Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 2 Jahren

April 2017 - coolibri Recklinghausen, Gelsenkirchen, Herne

  • Text
  • Dortmund
  • Bochum
  • Oberhausen
  • Duisburg
  • Sucht
  • Frau
  • Gelsenkirchen
  • Tanz
  • Oper
  • Schauspielhaus
April 2017 - coolibri Recklinghausen, Gelsenkirchen, Herne

K UNST E S S E N

K UNST E S S E N Blau-Gelb-Rot a. d. Serie: Farbfelder.6Anordnungen von1260Farben, 1974 Foto: Courtesy Olbricht Collection ©Gerhard Richter, 2017 New Edition Ab April zeigtdas Museum Folkwang sämtliche seit 1965 entstandenen Editionen des KünstlersGerhard Richter – in 14 Räumen des Museums. 52 EditionennehmenimKunstmarkt eine wichtige Rolleein.Sie stehen in einemboomenden Segment mitkontinuierlich steigendenPreisen für denAnspruch,dasssichjeder Kunstleisten kann,soferngewollt, undKünstlereinepopuläre Verbreitungsmöglichkeitfür ihrSchaffen haben. Zwar können Editionenjungerund etablierterKünstlerimmer noch erschwinglich sein, ebenso wiejeneEditionen einschlägigbekannterFachmagazineoderKunstvereine,dochder Markt hatebenfalls an Dynamik gewonnen. Richter-Editionensindkeine Schnäppchen mehr.Ihnen haftet keine demokratischeAura mehr an,zusätzlich betont durch denmusealen Rahmen. In Essengibtesüber170 Editionenzusehen, dieneben einigender bekanntesten Motive des Künstlers auch vielenur selten gezeigte Arbeitenvereinen. Dadurch ermöglichtdie Ausstellungeinen Überblicküberdas mehr als fünf Jahrzehnte umfassende künstlerischeSchaffen desKünstlers,der kürzlichseinen85. Geburtstag gefeierthat. Neben „Graphik 1965 –1970“ werden dieEditioneninnerhalb derSchau unterden Aspekten Bildmaterial, Oberflächen, Landschaften, Farbfelder, Menschenbilder,UnikateinSerie und Abstraktion diskutiert. Stefanie Roenneke GerhardRichter.Die Editionen: 7.4. –30.7.,MuseumFolkwang,Essen; museum-folkwang.de

K U L TURNEWS ErichGrisar, Siedlung Kaiserstuhl,Dortmund, 1928 –1933 Foto: Stadtarchiv Dortmund/Erich Grisar Im IndustriemuseumZeche ZollerninDortmundsindbis zum8.Oktober Schwarz-weiß-Fotografien von Erich Grisar aus dem Revier der späten 1920er undfrühen 1930erJahre zu sehen. Ergänzt werden diesedurch Bilder andererzeitgenössischerFotografen sowie Arbeitenvon Schülernaus der Dortmunder Nordstadt. „...UND GETZ NOMMA MIT SCHMACKES, FREUNDE!“ Bereits 750 000 Besucher haben im Gasometer Oberhausen die „Wunder der Natur“ erlebt. Die erfolgreiche Ausstellung, die das Leben der Tiere und Pflanzen feiert, wurde daherbis zum 30.November verlängert.Höhepunkt derbildgewaltigenAusstellungist die20Meter großeErdkugel im Inneraum desGasometers. Ab dem8.April widmet sich eine AusstellungimDortmunderHMKVdem Architekturstildes „Brutalismus“, derMitte der1950er Jahre einGroßbritannien entstanden ist. DerBaustil, dersichdurch denEinsatz vonSichtbetonund durchfreiliegendeBaumaterialien wieMetall undZiegelcharakterisiert,verschwindetdurch Abrisszunehmend aus demStadtbild.Gleichzeitigwächst dieSchar derAnhängerdes Brutalismus,die sich für denErhaltder Gebäude einsetzen.Angeregtdurch dieAktivitäten einerFacebook-Gruppe zeigtdie Ausstellung „Gesellschaft zur Wertschätzung des Brutalismus“ 19 internationale künstlerischePositionen. Die TUP-Festtage gehen 2017 in die zweite Runde. Vom 3. bis zum 9. April werden unterdem Titel„GlaubeMacht Kunst“ unteranderem Kinderprogramme,Konzerte, Ballettabende, Theaterstückeund VorträgeinEssen versammelt. sr EINMALIG FREIER EINTRITT BEI ÜBER 90 AUSFLUGZIELEN D RUHR.TOPCARD MIT DER KANNST DU WASERLEBEN! WWW.RUHRTOPCARD.DE *BEIM KAUF EINER RUHR.TOPCARD VOM 01. BIS 30. APRIL /BEGRENZTE GÜLTIGKEITSZEITRÄUME 53

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02