Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 9 Monaten

April 2018 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Dortmund
  • Charts
  • Jazz
  • Krefeld
  • Musik
  • Ehrenfeld
  • Coolibri
  • Bochum
  • Neuss

K Ö LN A R T H E A T E

K Ö LN A R T H E A T E R G L O R I A Solee Foto: www.pettingzoo.de Eingespielt: Erdmöbel Foto: Matthias Sandmann Melodischer Techno Genau wie vor einem Jahr wird die Aprilausgabe der „BergWacht“ eine Parquet-Recordings-Labelnacht sein – natürlich wieder auf beiden Floors des artheaters. Parquet, Label von Normen Flaskamp alias Solee, gehört zweifelsohne zu den führenden deutschen Labeln im melodischen Technobereich. Die Releases sind ohne Ausnahme in den Beatport-Charts zu finden und Parquet ist immer wieder eine gute Plattform für etablierte Künstler, aber auch Newcomer. Die letztjährige Besetzung Solee, Boss Axis und Alyne sind natürlich wieder gesetzt. Erstgenannter spielt zudem wieder ein Live-Set. Als neues Gesicht ist in der Nacht das Duo Lunar Plane dabei. Abgerundet wird die Nacht von den „BergWacht“-Residents Liho, Graziano Avitabile und Catweasel. Dazu spielt Mona die ganze Nacht im Café. BergWacht feat. Parquet Recordings: 21.4., 23 Uhr, artheater, Köln In der Hoffnungsmaschine Nach fast fünf Jahren gibt es endlich wieder ein richtig neues Erdmöbel- Album: „Hinweise zum Gebrauch“. Zehn ziemlich unterschiedliche Songs verweben Melodien und Poesie mit politischen und gesellschaftskritischen Inhalten. Die bereits im November des vergangenen Jahres veröffentlichte erste Single „Hoffnungsmaschine“ funktioniert nicht nur dank der Kooperation mit Judith Holofernes hervorragend. „Erdmöbel machen Musik für ewig Junggebliebene, und das ist auch gut so. Wer sich bisher für die Band begeistert hat oder zur entsprechenden Altersgruppe gehört, darf auch Hinweise zum Gebrauch bejubeln“ urteilte die Spex. Der Clou: Barack Obama, der das Cover der Platte ziert, wird im gleichnamigen Song gar nicht besungen, sondern der 2017 verstorbene Al Jarreau. Erdmöbel: 29.4., 20 Uhr, Gloria, Köln O P E R G E W Ö L B E „Mosé in Egitto“ in Köln Das verschollene Werk Wenn der Titel selbst einigen Rossini-Kennern nicht geläufig ist, könnte das einen guten Grund haben: Lange galt das Werk nämlich als verschollen. Die jetzt in Köln gezeigte Inszenierung war bereits im Sommer 2017 ein Höhepunkt der Bregenzer Festspiele. Da es sich um eine Koproduktion des Festivals mit der Oper Köln handelt, ist das Werk jetzt auch an der Kölner Oper zu sehen. Am Dirigentenpult steht mit David Perry ein ausgewiesener Rossini-Experte. Regisseurin Lotte de Beer arbeitet in ihrer Inszenierung u.a. mit Figurentheater-Elementen, um die biblische Geschichte von Moses in Ägypten zu erzählen. Mosé in Egitto: 8. (Premiere), 15.4., jeweils 18 Uhr, 13., 20., 26.4., jeweils 19.30 Uhr, 22.4., 16 Uhr, Oper Köln im Staatenhaus, Saal 2 24 Foto: Bregenzer Festspiele, Karl Forster Mano Le Tough Blühende Frequenzfelder Der im Hafenstädtchen Greystones bei Dublin als Niall Mannion geborene Mano Le Tough ist einer der vielschichtigsten Künstler des zeitgenössischen Musikgeschehens. Seine Musik biegt kurz hinter ihrer Dancefloor- Kompatibilität ab und offenbart Tiefen, die den Hörer auf eine Entdeckungsreise schicken. Man trifft auf dunkelblaue Synthie-Orgeln, die sich an handfeste Beats schmiegen, und sieht über satt blühenden Frequenzfeldern langsam die Nacht hereinbrechen. Hier und da mischt sich Mannions Stimme in die Tracks, mal als prozessierter Effekt, immer öfter aber in wunderbar klaren, unaufgeregten Gesangsparts. Kein Wunder also, dass nach zwei Alben auf Permanent Vacation, seine Musik unter anderem bei DJ Kozes Pampa Records gelandet ist. Support kommt an diesem Abend von Gewölbe-Resident Shumi. Risky: 20.4., 23.30 Uhr, Gewölbe, Köln Foto: www.liaisonartists.com

K Ö LN O R A N G E R I E - T H E A T E R E - W E R K Martialisch: „Der Kriegsherr“ Ritt durch die Weltgeschichte Der Titel klingt bewusst martialisch. Das Theater 1000 Hertz unter der Leitung von Christina Vayhinger beschränkt sich in „Der Kriegsherr“ allerdings nicht auf einen einzigen Vertreter der genannten Spezies. Vielmehr will man den Zuschauer mit auf „einen Parforce-Ritt durch die Weltgeschichte“ nehmen. Zu den Persönlichkeiten, die nach ihren Motiven befragt werden, gehören u.a. Alexander der Große, Napoleon Bonaparte und zwei Bürgerkriegsgeneräle. Anders als der Titel es vielleicht vermuten lässt, beschränkt sich die Recherche aber nicht nur auf männliche Kriegs“helden“. Auch Katharina die Große hat ihren Auftritt. Der Kriegsherr: 11.-14.4., jeweils 20 Uhr, Orangerie-Theater im Volksgarten, Köln Foto: G. Lawrence & Ensemble The Wombats Musik aus Übersee Nach dem Erfolgsalbum „Glitterbug“ aus dem Jahr 2015 und den nachfolgenden, großen Headliner-Touren hatten sich The Wombats in verschiedene Teile der Welt zurückgezogen: Schlagzeuger Dan blieb in London, Bassist Tord kümmerte sich in Oslo um seine Familie und Gitarrist und Frontman „Murph“ zog nach L.A. Über die weiten Entfernungen hinweg tauschte das Indie-Rock-Trio Ideen aus und entwarf neue Songs, die dann während einer zweiwöchigen Session in Norwegen komplettiert wurden. Entstanden ist ihr neues Werk „Beautiful People Will Ruin Your Life“. Und schon die Vorabsingle „Lemon to a Knife Fight“ beweist, dass die auf und ab schwingende Gitarrenmusik der Band ihre Leichtigkeit kein bisschen eingebüßt hat. The Wombats: 7.4., 20 Uhr, E-Werk, Köln Foto: Phil Smithies WWW.KULTUR-NACHT-SOLINGEN.DE ... BEWEGT EUCH! Grafik: brandsclever° | deus werbung DEUTSCHES KLINGENMUSEUM THEATER UND KONZERTHAUS STÄDT. MUSIKSCHULE SOLINGEN COBRA KULTURZENTRUM AWO-PROBERAUMHAUS „MONKEYS“ SCHLOSS BURG LICHTTURM STADTBIBLIOTHEK KUNSTMUSEUM SOLINGEN LVR-INDUSTRIEMUSEUM BERGISCHE SYMPHONIKER TICKETS: VVK 10,- € / AK 15,- € INKL. FREIER FAHRT IN ALLEN SWS-BUSSEN UND PROGRAMMBUSSEN JUGENDLICHE UNTER 16 JAHREN FREI VVK BEI ALLEN TEILNEHMENDEN EINRICHTUNGEN, DEN BÜRGERBÜROS, DEN GESCHÄFTSSTELLEN DES SOLINGER TAGEBLATTS, AUSGEWÄHLTEN SOLINGEN-LIVE VVK-STELLEN, IN DEN SWS-KUNDENCENTERN UND ONLINE UNTER WWW.KULTUR-NACHT-SOLINGEN.DE (BIS 05.04.2018) SCHIRMHERRSCHAFT: OBERBÜRGERMEISTER TIM KURZBACH 25

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02