspekte Sebastian antwortet manchmal wie ein Musikwissenschaftler, manchmal wie ein flüchtiger Bekannter: „Ich habe in Berlin einen Kumpel, der aus Essen kommt – und der mich immer wieder darauf hinweist, wie viele Gemeinsamkeiten es zwischen dem Ruhrpott und der Hauptstadt gibt.“ Dann beschreibt er einen Tag auf einer vergangenen Tour: „Wir hatten mal einen Day off und da haben wir die Geburtsstadt von den Gladbecker Geiselgangstern Rösner und Degowski einmal näher betrachtet.“ Das klingt für einen Moment spooky, passt aber ins Bild. Wo das Montan-Zeitalter das Gebiet zwischen Wesel und Unna nachhaltig prägte, lief ein Neuanfang im Dienstleistungszeitalter nur stockend und mühsam. Dem geteilten Berlin fiel es nach der Wende ähnlich schwer, sich neu zu definieren. Wofür steht Berlin auf der musikalischen Karte? „Da ist der Techno für mich persönlich schon an erster Stelle, vermutlich irgendwo zwischen Detroit-Techno und UK-Rave“, sagt Sebastian. „Aber ob das jetzt der typische Berliner Sound schlechthin ist? Ich glaube, einen speziellen Sound innerhalb der Hauptstadt gibt es vielleicht gar nicht.“ Woran das liegt? Sebastian sucht nach einer Antwort: „Wir haben hier ein Strom an Touristen und zugewanderten Musikern. Die Touristen gehen shoppen und die Musiker kommen her, weil sie noch ein gutes und preiswertes Leben führen können. Das ist hier schon ein kreativer Nährboden für viele unterschiedliche Menschen.“ Peter Hesse

F E S T I V A L S 5.–7.8. RUHRPOTT RODEO, HÜNXE coolibri präsentiert Live am 7.8.: Henry Rollins Punk-Poet auf Solotour Henry Rollins ist der Superman innerhalb der Punkszene. Als Sänger von Black Flag und später als Solokünstler war und ist er eine kernige Hausnummer. Seine Spoken-Word-Performances sind Feuerwerke der guten Unterhaltung. Beim Ruhrpott Rodeo ist mit seinem aktuellen Programm zu Gast. „Zu allem gehört ein Grundgerüst aus Disziplin.“ Er ist DJ, Radiomacher, Autor, Sänger, Schauspieler, TV-Moderator und Sportler. „Es ist egal, was du machst, die Grundregeln sind immer dieselben. Denn zu allem gehört ein Grundgerüst aus Disziplin und guter Vorbereitung.“ In den letzten Jahren hat er sich mit viel Fleiß und Können auch als Schauspieler etabliert. Aktuell spielt er in „The Last Heist“ von Mike Mendez einen Serienkiller mit Trenchcoat und Hornbrille. „Der Typ ist ein schlimmer Finger. Ich habe probiert diese Rolle sehr eigenartig und seltsam anzulegen.“ Das Ganze ist ein übler Mix aus Brutalität und Blut. Das passt zu Rollins, wie auch der Arthouse-Kinofilm „Gutterdämmerung“, wo er den Priester Svengali spielt. „Für diesen Film bin ich das letzte Mal mit Lemmy von Motörhead an einem Projekt beteiligt gewesen. Ich vermisse ihn sehr, er war ein bezaubernder Mensch.“ Kein zurück Als Fulltime-Musiker noch einmal ein Comeback zu wagen, ist für den 55- Jährigen Workaholic ausgeschlossen. „Das ist Vergangenheit“, sagt er. Dann kramt er noch mal in seinen Erinnerungen: „Für mich hatte Black Flag immer eine linke und eine rechte Seite. Die Linke war charakterisiert vom apokalyptisch geprägten Songwriting von Bassmann Chuck Dukowski, der früher viel Aldous Huxley gelesen hat und innerhalb der Band das Intellektuelle verkörperte. Sein Gegenpart auf der rechten Seite war Greg Ginn, der die emotionale Seite verkörperte. Ich habe dann immer probiert, beide Seiten elegant zusammenzufügen.“ Rollins tritt beim diesjährigen Ruhrpott Rodeo am selben Tag auf wie seine Ex-Band Black Flag. Stunk gebe das nicht, das versichern auch die Veranstalter. Dennoch wäre es für die nostalgisch gestimmte Fangemeinde schön, wenn Henry zur Zugabe noch einmal das Mikro für Songs wie „My War“ oder „Gimmie Gimmie Gimmie“ in die Hand nehmen würde. PH Foto: tawanlubfah/fotolia.de Foto: Frank Boulder 06.08.2016 | Düsseldorf | The Tube HawtHoRne HeigHts 09.08.2016 | Köln | Open Air am Tanzbrunnen damien Rice 11.08.2016 | Düsseldorf | The Tube HoteL scHneideR 31.08.2016 | Düsseldorf | The Tube tHe gReasy sLicKs 02.09.2016 | Bochum | Zeltfestival Ruhr dieteR tHomas KuHn & Band 27.09.2016 | Dortmund | FZW Halle max giesingeR 28.09.2016 | Bochum | Rockpalast myRatH 30.09.2016 | Düsseldorf | The Tube tHe agonist 05.10.2016 | Düsseldorf | Savoy Theater PatRic Heizmann 08.10.2016 | Düsseldorf | ZAKK RogeRs 08.10.2016 | Bochum | Zeche scHRamme11 11.10.2016 | Bochum | Zeche LaitH aL deen 12.10.2016 | Düsseldorf | The Tube Jaimi fauLKneR 15.10.2016 | Essen | Grugahalle tHe Legend of zeLda 16.10.2016 | Bochum | Zeche niiLa 17.10.2016 | Düsseldorf | The Tube coogans BLuff 29.10.2016 | Düsseldorf | The Tube miLLiaRden 07.11.2016 | Düsseldorf | Tonhalle aL JaRReau & ndR BigBand 08.11.2016 | Düsseldorf | Savoy Theater tHe iRisH foLK festiVaL 11.11.2016 | Köln | E-Werk euRoPe 11.11.2016 | Oberhausen | König-Pilsener-Arena RunRig 20.11.2016 | Düsseldorf | The Tube King 23.11.2016 | Dortmund | FZW Club RecKLess LoVe 24.11.2016 | Düsseldorf | The Tube KiLLeRPiLze 01.12.2016 | Bochum | Zeche Life of agony 08.12.2016 | Oberhausen | Turbinenhalle 2 LuKas RiegeR 10.12.2016 | Bochum | Zeche PHiLLiP Boa & tHe VoodoocLuB 16.12.2016 | Düsseldorf | Stahlwerk massendefeKt 17.12.2016 | Düsseldorf | Mitsubishi Electric Halle Betontod 17.12.2016 | Bochum | Rockpalast + 20.12.2016 | Düsseldorf | The Tube steVe‘n‘seguLLs 07.01.2017 | Oberhausen | König-Pilsener-Arena saBaton 17.03.2017 | Düsseldorf | Stahlwerk dieteR tHomas KuHn & Band 26.05.2017 | Düsseldorf | Mitsubishi Electric Halle aLan PaRsons Infos & Tickets: www.concertteam.de WWW.MATRIX-BOCHUM.DE 14.08.2016 | BOCHUM MATRIX I KILLED THE PROM QUEEN THE BROWNING 21.08.2016 | BOCHUM ROCKPALAST ASTROID BOYS 22.08.2016 | BOCHUM ROCKPALAST AGENT FRESCO | ASHBY 29.08.2016 | BOCHUM ROCKPALAST THE FALL OF TROY 03.09.2016 | BOCHUM MATRIX ORGY 08.09.2016 | BOCHUM MATRIX BERLINSKIBEAT 17.09.2016 | BOCHUM MATRIX DE STAAT 18.09.2016 | BOCHUM ROCKPALAST ’77 – SEVENTY SEVEN 31

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02