Events, Trends und Reportagen für die Rhein-Ruhr-Region
Aufrufe
vor 3 Jahren

April 2016 - coolibri Düsseldorf

  • Text
  • Wuppertal
  • Jazz
  • Sucht
  • Musik
  • Krefeld
  • Oper
  • Tanz
  • April
  • Kinder
  • Frau
  • Www.coolibri.de
Carolin Kebekus über lustige Frauen, Rita McBride über Kunst zum Anfassen, der Record Store Day im Überblick

S P O R T So richtig

S P O R T So richtig glauben kann Sabine Markert immer noch nicht, was sie sportlich in den letzten zwei Jahren erlebt hat. 2014 spielte die heute 28-Jährige mit den Damen des DHC Hallenhockey in der 2. Bundesliga. 2015 wird der Aufsteiger Deutscher Meister, nun ist die Mannschaft als Europapokal ganz oben angekommen. Am 2. April geht die Feldhockey-Saison weiter. Piet Keusen sprach mit Sabine Markert. Sabine Markert (hinten) im Spiel gegen Eintracht Braunschweig Foto: putajumperon Von Liga 2 zum Europapokal Können Sie überhaupt glauben, was in den letzten beiden Jahren beim DHC passiert ist? Das ist alles schon ziemlich unglaublich. Eine gute Entwicklung war zwar schon abzusehen, als vor drei Jahren viele talentierte Jugendspielerinnen zur ersten Mannschaft gestoßen sind. Aber, dass es so gut werden würde, daran hat bei uns keiner gedacht. Wie schwer war es, den Europapokal zu holen? Ehrlich gesagt, war es schwieriger Deutscher Meister zu werden. Deutschland ist die beste Hallenhockey-Nation, hier spielen die besten Mannschaften Europas. Im Europapokal gingen von 26 Titeln 25 nach Deutschland. Wir waren schon die Favoriten bei der Endrunde. Sie sind sogar zur besten Spielerin der Endrunde gewählt worden. Was bedeutet das für Sie? Es ist zwar schön, aber ich hätte diese Auszeichnung gerne gegen die zweite Deutsche Meisterschaft getauscht. Sie spielen auf das Finale im Januar an. Da haben sie den entscheidenden Siebenmeter verschossen. Denken Sie noch oft dran? Oh ja. Die Wunde ist noch lange nicht verheilt. Wenn ich das Tor gemacht hätte, dann wären wir sicher Deutscher Meister geworden. Was macht die Stärke des DHC aus, wie wird man vom Zweitligisten zum Spitzenteam? Wir haben eine optimale Mischung im Team. Viele junge Talente und mit Jenny Pütz, Greta Gerke und mir drei erfahrene Spielerinnen. Wie sieht die Zukunft der Mannschaft aus? Vor etwa fünf Jahren waren wir auch recht erfolgreich, dann ist die Mannschaft auseinandergebrochen. Viele Spielerinnen haben den Klub verlassen, weil sie woanders bessere berufliche Perspektiven hatten. Hockey ist eben nur eine Randsportart, davon alleine kann man nicht leben. Im Moment müssen wir uns aber keine Sorgen machen. Alle Spielerinnen studieren oder arbeiten in Düsseldorf. Nach der Hallensaison geht es jetzt auf dem Feld weiter. Spielen Sie lieber Hallenhockey oder Feldhockey? Das sind eigentlich zwei komplett unterschiedliche Sportarten. Ich weiß gar nicht, was ich lieber mache. Erfolgreicher waren wir jetzt ja in der Halle. Aber das wollen wir ändern. Immerhin sind wir auf dem Feld ja auch Tabellenführer. Da darf man durchaus vom Titel träumen. Was ist Ihr Ziel für die restliche Saison? Wir wollen auf jeden Fall die Endrunde erreichen. Im Moment haben wir elf Punkte Vorsprung auf den fünften Platz, das sollten wir uns nicht mehr nehmen lassen. Dann ist alles drin, keiner fordert den Titel, aber wir alle träumen davon. Warum auch nicht? Wir schwimmen auf der Euphorie-Welle und unsere Mädels haben alle große Ziele. Im Sommer steht eine U21- Weltmeisterschaft an, dazu die Olympischen Spiele. Wer dahin will, der muss Top-Leistung zeigen. An der Motivation dürfte es deshalb nicht mangeln. 12

S H O P S & T R E N D S Foto: Xtreme Ev SCHNELLER, HÖHER, WEITER Ob Messe oder Marketing-Show, heute muss man seinen Kunden mehr bieten als Drinks und bunte Prospekte. Xtreme Events vermietet mehr als 350 Eventmodule aus diversen Themenwelten, die für Fun, Sport und Action sorgen. Angefangen bei Bungee Jumping über Simulatoren oder House Running bis hin zu klassischen Jahrmarktattraktionen. Der Dienstleister für Funsport ist „von vorne bis hinten für Spaß zuständig“; Organisation, Animation und Betreuung übernehmen die geschulten Mitarbeiter. Und die werden im April neu gesucht: Wer ein Faible für Action hat und etwas sportlich ist, kann sich jetzt online bewerben. Xtreme Events, Broicher Str. 9, Mönchengladbach, 02161-8212040; xtreme-events.de Foto: Friseur & Kosmetik Nadke FOR YOUR BEAUTY Im Grünen liegt vor den Toren Düsseldorfs ein Ort der Kontemplation: Friseur & Kosmetik Nadke. Rainer Nadke und sein Team beraten in Fragen rund um Wohlbefinden und Schönheit und nehmen sich für das Verwöhnprogramm viel Zeit. Seien es typgerechte Haarschnitte, Bartpflege oder Beauty-Treatments, angefangen bei der Augenbrauenkorrektur über Maniküre, Waxing und Hautreinigung bis hin zur Ganzkörperbehandlung. Zum Einsatz kommen hochwertige Pflegeprodukte von La Biosthetique. Obligatorisch für alle Mitarbeiter sind regelmäßige Schulungen, um auf dem neusten Stand zu bleiben .Friseur & Kosmetik Nadke, Gerhart-Hauptmann-Str. 34, Erkrath, 0211-252244; friseur-nadke.de VINTAGE MÖBEL UND ACCESSOIRES VINTAGE FABRIK – NORDSTRASSE 4 – 40477 DÜSSELDORF WWW.VINTAGE-FABRIK.DE Foto: Max Brunnert REINEN WEIN EINSCHENKEN Das Thema „vins naturels“ bewegt die Weinszene – Weine ohne Zusatzstoffe, teils unfiltriert und ungeschwefelt. Yvonne Hoffmann von Pipco’s Weincompilation weiß viel dazu zu erzählen und hat auch ein paar dieser Naturweine im Sortiment. Der Schwerpunkt umfasst Weine aus Deutschland und Österreich, alles Direktimporte von ausgesuchten Weingütern. Bei Champagner gilt ebenfalls Klasse vor Masse. Keine Industriefertigungen, sondern ausschließlich Winzerchampagner von kleinen Häusern finden sich hier. Pipco’s Weincompilation, Helmholtzstr. 28, Düsseldorf; weincompilation.de coolibri verlost eine Flasche Champagner im Wert von 40 Euro auf coolibri.de. BÜHNENBILDER Wenn die Düsseldorfer Künstlerin Lydia Drontmann Konzerte besucht, hat sie Stift und Block dabei, um die Musiker zu zeichnen. Aus diesen Skizzen entstehen Motive, die sie auf T-Shirts, Hoodies oder Accessoires drucken lässt. „From Stage to Shirt“ nennt sich das Projekt, das unter dem Label Freak Y „Kunst auf Klamotten“ bringt, ohne das Genre des klassischen Band-T-Shirts zu bedienen. Im Onlineshop wählt man Textil und Thema, nach etwa drei Tagen kommt das Einzelstück per Post nach Hause. Auch wer nicht so musikaffin ist, wird fündig: Neue Entwürfe kommen immer wieder dazu. Freak Y; freak-y.com Berit Kriegs Foto: Spreadshirt ÖFFNUNGSZEITEN Mo – Do nach Terminabsprache, Fr 10 – 20 h, Sa 10 – 18 h Werner Zenz | Fischelner Straße 1 | 47877 Willich FON 02154-60 55 27 WEB www.einrichtungshaus-xxs.de 13

coolibri Magazine 2019

coolibri Magazine 2018

coolibri Magazine 2017

edition coolibri

Ruhrgebeef No. 8 - Leseprobe
Ruhrgebeef No7 - Leseprobe
Ruhrgebeef No6 - Leseprobe
Backmagazin
Ruhrgebeef No5 - Leseprobe
Ruhrgebeef No4 - Leseprobe
Leseprobe: Ruhrgebeef - Vol 2
Landtagswahl NRW 2017
coolibri Campus NO 02